26. November 2009

Die Körbe, die auf dem letzten Flug mitgingen, haben ihre Besitzer gefunden!
Vielen Dank an Sandra! Aber auch vielen Dank an alle, die in der Vergangenheit für Körbe gespendet haben, die nicht beschriftet werden konnten, weil sie direkt nach Spanien verschickt worden sind!




 

23. November 2009

Vielen Dank an Gaby für diese Sachspenden!
Das Futter geht schnellstens auf dem Weg.


 

20. November 2009

Das bestellte Futter ist in Malagon angekommen, zusammen mit dem alten Weissbrot, was die Hunde immer kriegen…..



Das Futter war wieder mehr als willkommen, und die Hunde haben sich sofort darauf gestürzt.



Es ist schon erstaunlich, dass Tiere für die eine Mahlzeit Trockenfutter schon ein Fest ist, so friedlich sind beim Essen!



Was mal wieder zeigt, dass die spanischen Hunden im allgemeinen sehr sozial sind!



Mit viel Phantasie, sieht es hier so aus, als ob sie alle für die Weihnachtsfeier am gut gedeckten Esstisch sitzen, nichtwahr?



Dem ist leider nicht so, vielleicht könnt ihr an sie denken, wenn ihr eure Weihnachtsfeier feiert….vielen Dank!



Und diese Rechnung war zu begleichen. Vielen Dank an Ursula, Elke, Petra, Tanja und Jozef mit Bella!


 

18. November 2009

Angelika hat nicht nur dem alten Hasen Mustang ein Zuhause gegeben, sie hat auch noch jede Menge Nützliches für die Wolken-Hunde gesammelt! Vielen Dank dafür!



 


17. November 2009

Wieder sind Alfonso und Friederike uns eine Hilfe, indem sie ein paar Boxen für uns mitnehmen nach Madrid. Herzlichen Dank euch beiden!


 


16. November 2009

Heute kam ein Paket von Insa! Vielen Dank, auch an die Pointerhündin, die ihren Segen dazu gegeben hat!


 

14. November 2009

Heute mussten wieder viele Nasen aus dem Dunkeln geholt werden.
Auf den Hinweg gingen die 4 Körbe für Malagon mit, eingepackt in Decken.



Spielzeug gegen Langeweile



und Leckerli, damit die Hunde mal ein paar Genußmomente haben. Leider ist der Leckerlivorrat jetzt total geplündert..



Ein paar Boxen konnten auch mit, aber leider nicht so viele wie sonst, falsche Airline eben, das lässt sich vorläufig nicht ändern.



Eine Box mit Decken konnte auch mit, die Decken sind in der kalten Jahrezeit mehr als willkommen.



In Madrid angekommen



Mustang war als erster da ,und hat draußen schon gewartet.



Wir haben lange überlegt ob er fliegen soll, der kleine Mann hat ein Geschwür am Herzen, aber er ist die Ruhe selber und wir haben die Lage richtig eingeschätzt.



Kurz darauf kam Linda an.



Die Beiden haben erst mal "Hallo" gesagt, wie sich das gehört für höfliche Hunde!



Ein- und Auspackchaos draußen, wie immer wenn es nicht regnet.



Alle waren rechtzeitig da, und dieser Szene ging voraus, da wurde den Nasen wohl ins Ohr geflüstert dass es Heute nach Alemania geht!



Heute sollten die Hunde wieder gewogen werden, so wollte es das Eincheckpersonal. Glücklicherweise durften sie in der Box bleiben, hier warten wir bis die Waage frei ist.



Der bekannte Stau vor dem Aufzug



Bei der Kontrolle durften dann alle Bringer mithelfen, ob das hilfreich ist, ist halt die Frage…



Dieser Mitarbeiter wollte unbedingt die Lizzy mal knutschen, bevor sie mit ihre Mama zurück in die Box musste.



Und da rollen sie, auf dem Weg zum Flieger.



Auf das Band und ab in den Bauch…



Eins nach dem anderen.



In Frankfurt wurde gewartet, aber nicht lange, wir waren sogar zu früh gelandet!



Cosma und Lizzy haben die Reise super überstanden, und wollen nun gerne aus der Box raus!



Man kann schon erkennen, dass es sich hier um Mutter und Tochter handelt, oder?



Beiden hatten einen guten Durst.



Jetzt passt Lizzy noch unter dem Bauch ihrer Mutter, aber wir schätzen dass sie ihre Mutter irgendwann in der Höhe überholen wird.



Cosma ist eine sehr liebe Hündin, die Aufmerksamkeit unheimlich genießt!



Lizzy war auch gleich voll dabei!



Beide Hündinnen suchen noch ein endgültiges Zuhause, das haben sie auch verdient! Sie müssen aber nicht zusammen vermittelt werden.



Lizzy ist echt ein supersüßes Welpenmädchen!



Diese Maus namens Linda sieht aus wie ein Welpe, aber sie ist bereits erwachsen !



Erst mal Geschirr anlegen.



Eigentlich wollte sie bei Marina wohnen, aber der Kater ist gar nicht nett zu ihr, Linda hat einen großen Fehler, sie ist nämlich viel zu lieb. Sie knurrt den Kater nicht an, sie bellt ihn nicht an, sie rennt nicht hinterher, sie lässt sich sogar von ihm schlagen. Also klar, dort kann Linda nicht bleiben.



Das macht natürlich etwas nachdenklich…



Aber dank sei ganz lieben Menschen ist sie jetzt auf eine Pflegestelle in Nordrhein-Westfalen gezogen wo sie nicht drangsaliert wird und wo sie ganz Hund sein kann! Linda möchte aber unheimlich gerne in ein endgültiges Zuhause ziehen!
Vielen Dank an Hans-Herrmann der Linda von Camberg zu ihre Pflegemama gebracht hat!



Mustang kam genauso gelassen aus seiner Box raus, wie er reingegangen war, alles überhaupt kein Problem!



Danach hat er sich mal ordentlich von Devrim kraulen lassen!



Und nach einer Nacht in Camberg



ist er weiter gereist zu seine Mama Angelika.



und freut sich tierisch!



Diese schöne Dame ist einer der Dalmatinerhündinnen deren Zeit in der Tötung abgelaufen war.



Jetzt heisst sie Smarty und kann ein tolles Leben entgegen sehen!



Sie hat gut lachen!



Kein Wunder wenn man bei Daniela und ihre Familie einziehen darf, oder?



Ihre Kumpeline, mit der sie ihr Tötungstermin und den Zwinger geteilt hatte, ist auch mitgekommen.



Sie heisst jetzt Phoebe, und kann auch ein ganz tolles Leben entgegen sehen bei Vanessa



und ihrer Freundin Janine



Auch Phoebe hatte großen Durst.



und hat erst mal ordentlich geschlabbert!



Hier haben wir Franfur! Auch sie musste erst mal ein Geschirr anbekommen.



Franfur hat sich sofort sauwohl gefühlt, und das konnte man ihr auch ansehen!



Sie hat sofort gemerkt wie sehr sich Ihre Familie auf sie gefreut hat.



Freude bei Franfur, Ciro und Nicole



Alles im allem alles gut gegangen.
Die beiden Dalmatinerladies haben ihr großes Glück gefunden! So kann sich das Schicksal wenden! An einem Tag noch in ganz großer Lebensgefahr, und am nächsten Tag eine tolle Zukunft vor sich!
Auch Franfur hat das große Los gezogen, und schläft jetzt sogar mit Herrchen auf der Couch!
Mustang, unser alter Hase, kann es auch nicht besser treffen als bei Angelika!
Cosma und Lizzy gewöhnen sich jetzt an das gute Leben in Norddeutschland. Allerdings können sie dort nicht für immer bleiben. Sie suchen beide dringend ein eigenes Zuhause, und würden sich wahnsinnig freuen wenn sie Weihnachten mit ihre neuen Familien feiern dürfen!
Auch Linda sucht ein eigenes Plätzchen. Linda ist der perfekte Anfängerhund. Sie ist lieb zu Mensch, Hund, Katze, Kind, Hamster, Goldfisch……und dazu ist sie auch noch sehr hübsch!
Wer will Cosma, Lizzy oder Linda den größten Wünsch erfüllen? Bitte wendet euch an carmen@wolken-hunde.de


 

12. November 2009

Heute kam ein Päckchen von Pia! Auch vielen Dank an die Kunden von Aristodogs für den Inhalt!


 

11. November 2009

Vielen Dank an Nadja, Elmar, und Jeli!!


 




10. November 2009

Siegrun hat uns ein Päckchen geschickt, vielen Dank!



Und die fehlenden 4 Körbe sind auch schon da und gehen bald mit ins Tierheim!
Vielen Dank an Sandra!


 


 

6. November 2009

Die Hunde haben nicht nur Hunger, sie frieren auch noch.
Es wurden noch 10 große Körbe benötigt, die wir umgehend gekauft und geschickt haben.
Sie sind angekommen.



Und haben ihre Besitzer schon gefunden!





Nun wurde auch um 6 kleinere Körbchen gebeten, und da Sandra gerade 2 geschickt hatte, konnten diese auf dem letzten Flug gleich mitfliegen und sind mittlerweile auch schon in Gebrauch!
Leider fehlen uns noch 4 Stück.





Wie man hier sehen kann, sind auch alle andere Sachspenden, die auf den letzten 2 Flügen mitgingen, in Malagon angekommen.



Die Leckerli wurden umgehend verteilt!



Und beim Auspacken hat diese kleine Maus ganz toll geholfen!


 

5. November 2009

Auch in Bourgos ist das Nassfutter angekommen!
Yeska hat es von oben und unten inspiziert.



Und nun hält sie Ausschau nach einem Dosenöffner…



Da kommt sie schon!



Jetzt kann das große Fressen beginnen!
Marie genießt es…



Yayo genießt es…



Katy genießt es…



Foxy genießt es…



Pelusito genießt es…



und Malva auch



wie man sieht!



Wollen wir zusammen versuchen, auch diesen Hunden und ihren vielen Kumpels nochmals eine gute Mahlzeit zu schicken bevor es furchtbar kalt wird?
Das wäre echt eine große Überraschung für die Tiere!
Vielen Dank an Ellina, Martina, Ursula, Jürgen und Elke, ihr habt diese Sendung möglich gemacht!
Und hier ist die Rechnung:


 

4. November 2009

Unsere Futtersendung ist in Malagon angekommen und wurde sofort zu den Hunden gebracht.



Es scheint, dass die Hunde das Essen schon riechen….obwohl die Dosen noch zu sind.



Manche Hundis wissen ganz genau, wie sie ihre eigene Dose in Sicherheit bringen!



Und andere trauen sich da gar nicht ran, können es nicht fassen, dass sowas Gutes wirklich für sie bestimmt ist.



Wie man sieht, fressen die Hunde trotz großem Hunger friedlich zusammen, sogar aus einem Napf!
Die Bluttropfen sind nicht von eine Beißerei, sondern von eine verletzte Hündin, die sich die Pfote aufgerissen hatte.



Der Hunger ist groß in Malagon. Ganz besonders jetzt, wenn es furchtbar kalt wird, ist regelmäßiges Essen ein Muss.
Diese Sendung war nur ein kleiner Happen für so viele Hunde.
Bitte unterstützt uns mit einer Spende, damit wir die Hunde über den Winter kriegen!
Vielen Dank!

Hier ist die Rechnung von dieser Sendung. Vielen Dank an Constanze, Pascale, Bella, Tanja, Angelika, Johann und Mechthild!


 

1. November 2009

Für Halloween gab’s Gestern keine Zeit, aber für eine richtige Feier schon!
Und zwar für 6 Nasen!
Auf den Hinweg ging mit:

Decken, eingepackt in den zwei Hundekörben, die mit den Namen der Spenderin versehen werden konnten. Wir werden diese Sandrakörbe bald wiedersehen!



Und noch mehr Decken



Was soll man sagen? Der Winter steht vor der Tür, auch in Spanien!



Etwas Futter ging in der kleinen Box mit



Die Leckerli ins Handgepäck, sie werden unverzüglich Abnehmer finden!



Was gegen Langeweile und ein paar Näpfe gingen auch noch mit



Zusätzlich konnte noch eine leere kleine Box mit, und in Madrid sah das dann so aus.



Draußen haben die meisten Nasen schon gewartet, und wir hatten richtig Platz um uns breit zu machen.



Das ist Rebeca, die Pflegemama von Brati, aber hier kümmert sie sich um Mirindo, der gleich in seiner Box muss, wenn diese aufgebaut ist.



In der Halle war’s auch leer, wenn es bloß immer so entspannt zugehen würde…



Stau gab’s aber trotzdem, vor’m Aufzug, wie immer.



Da gehen unsere Nasen, nach der Kontrolle mussten sie noch ein bisschen warten bis es weiter ging.



Hier sieht man sie alle auf den Wagen, der gerade beim Flugzeug abgestellt würde. Da die Temperatur angenehm war, gab’s keine Sorgen über frierende oder schwitzende Hunde.



Da gehen sie, nach und nach im Bauch des Fliegers.



Leider gab es eine gute Stunde Verspätung, und deswegen mussten Hund….



Und Mensch…..sich in Frankfurt eine Geduldsprobe aussetzen.



Eeeeeeeendlich war es dann soweit. Alma, die jetzt Salsa heisst, bekommt zur Sicherheit erst mal das Geschirr angelegt.



Sie war sofort da, zur Stelle, angekommen!



Was zum schmatzen gab’s auch gleich, na dann, was will man mehr?



Salsa’s Familie, also ein Teil davon, nicht schlecht, oder? Aber für Salsa ist das schon klar, sie lässt sich ablenken, da sie sich darüber überhaupt keine Sorgen mehr macht!



Unsere Brati sah das ein bisschen anders, huch, wo bin ich hier denn auf so glatte Fliesen angekommen?



Da kommt das doch ganz gelegen dass Brati’s Frauchen Irmgard ihm ganz leicht tragen kann!



Und Irmgards Schwiegersohn ist "Taxifahrer" und zur gleich Bratis Pflegestelle, wenn Irmgard mal außer Haus ist!
Besser kann’s eine Nase doch gar nicht haben!



Eine Beifahrerin gibt es auch noch! Nun geht es zu viert auf dem Heimweg nach Berlin!



Das ist Mirindo, Hostal’s neuer Kumpel!



Gleich mal hallo sagen, wie sich das gehört! Das macht Hostal, der versteckte Therapiehund, sowieso bei allen!



Zusammen mit Mirindo aus einem Wassernapf trinken, warten auf den neuen Kumpel macht auch durstig, nicht nur fliegen!



Schön dass Mirindo nun auch bei Elke, Andreas, und Hostal einziehen darf!



Das ist Duquesa, eine wunderschöne, sensible Hündin!



Erst mal gucken, dass das Geschirr angelegt wird…



Das wollte einfach nicht, aber das war gar nicht schlimm, weil wenn man so ein liebes Frauchen bekommt…wer will denn da noch wegrennen??



Und das liebe Frauchen hat noch ein paar streichelnde Hände mitgebracht, vom neuem Herrchen!



Wen haben wir hier? Er hat einen Namen, der ist Lego. Aber wir nennen ihn “Tornado” …nicht ohne Grund.



Hallo Hostal, willst du mit mir wirbeln??



Klar doch Mann, also los geht’s!



Da musste Mama Janine ihn gleich schnappen, und Herrchen Cengiz muss auch gut auf Lego aufpassen, weil er sich noch 8 Wochen schonen muss, Lego sieht aber überhaupt nicht ein wozu…



So ein Witzbold ist Flaco noch nicht, er war sich sehr unsicher, und da blieb nur das Dach zu öffnen.



Aber guckt mal, wie schnell er verstanden hat, dass er in Sicherheit ist! Hier schmiegt er sich schon an sein neues Frauchen Bianca an!



Hostal hat ihm auch noch kurz mitgeteilt, dass alles gut ist!



Oh Leute! Herrchen kann auch herrlich kraulen! Ab jetzt geht’s mir saugut!



Es war ein Flug mit viel Tubulenzen und Verspätung, eine Geduldsprobe für alle Beteiligten. Aber wie man sieht, hat die Warterei sich für alle gelohnt!
Brati, die arme Maus, die auf einer Terrasse in Spanien leben musste, und dann in der Perrera entsorgt wurde, lebt nun wie Gott in Frankreich in Berlin bei Irmgard, und wird noch staunen wie schön das Leben sein kann!
Lego, unser Tornado, wird sich noch ein bisschen schonen müssen, aber danach geht’s rund. Er hat eine tolle Familie gefunden wo er den ganzen Tag wirbeln darf!
Alma, jetzt Salsa, ist ein Spring ins Feld und das ist genau das, was sie ab jetzt machen wird! Der schöne Taunus ist ihr neues Zuhause, und es wird Spaziergänge geben bis zum abwinken!
Flaco ist schon ganz entspannt und genießt sein neues Glück in vollen Zügen!
Mirindo und Hostal gewöhnen sich an einander, und keiner von beiden wird noch Langeweile haben in Zukunft!
Die sensible Duquesa ist auch sehr glücklich und zufrieden! Sie wurde vom Tierschutz Berlin vermittelt.