29. Januar 2009

Heute war Bautag. Guckt mal, es würde eine Villa Agata gebaut!
Ist das nicht der Wahnsinn?
Villa Agata kam noch rechtzeitig für den nächsten Flug und wird bald in Burgos stehen!
Vielen Dank an……na wen schon! Agata!



Und für die nötige Wärme in so einer Villa hat Cora gesorgt!
Danke Cora!


 


27. Januar 2009

Angelika H. hat wieder an uns gedacht!
Super, vor allen Dingen die Mäntel, die werden jubelnd in Empfang genommen!
Danke dir vielmals!



Und dieser Turm kam auch heute, der war zwar vorher gesagt, aber so richtig glauben kann man das erst wenn es dann wirklich da ist!
Wahnsinn! Tausend Dank an Agata und Andreas mit Julia und Solca!


 


22. Januar 2009

Zwei Pakete haben darauf gewartet ausgepackt zu werden, hier sind sie:



Vielen Dank an Angelika S. Die Mäntel gehen auf jeden Fall mit das nächste Mal, die werden ganz dringend benötigt und davon gibt es immer zu wenig.



Und wieder einmal: vielen Dank an Herr oder Frau Unbekannt! Wir haben großes Glück da es Anfang Februar wieder eine Transportmöglichkeit geben wird!

Leider haben wir immer noch keine Futterpatenschaft für Braca zusammen bekommen. Wir sind dringend auf der Suche nach z.B. 4 Menschen die jeden Monat 5,- spenden können für ihr Futter.
Natürlich wissen wir nicht wie lange Braca bei uns sein wird bevor sie ein endgültiges Zuhause findet, sie wird Ende Januar schon in Deutschland ankommen und wir hoffen dass sie schnell Glück haben wird.
Kann jemand helfen?
 


17. Januar 2009

Natürlich war auch Fluchttag, wurde ja höchste Zeit!
Mit ging wieder einiges und zwar:

Ein großes Hundebett und ein paar Kissen



Ein Kombipaket für Caceres



Diese wunderbaren warmen Decken



Die kleine Flugbox, gefüllt mit Mäntel



Ein Schlemmerpaket für die Wuffels in Madrid



Und noch ein paar nützliche Dinge für die Nasen in Burgos



Das Handgepäck gab auch noch ein bisschen Platz her für ein paar Decken



Und das hier passte noch in den Rucksack



Was ist ein Hinflug ohne Boxen? Also gingen die auch noch mit.



In Madrid war das nur eine Frage des Gleichgewichts.



In der Abflughalle haben wir uns wieder schön breit machen können.



Janina hat ihre Pflegemama Marta noch mal fest umarmt, bevor sie in die Box ging.



Stau vor dem Aufzug, wie immer.



Und Chaos nach der Kontrolle, nicht wie immer, aber leider kam gerade ein Bus mit Passagieren, die genau dort rein wollten, wo wir raus wollen.



Boreal, das Handgepäck, hat sich einen Drink in der VIP Lounge reingezogen, während ihre Kumpels bei der Frachtabfertigung warten mussten. Es gibt halt Unterschiede, nicht wahr?



Den Flug hat sie genutzt um ein Nickerchen zu machen. Hier ist sie gerade aufgewacht und hat sich lautstark bemerkbar gemacht.



Als ich runterkam zum Sperrgepäckschalter, standen die Nasen schon bereit! Klasse, so schnell ging es noch nie!



Boreals erste Schnupperminuten nach Ankunft.



In Smilla’s Armen scheint es ihr gut zu gefallen!



Hier sehen wir Boreal schon in ihrem Pflegezuhause bei Martina. Sie erholt sich scheinbar gerade von den Flughafenstrapazen.



Das hier ist Lola, auch eine Mininase.

Lola wurde von Claudia, ihrer Pflegemama, abgeholt.



Sie ist ein Yorkshiremix und noch ganz jung, so ca. 1,5 Jahre alt.



Hier ist Janina, Lolas Freundin.



Janina zieht auch bei Claudia ein und wird dort auf ein endgültiges Zuhause warten.



Janina ist auch erst ca. 1,5 Jahre alt und teilte das gleiche Schicksal wie Lola, ein Zimmer in der Perrera…..



Guckt mal wie die beiden sich freuen zusammen hier zu sein!



Da kommt Otelo, unser Beweis dass es echt ein Spanienflug war. Danke an Nadine für die Schiebehilfe! Otelos Box war zu groß, um auf einen Wagen gestellt zu werden.



Otelo war der Skeptiker unter den Nasen: hmmm, mal schauen was ich davon halten soll.



Sein Pflegefrauchen, die auch Claudia heißt, hat versucht ihn aus der Box zu locken.



Andrea hat auch ihr Bestes gegeben, aber Otelo war sich nicht sicher.



Er hat sich die Geschehnisse von seinem Fenster aus angeguckt.



Darf ich vorstellen? Das ist Martin Free, ein Glückspilz der direkt nach Hause geflogen ist.



Jippie, der hat sich vielleicht gefreut!



Kann er ja auch, bei so einer lieben Mama namens Alexandra.



Er schaut noch ein Mal auf seine Box und freut sich dass er da nie mehr rein muss!



Diese süße Maus von der Rasse Canis Fledermausiensis ist auch ein Riesenglückspilz!



Sie heißt noch Pin, aber das soll sich bald ändern. Sie hatte mächtig Durst.



Begeisterung macht sich breit!



Nicht nur bei Pin, sondern auch bei Kevin und Christina!



Nun hat das Warten endlich ein Ende und alle sind glücklich, ist das nicht wunderbar!?



Danke an Nadine für die tatkräftige Hilfe!



Sie hat das Futter, welches Andrea von Heiko vom Futterhaus bekommen hat, mitgenommen damit es so bald wie möglich mitgehen kann.
Danke an Heiko, der die Fotos der Welpen in Spanien auf unsere Homepage gesehen hatte, und sich spontan entschlossen hat das Welpenfutter zu spenden!



Also, das war so mit den Passagieren: Martin Free und Pin sind ja direkt in die Arme ihrer neuen Eltern geflogen! Wir gratulieren!
Boreal, der Welpe, ist bei Martina eingezogen und wartet dort auf ein endgültiges Zuhause. Boreal ist ein Wolken-Hund. Wer sich für sie interessiert meldet sich bitte bei: martina_schuerhagl@yahoo.de

Otelo, der skeptische Galgobursche, ist ca. 3 Jahre alt und ein Far from Fear Hund. Wenn sich jemand in ihn verguckt hat, bitte melden bei: www.far-from-fear.de
Lola und Janina sind beide ca. 1,5 Jahre alt und stammen aus derselben Perrera in Südspanien. Sie sind bei Claudia Schäfer eingezogen und möchten auch gerne ein eigenes Herrchen und Frauchen haben. Interesse? Bitte melden bei: amonikahofwe@web.de
 


17. Januar 2009

Heute war der lang ersehnte Tag, das Futter wurde abgeholt und ging auf den Transport!
Das Ganze ging mit:





Gut wenn man selber wenig Gepäck braucht!
Dann passt das alles locker rein.


 


16. Januar 2009

Das Päckchen von Carmen wartete darauf endlich ausgepackt zu werden…
Heute geschafft!



Danke dir, das Futter wird morgen schon auf die Reise gehen!
 


14. Januar 2009

Diese Stapel haben dringend auf eine Transportmöglichkeit zurück nach Madrid gewartet.
Sie sollten ja schnell, versichert, und zuverlässig verschickt werden!



Sie wurden wieder von unseren lieben Helfern Alfonso und Rike abgeholt! Nur so hat das ganze ins Auto gepasst:





Tausend Dank an Euch beiden für diese wunderbare Hilfe!!

 


11. Januar 2009

Endlich ist die letzte Sendung komplett in Burgos angekommen.
Wegen den Feiertagen gab es ein paar Problemchen, aber jetzt ist alles geklärt und die Lieferung ist vollständig.

Das Empfangkomitee kennen wir ja schon…
Pancho und Aller waren wie gewohnt sofort zur Stelle und haben alles inspiziert.
Sie wissen schon was so eine Sendung bedeutet, und Aller wollte gar nicht mehr runtergehen von den Kartons, er konnte seine Mahlzeit kaum abwarten!







Paca ist eine alte, kranke Bracke. Sie wurde vor nicht zu langer Zeit an Milchleistentumore operiert. Sie hatte bisher überhaupt kein Glück im Leben. Leider ist sie absolut nicht katzenverträglich, sie jagt sie regelrecht hinterher, kann es einfach nicht lassen.
Deswegen ist es schwierig sie gut unterzubringen. Hier genießt sie in vollen Zügen eine herrliche Mahlzeit.



Pancho und Speed sind so verträglich, obwohl so eine Mahlzeit für sie nicht selbstveständlich ist, essen sie ganz friedlich aus einer Schüssel.



Diese liebe Hündin heisst Victoria und wurde vor ihrem Tötungstermin aus der Perrera geholt. Sie gehörte einen Jäger. Sie ist schon älter und lebt bereits 6 Jahre in Burgos und wartet auf eine Familie.



Tor ist ein ganz alter Kerl und wurde zusammen mit einer Hündin von der Strasse aufgelesen. Die Hündin wurde in Madrid gut vermittelt. Tor wollte sich am Anfang gar nicht anfassen lassen, er zeigte keine Aggression, aber sehr große Angst. Sein Verhalten deutet darauf hin, dass er sehr viel geschlagen wurde. Das er nicht genug zu Essen bekam, sieht man ihm immer noch an…..aber das soll sich ja jetzt ändern, er leckt sich das Maul nach einer guten Mahlzeit.





Die Kätzchen haben sich auch unheimlich gefreut über das gute Essen!
Lavanda, Tomillo und Espliego sind Geschwister. Sie leben schon seit 5 Jahren in Burgos.
Carey ist eine Strassenkatze die dort eingezogen ist, und Confite würde über den Zaun geworfen. Paca war zu der Zeit in ihrem Zwinger, das war wohl Confite’ s Glückstag…
Thelma und Louise sind Wildkatzen, die sich nur schwer an’s Haus gewöhnen konnten.









Hier ist wohl die Glücklichste von Allen zu sehen…..Mami. Sie hatte Babies aber die haben es leider alle nicht geschafft. Mami hatte mal eine eigene Hundehütte, aber sie musste sie hergeben weil eine kranke Hündin reinkam und die brauchte diese Hütte dringender.
Seitdem steht sie regelmäßig vor ihr ehemaliges Zuhause und versteht die Welt nicht mehr. Aber Astrid erfuhr von ihre Geschichte und hat ihr ein neues Zuhause gegeben!
Guck mal Astrid, was daraus geworden ist, und was Mami dir zu sagen hat!







Liebe Britta, Angelika, Fabienne, Claudia, Cora und Marek, habt vielen Dank für das Futter!
Astrid, du baust schöne Häuser! Mami und wir danken dir vielmals!

Hier ist die Rechnung:



Die nächste Sendung wird bald auf den Weg gehen!
 


10. Januar 2009

Jacqueline von der Zoohandlung Siepermann aus Bad Camberg hat uns diese Sachspenden zukommen lassen.
Schön dass es auch wieder dringend benötigte Mäntel gibt!
Dankeschön!



Und es gab ein Paket von Katja auszupacken.
Die Inspektorin ist sehr zufrieden! Wir auch!
Herzlichen Dank für diese sehr nützlichen medizinischen Sachen!



Herr oder Frau Unbekannt macht sich, zu Recht, Sorgen um die hungernden Hunde.
Deswegen gab es wohl wieder ein schönes Hilfspaket von ihm/ihr.
Möchten Sie sich nicht mal outen….?
Vielen Dank!


9. Januar 2009

Unsere Jacken, Halsbänder und Leinen werden jetzt in Spanien von verschiedenen Hunden getragen.
Auf folgende Fotos sind Hunde aus der Region um Madrid zu sehen, die unsere Jacken und Halsbänder bekommen haben.
Ein Teil der Mäntel und Halsbänder sind natürlich nach Cadiz gegangen, also bitte wundert euch nicht wenn nicht alle gespendeten Jacken und Halsbänder auf diesen Fotos zu sehen sind.
Die Tierschützer aus Madrid und Cadiz arbeiten eng zusammen, und sie sortieren aus was im Süden und was im Norden benötigt wird.
Im Süden ist es zwar etwas weniger kalt, zumindest in der Küstenregion, aber die Luftfeuchtigkeit ist dort viel höher, und deswegen sind die wasserdichten Jacken dort besser an den Hund gebracht als die ganz dicken, die im Norden und in den Bergen dringend gebraucht werden. In Cadiz gibt es auch mehr kleinere Hunde, also sind die kleinen Mäntelchen auch nach dort gegangen.
Hier die “Glücklichen”

Boston



Candela



Candela und Timida

Galatea und ihre Freunde. Galatea ist die dunkelbraune Brackenlady. Sie kommt bald nach Deutschland auf eine Pflegestelle.
Falls jemand dieser Hündin einen schönen Endplatz bieten möchte, kann man sich an uns wenden unter: kontakt@wolken-hunde.de



Galatea und Tinto

Kalu



Kalu und Tess



Kyoto



Kalu und Lula



Kyoto und Mango



Mango



Tess

Timida und Candela



Timida

Tinto



Twin



Twin



Zulay



Zulay


 


8. Januar 2009

Andrea hat Krafttraining gemacht, und diesen Futtersack besorgt, klasse!



Miriam hat sich nicht bremsen lassen, und war wie immer wieder großzügig.
Danke!



Auch Natascha hat fleißig mitgemacht, und Einiges zusammen gebracht!
Auch dir vielen Dank!



Und das hier alles wurde uns auch gespendet!



Von Fr. Dr. Iris Reinhard und ihre Mimi, herzlichen Dank!


7. Januar 2009

Schaut mal! Heute abgeholt aus Bad Homburg!
Vielen Dank an Martina und Olli für die ganze Mühe!


 


6. Januar 2009

Toll! Heute ist wieder eine hochwertige Füllung für leere Hundemägen angekommen!
Aber wiederum….von Herr oder Frau Unbekannt….vielen Dank!!


 


1. Januar 2009

Das neue Jahr hat gut angefangen, mit einer Futterspende!
Vielen Dank an die Spender und Spenderinnen und an das Zoogeschäft Zoo & Gartenland Pellen in Rees für die Erlaubnis dort einen Korb hinstellen zu dürfen.

Und ein ganz dickes Danke an Wilma, die sich für diese Aktion eingesetzt hat!!!