28. April 2009

Wilma hat sich wieder für uns eingesetzt, und mit Erlaubnis von Zoo & Gartenland Pellen in Rees ist das hier zusammen gekommen:
Herzlichen Dank!



Und Wilma hat wieder Mäntel genäht! Vielen Dank!



Elke hat auch für uns eingekauft, schaut mal! Danke!

 


 

22. April 2009

Nach langer Zeit kam mal wieder ein Paket rein.
Vor allen Dingen die Leckerli sind mehr als willkommen, die gehen sofort auf den nächsten Flug mit!
Vielen Dank an Angelika!


 


 

17. April 2009

3 Kartons kamen an, 2 von Elke, und 1 von Margit.
Und das war drin:



Vielen Dank Elke! Das verschwindet bald in hungrigen Hundemägen!



Und auch ein dickes Danke an Margit für diese wunderbare Spenden!


 

16. April 2009

Die dritte Hundehütte steht im Tierheim von Ciudad Real.
Celeste, eine ängstliche Malamuthündin, fühlt sich darin sichtbar geborgen!


 


 

15. April 2009

Xara, ein Fluchthund vom 11. April, ist jetzt superglücklich, zusammen mit ihrer neuen Familie!



Und Anton bleibt für immer bei Stefan und Robert. Hier sieht man Anton mit Stefan beim Austauschen von Zuneigung…



Die Sachspenden, die auf dem Hinweg mitgegangen sind, haben am gleichen Tag noch ihre Bestimmung erreicht!
Die Körbe haben ihre neuen Besitzer schon gefunden!





Das Verbandmaterial, das Spielzeug, die Decken und auch die Hundehütten, wurden sofort zum Tierheim gebracht.



Im Hintergrund sieht man 2 der 3 Hundehütten und davor spielen einige Hunde, ohne sich zu streiten, mit dem Spielzeug, das wir mitgegeben haben.



Anschließend macht sich der süße, schwarze Fratz mit seiner neuen Bleibe bekannt. Er braucht jetzt nicht mehr auf einem Berg dreckiger Wäsche zu liegen.



Auch sein Kumpel freut sich über das Dach über seinem Kopf.



Es wird alles getan, damit noch mehr Hundehütten und Körbe, den Weg in das Tierheim von Malagon finden.
Wir brauchen dafür dringend Hilfe. Wir brauchen auch Decken, vor allen Dingen schnell trocknende Fleecedecken, und Halsbänder. Und bitte auch Leckerlis, damit die Hunde mal eine Überraschung bekommen können.

Danke!!!
 


 

11. April 2009

War nichts mit faulenzen an Ostern! 7 Nasen wollten ausreisen.
Auf dem Hinweg ging wieder ein Bisschen was mit:

Decken, wie immer



Und, wie immer, noch ein paar Decken



Da die Tierheimhelferin aus Malagon zum Flughafen kam, ging auch wieder Verbandmaterial mit, das wird dort dringend benötigt.



Eine Kabinentasche, gefüllt mit Halsbänder, Leinen und Spielzeug, flog dieses Mal im Frachtraum mit.



Und dieses Kunstwerk musste unbedingt mit, wer gut hinschaut sieht 2 Boxen und 3 Hundehütten.



Eine kleine Box, gefüllt mit Näpfen und Decken ging auch mit.



Claudia, Tanja und Robert’s Hundekörbe wurden in Spanien schon vergeben, die gingen auch mit.



und zwar in der magischen Tasche, die leider nicht mehr lange durchhält…hat vielleicht noch jemand so eine Tasche und kann sie uns schicken?



Das Handgepäck gab noch Platz für Leckerlis her.



Miri hatte auch noch gesammelt, und extra eingekauft!



Und da sie mitgeflogen ist, um es persönlich zu überreichen, gab es auch überhaupt keine Probleme in Madrid um das alles zum Treffpunkt zu transportieren!



In der Abflughalle war genug Platz, damit wir uns wieder breit machen konnten.



Stau….



Bei der Kontrolle, Hund aus der Box, Hund in die Box, nächster Hund aus der Box, und wieder rein….



Diese beiden Männer von der Frachtabfertigung haben sich die gute Laune nicht nehmen lassen, obwohl sie auf die Kontrolle warten mussten.



Einer von den beiden wollte sich vom Handgepäck gerne persönlich verabschieden!



Miri dreht noch kurz eine Runde mit Marcy, die kleine Hündin die in der Kabine mitfliegt.



Danach wird noch ein bisschen geknuddelt, bis Zeit ist zum einsteigen.



Noch schnell ein Leckerli und die Reise kann beginnen!



Und schon steht Hund in Frankfurt! Hier kann man deutlich sehen, dass Marcy eine Fehlstellung der Vorderpfote hat, aber sie hat das große Glück gefunden…



Nämlich ein eigenes Frauchen, Cornelia, die sie ganz doll lieb hat!



Hier ist noch jemand, der sehr lange auf’s Glück hat warten müssen. Como tu heisst er, 11 Jahre alt!



Und 10 davon hat er hinter Gittern verbracht….



Dann staunt man als Hund natürlich nicht schlecht, wenn man so eine Reise gemacht hat und plötzlich am Flughafen Frankfurt steht.



Aber er wird sich ganz schnell an das schöne Leben bei Antje und Iris gewöhnen!



Noch eine Nase ist direkt ins neue Zuhause geflogen! Xara.



Xara ist eine prächtige junge Dame!



Und sie freut sich über jede Aufmerksamkeit.



Stefanie hat sie abgeholt, und wird sie direkt in ihr neues Zuhause bringen!



Hier ist noch so ein Glückspilz! Sandro der Boxer.



Sandro hatte bisher nicht viel Glück im Leben, angeschafft und weggeworfen, überfahren und mit gebrochenem Bein liegen gelassen, aufgelesen von Tierschützern und operiert und hochgepäpelt, und jetzt…..



Mittelpunkt bei Charlotte, Charlottes Geschwister, ihre Mama Isa und ein ganz lieber Papa gibt es auch! Was will man mehr?



Hier haben wir Anton, der erste Pflegi aus der Sammlung.



Gucken und staunen..



Anton bei seiner Lieblingsbeschäftigung



Der Fratz hier, hat gar nichts mit diesem Flug zu tun, er heisst Paul und war Abholerhund für Anton. Frauchen Heike hatte ihn mitgenommen damit Anton und er sich gleich kennenlernen konnten. Paul hat Anton gleich erzählt wie man das so hinbiegt um von Pflegi zum Familienmitglied zu werden. War gar nicht schwer, hat nur 24 Std. gebraucht! Anton bleibt jetzt für immer Paul’s Kumpel! Danke Paul!



Yorkidame Zsasa sucht noch ein endgültiges Zuhause, sie ist eine sehr große Yorkidame, oder vielleicht ein Mix? Sie ist erst ca. 1 Jahr alt, wiegt 7 Kilo und ist gesund, fröhlich und munter!



Sie zieht so lange zur Pflege bei Patrick ein.



Die Beiden haben sich sofort sehr gut verstanden!



Auch Marlou, der ein Rüde ist, ist ein Pflegehund und wartet noch auf ein endgültiges Plätzchen.



Auch er ist noch sehr jung, ca. 1 Jahr alt, gesund und munter und verschmust.



Er zieht so lange bei Sandra ein.



Das waren die Osternasen.
Sie waren alle erstaunlich hart im Nehmen. Der Flug war arg turbulent, aber keiner war davon beeindrückt, keiner wurde Seekrank, keiner war verängstigt!
An diese Stelle ein herzliches Danke an Miri für die Assistenz!

Marlou wartet bei Sandra auf seine Chance der Lebens! Wer mehr über ihn wissen will, wendet sich bitte an die Sonnenscheinhunde. www.sonnenscheinhunde.de
Zasa wartet bei Patrick im Frankfurter Raum. Sie würde sich über eine eigene Couch, vielleicht mit Kumpel, sehr freuen. Bei Interesse bitte melden bei Marlene: kontakt@wolken-hunde.de
 


 

8. April 2009

Die Hundhütten für Malagon sind heute in Camberg eingetroffen!



Auf den Dächern wurden einige Namen von den Spendern verewigt:







Es wird alles getan, damit diese Hütten schnellstens an ihrem Platz stehen!


 

5. April 2009

Gestern ist eine Sendung mit 240 Dosen Rocco in Burgos angekommen!
Die Hunde hatten den Auftrag, zu kontrollieren, ob es auch tatsächlich 240 Dosen sind.
Golfo hat sich an die Aufgabe gewagt.



Und ist gescheitert, armer Golfo, er schämt sich ja schon.



Pancho versucht es erst gar nicht, er hasst Mathe.



Nun ist Coco dran, aber das wird wohl auch nichts..



Katy sucht Victoria, wo ist sie denn, sie soll es zählen.



Foxy versucht Aller zum mithelfen zu motivieren, aber der hat, wie immer, nur Blödsinn im Kopf.



Frank fragt sich, ob denn nun niemand dazu in der Lage ist, die Dosen zu zählen..



Speed denkt gar nicht daran, sein Nickerchen dafür zu unterbrechen. Sollen die ihn doch wecken, wenn die Dosen geöffnet werden!



Snoopy erledigt die Aufgabe, er ist schon etwas älter und hat noch zählen gelernt. Das Jungvieh schafft ja heute zu Tage nix mehr….denkt er sich jedenfalls.



Aller genießt die herrliche Mahlzeit, endlich Futterzeit!



Bruja findet es auch herrlich, möchstest du auch etwas Marta?



Marta hat lieber eine ganze Dose für sich alleine. Marta war lange in der Perrera, und war eine der Hündinnen, die kurz vor ihrer Hinrichtung rausgeholt wurde. Sie hat noch nicht allzu viel auf den Rippen.



Aber trotzdem teilt sie mit einem alten Rüden.



Das ist der alte Tor. Leider könnte es wohl einer seiner letzten Mahlzeiten sein, es geht ihm gar nicht gut. Er hat hohes Fieber, aber man kann nicht herausfinden, was mit ihm ist. Er zieht sich sehr zurück. Die Villa Solca wurde für ihn an seine Lieblingstelle gestellt, damit er die Hundehütte benutzt. Das tut er jetzt auch gerne. Er möchte nicht mehr überall dabei sein.

Die anderen Hunde warten immer noch auf ein endgültiges Plätzchen.

Ein ganz herzliches Danke an Pascale aus Luxemburg und an Andreas für die Spende, die diese Futtersendung ermöglicht hat!
Hier ist die Rechnung:


 


 

3. April 2009

Die tierlieben Menschen aus Luxemburg haben wieder an uns gedacht!
Vielen Dank Fabienne!



Und Jacqueline vom Tiergeschäft Siepermann aus Bad Camberg hat auch für uns gesammelt!
Herzlichen Dank!


 


 

1. April 2009

Folgendes ist auf den Transport gegangen:

Damit die Leute im Tierheim immer eine Jacke bereit haben…wenn man ständig von Hunden angesprungen wird, haben die Jacken kein langes Leben.



Für die Hunde gibt es auch Jacken, habt ihr gesehen? Es gab nochmal Schnee in Spanien…





Ein paar Boxen müssen auch zurück, in das "Innenleben" passt der kleinere Korb.



Die sehr großen Körbe kann man kaum auf den Flügen mitnehmen, deswegen gehen sie auf den Landweg mit.



Dieses Riesenkissen musste auch mit.



Wir bekamen auch die Bitte, Halsbänder zu schicken. 3 Tierheime haben davon im Moment zu wenig.
Falls ihr also noch irgendwo ein Geheimfach habt….wir können noch Halsbänder gebrauchen, Leinen gibt es schon noch.



Mit ging natürlich auch Verbandmaterial, medizinische Hilfsmittel und OP-Material.









Und eingepackt im Auto sah es dann so aus, wie in manchem Kleiderschrank. Bloß die Tür nicht aufmachen, sonst kommt es einem entgegen…





Vielen Dank an alle Sachspender(innen) für’s sammeln!