31. Januar 2008

Heute kamen 2 Pakete rein! Eins von Margit und Wolfgang…….



und eins von Verena!



Vielen Dank!.
 


20. Januar 2008

Wie das letzte Mal, erstmal schlafen, dann Überraschungspaket von Gestern auspacken.
Vielen Dank an Susanne F. für die Nadeln! Das geht dann bald wieder mit nach Madrid!


19. Januar 2008

Für Heute war Madrid gebucht…und mit ging Folgendes:
Leere Boxen



mit Winterkleidung

gepackt.

Und die voll gepackte kleine Box



Dann das normale Gepäck: ein Karton und ein kleiner Karton medizinische Hilfsgüter und Futter

Etwas Handgepäck

Und noch ein bisschen extra Handgepäck

Und so sah das dann in Madrid auf dem Gepäckwagen aus

Pilar hat die Hilfsgüter in Empfang genommen, sie wartete dort schon mit Dulce.

Pilar hatte es eilig und ist danach gegangen. Die Wolken-Hunde Boxen habe ich dann in der Wartezeit schon angefangen aufzubauen. Platz war wieder genug in der Abflughalle.

Irene war super pünktlich mit den Nasen. 1 Nase von einer anderen Orga konnte leider nicht rechtzeitig da sein, deswegen sind es nur 4 Nasen auf diesem Flug.
So, bereits durch die Kontrolle, warten auf die Abholung.

Die Flughafenmitarbeiter waren sehr nett und haben die Hunde ganz vorsichtig aufgeladen.

Und hier haben wir wieder unsere Dulce, sehr, sehr unsicher….

Dulce’s Himmel musste geöffnet werden, sie wollte einfach nicht rauskommen. Vielen Dank an den wunderbaren Herren der uns eine sehr große Hilfe war am Flughafen!

Dulce’s Frage lautet wohl: bin ich nun willkommen oder nicht?

Hier wird wohl überlegt: was machen wir nun mit uns?

Der glatte Boden ist nicht so Dulce’s Ding, da ist ein starker Mann gefragt.

Skepsis hat sich auch bei Lauren breit gemacht.

Aber wenigstens aufstehen will er doch, nach langem Überlegen. Die Pflegemama Andrea scheint doch ein ganz, ganz lieber Mensch zu sein…………….

Lauren braucht nicht skeptisch zu sein, bei solch lieben Pflegeeltern!

Entspannt….

können wir nach Hause gehen!

Guckt mal diesen Gesichtsausdruck….könnten Geschwister sein…..sind es auch!

Das ist Chanel, Lauren’s Schwester. Nachname: Angsthasie.

Hier ist Nopis, auch ein Skeptiker der nicht aus der Box wollte…

Guckt mal was für ein Prachtkerl!

Nopis und Chanel sind dann doch ganz beruhigt mit Arnd mitgelaufen. Klar doch, so eine tolle Pflegestelle, da spürt man, das alles in Ordnung ist!

Noch mal schnell wuschel- wuschel bevor wir in allen Richtungen weiterziehen.

Das war der Skeptikerflug schlechthin. Vielleicht ist das unter Nasen ja ansteckend…
Aber sie haben relativ schnell verstanden, das nun alles gut wird.

Dulce wurde von ihren Adoptanten abgeholt und wohnt jetzt in Wiesbaden mit 2 Kumpels zusammen.
Nopis und Chanel wohnen zusammen bei Arnd, Pflege- Papa von Far from Fear, und Lauren ist bei Pflege- Mama Andrea von Far from Fear eingezogen.
Falls ihr mehr wissen wollt über diese Traumnasen…bitte Kontakt aufnehmen! www.far-from-fear.de


13. Januar 2008

So, endlich ein bisschen geschlafen, und dann das Überraschungspaket vom Futterfreund auspackt.
Schaut mal, Leckeres für die Tierheimhundis! Vielen vielen Dank!


12. Januar 2008

Heute war “Sonderflugtag” und mit gingen die Wolken-Hunde Boxen und alles was davor liegt.



Und das alles “professionell” eingepackt:



Dieser Berg muss auch mit und passt in eine Box



Geht gerade noch zu, bisschen drücken.



Etwas “Medizinisches” ging auch mit auf die Reise. An dieser Stelle auch ein Dankeschön an Susanne F. für ihren großen Anteil an dieser Spende.



Klappe zu, Klebeband drüber, fertig.



Und ein bisschen “Handgepäck”, wie gehabt.



In Madrid passte es, für kurze Zeit, auf 1 Gepäckwagen. Es war Gott sei Dank total ruhig am Flughafen.



Also konnten wir uns auch unverschämt breit machen in der Abflughalle. Boxen leeren, zusammenbauen usw.



Die Nasen haben sich lautstark bemerkbar gemacht, aber dieser tierlieber Airline- Mitarbeiter (rechts im Bild, links Marga) fand das nur zum brüllen! (im Gegensatz zu seine weibliche Kolleginnen)



Auch bei der Sicherheitskontrolle stießen wir auf eine Hundenärrin. DAS ist eine Seltenheit!
Sie wollte den Knirps gar nicht mehr loslassen.



Und noch ein tierlieber Spanier, es gibt sie doch!



Trotz Sonnenschein und klarem Himmel….wir gehen!



Willkommen in Frankfurt….



Und hier….haben wir…..Schreihals mit Note: 1



Gefolgt von Schreihals mit Note: 1,1



Auf den Fersen: Schreihals mit Note: 1,2 links im Bild



Und die Schwester die bei der Schreihalsprüfung glatt durchgefallen ist, murksmäuschchenstill..



Dass sie gut hört zeigt sie aber hier:



Und schmusen ist ganz klasse!



Knutsch, knutsch, knutsch, Daniel magst du uns?



Hey Bruder, kennste mich noch?



Guckt euch mal diese gefalteten Vorderpfoten an… gehören die etwa eine Yogameisterin?



Jedenfalls mag Fresay auch gerne schmusen.



Madame ist auch gar nicht Kamerascheu.



Fresay mit ihrer Abholerin Sabine



Und wir gehen jetzt auch, hängend. Aber nicht in den Seilen!!



Die grünen Wolken-Hunde Boxen haben ihren Jungfernflug gut überstanden.



Robert hat nicht lange auf sich warten lassen. Die Boxen wurden wieder “verladen”, sie müssen bald durch die “Waschstrasse” und die Wäsche auch. Alles soll ja fertig sein für den nächsten Einsatz!



So, das war ein einziger Erfolg. Dadurch dass alle Parteien durchorganisiert und zuverlässig sind ist so eine kurzfristige Aktion möglich. Danke an Alle für diese Zuverlässigkeit!

Fresay, McMenu, McRoyal, McSalad und McSandy sind alle bei Pflegestellen von Far from Fear eingezogen. (Hmmm, was sagen uns diese Namen? Vielleicht gefunden bei Mac?) Falls Sie Infos wünschen über die Knirpse oder die liebenswerte Galgo- Dame Fresay, dann wenden Sie sich bitte an: www.far-from-fear.de


11. Januar 2008

Wow, schon wieder ein Riesenpaket, dieses Mal von Christiane. Arbeitskleidung, medizinisches Hilfsmaterial, und Leckerli! Danke!


10. Januar 2008

Die Hölle war heute los in der “Wolken-Hunde-Zentrale” Und damit klar ist wo das ist…




Übrigens: Entwurf und Ausführung: Andrea
J Neidisch? Andrea nimmt Anfragen an unter: andrea@wolken-hunde.de

Es musste ein Sonderflug her, und zwar auf der Stelle. Fortsetzung folgt sehr bald!


9. Januar 2008

Heute kam ein Riesenpaket von Gerlinde rein, danke! Nächsten Flug geht schon einiges mit!


8. Januar 2008

Heute kam ein lieber Anruf vom Fachgeschäft Siepermann aus Bad Camberg: es kann wieder etwas abgeholt werden! Und das Futter ist noch nicht mal abgelaufen…Vielen Dank!

Und Janine hat auch ihr Versprechen gehalten: ein Set Bettwäsche lag bereit!

Abgesehen von diesen positiven Ereignisse gab es noch 2 Überraschungspakete von Joëlle mit jede Menge nutzliches, echt Klasse! Vielen Dank, es geht alles so schnell wie möglich nach Spanien!


6. Januar 2008

Der Futterfreund und unser Bayerischer “Ableger” waren sehr großzügig und haben folgendes gespendet, danke!

Und die “Elefantenbox” von Barbara und Herrman gingen auch mit nach Bad Camberg

Einen ordentlichen Berg Winterklamotten für die Arbeiter vom Tierheim kamen auch mit. Eingepackt sind sie schon für den übernächsten Flug, zusammen mit ein paar Wintersachen die hier reingetrödelt sind.
Die Männer brauchen gebrauchte Arbeitskleidung, vor allen Dingen Regen- Wind- und Winterjacken (Größe 50/52 und 52/54) Die Fauen brauchen das auch (Größe 46/48)


2. Januar 2008

Heute gab es Großeinkauf, der Tierarzt hat sich gefreut…
Jede Menge medizinische Hilfsgüter, die dringend gebraucht werden in Spanien.