25. Februar 2010

Heute kamen 2 schwere Pakete rein..
von Marion, die diese große Futterspende geschickt hat.
Vielen Dank!

 

 
 
24. Februar 2010

Hier ein paar Impressionen von der hübschen Lisa!

Lisa wurde von Inge und Familie adoptiert. Lt.Aussage von Inge,
ist Lisa eigentlich ein kleines Pferd und kein Hund :-)



Lisa hat sich mehr als prächtig eingewöhnt und Ihre Familie möchte
die hübsche Maus nie mehr missen.



Auch im dunkeln ist Lisa am funkeln!



Und nun sagt mal einer er könnte diesen Bick widerstehen.



Weiterhin viel Spaß liebe Lisa !
 

 
23. Februar 2010

Unser Ausreißer Hippy, der eigentlich am 20sten schon geplant war, ist dank sei Laura, der lieben Flugpatin, endlich in Deutschland angekommen!



Eine Nacht hat er dann in Bad Camberg geschlafen, nachdem er, um 2 Uhr nachts, erst noch einen Midnight Snack zu sich genommen hat!



Am nächsten Tag kam dann sein persönlicher Taxifahrer Rene, und hat ihn zu seinem neuen Frauchen gebracht!



Dort lebt er jetzt zusammen mit Kumpeline Nelli



ein sorgloses Leben und lässt sich es in den Armen von Frauchen Lyanne gut gehen!



Euch allen alles Gute für die Zukunft!
 

 
22. Februar 2010

Gerlinde hat wieder an uns gedacht!
Vielen Dank.




Und Marion macht sich Sorgen um die Hunde, und hat uns ein paar Futtersäcke geschickt!
Die gehen so bald es geht auf die Reise! Dir auch vielen Dank!

 

 
20. Februar 2010

Heute war Fluchttag, wenn auch nur für ein paar Nasen.
Auf den Hinweg ging natürlich wie immer Einiges mit:

Ein paar Liegeplätze, Platzdecken und Näpfe für Spanische Pflegestellen



Eine Transportbox, 2 Kabinentaschen, ein paar Decken, ein Kunststoffkorb und noch ein paar Kleinigkeiten für Ciudad Real.



Und auch dieser Karton mit Verbandsmaterial wird dort gebraucht



Etwas hochwertiges Futter ist auch immer willkommen für die Nasen, die eine extra Portion gutes Futter dringend nötig haben.



Die Halsbänder und Leinen gehen nach Malagon



Und die Sammlung sah dann so aus in Madrid



Es war dort herrliches Wetter, und wir haben alles wieder draußen vorbereitet



Mit wenigen Nasen geht es ganz entspannt zur Kontrolle



Die Boxen werden nach der Kontrolle doppelt gesichert



Und auf dem Wagen zur Verladestation gebracht.



Bolo war das Handgepäck. Er hat in der VIP Lounge die Kekse geprüft und für sehr gut befunden!



Schon bald kam der Wagen zum Flieger, und die paar Nasen wurden eingeladen.



An Bord hat sich Bolo einmal umgeguckt, aber weit konnte er nicht kommen, es war gerammelt voll.



In Frankfurt warteten ungeduldig die Abholer



und hatten Verstärkung, von Ukkie!



Bolo ließ sich gemütlich auspacken…



Guckte sich wieder um



Lernte sofort intensiv sein Pflegefrauchen Nicole von der besten Seite kennen



Und in den Arm nehmen



Um hinterher fest zu stellen, daß es hier noch mehr Kumpels von seiner Größe gibt ! Also alles bestens!



Das hier ist die schöne Lady Mafi.



Sie ist als große Wunschhündin sehr willkommen, und hat das gleich gemerkt!



Außer Streicheleinheiten vom neuen Frauchen



Gibt es hier auch herrliche Fleischwurst zu ergattern!



Nie mehr Gitterstäbe, Schläge, Kälte und Hunger! Für immer ein schönes Zuhause bei Marion und ihre Familie!



Sagt euch der Name Catrina etwas? Richtig, der stürmische Wirbelwind! Hier ist ihre Personifizierung!



Direkt aus der Box in die Arme von Frauchen Judith gestürmt!



Und schon ist die furchtbare Zeit in der Perrera vergessen!



Ist das nicht Freude pur?



Und weil man diese Freude doch auch teilen will, wird jetzt gefeiert und gespielt!



Auf Mafi, lass uns ab jetzt glücklich sein!



Dazu gibt es auch jeden Grund! Mafi und Catrina sind direkt in ihr neues Glück geflogen!
Bolo lebt jetzt auf einer tollen Pflegestelle bei Nicole und wartet auf sein endgültiges Glück. Wer mehr über ihn wissen will, meldet sich bitte bei Carmen@wolken-hunde.de
Leider gab es einen Ausreißer, der eigentlich für diesen Flug geplant war. Er wurde wieder eingefangen, und wird so schnell es geht nachkommen. Wegen des Pilotenstreiks, ist es aber schwer zu sagen, wann das möglich sein wird.
Es war nicht so ein voller Flug dieses Mal, aber seid ganz beruhigt, der nächste Flug bringt wieder mehr Immigranten mit!
 

 
 
19. Februar 2010

Für alle, die sich noch an den kleinen, armen, misshandelten
Lego erinnern können!

Die Familie hatte Wochen über Wochen gewartet, ohne jemals
aufzugeben, bis sie ihren Lego endlich in die Arme schließen
konnten.

Hier noch mal zur Erinnerung, so schlimm sah es mit Lego´s
Beinchen im August ´09 aus, als sein von Menschen-Fuß zer-
tretenes Bein letztmalig operiert wurde:





Und das ist Lego heute, bei SEINER Familie.
Ein lebensfroher, offener, liebevoller und verschmuster junger
Mann:







Hier ein Dankeschön von Lego, an alle die, die niemals aufgegeben haben
und immer an mich geglaubt haben. Ohne euch, hätte ich nicht so ein tolles
Leben bei Janine, Cengiz, Can und Semih!

 

 
18. Februar 2010

Natürlich ist es umständlich, Decken und Jacken nach Spanien zu schaffen.
Aber dass sich diese Mühe lohnt, steht für uns außer Zweifel!
Wenn man sieht, wie sehr die Tiere es genießen, warme Decken zu haben, und wieviel besser die Galgos gegen Kälte geschützt sind durch die Jacken, dann steht fest, dass es Sinn macht!
Bitte, schickt uns Jacken und Decken!
Die Tiere sind dankbar!

 


 
16. Februar 2010

Damit die Boxen wieder rechtzeitig in Spanien sind, gingen sie heute auf den Weg!


 


15 Februar 2010

Paris (jetzt Pepples) und David, die große "Liebe".

Heute haben wir Bilder von David und seiner Pepples bekommen.
Wir unschwer auf den Bildern zu erkennen ist, haben sich beide gesucht
und gefunden!

Hier ein kleiner Einblick in Pepples neues Leben:

Schmußen auf Herrchens Rücken



Schlummern mit Herrchen auf der Couch





Bätsch, ich habs gut!

 

 
13. Februar 2010

Auch am 13.02.2010 haben sich wieder zwei Wolken-Hunde mit einem Ticket auf den Weg
nach Deutschland gemacht.

Aufgrund der Kälte in Madrid, wurden Valentina und Astro ein warmes Mäntelchen
angezogen.





Bevor die Reise losging, noch ein paar spanische Streicheleinheiten. Dann ging es
los auf große Reise.



Da man in Spanien in Hundekreisen alles teilt, wird selbstverständlich auch die Reisebox gemeinsam genutzt.

In Frankfurt wurden die zwei Knuffi´s schon sehnsüchtig erwartet.

Valentina ist direkt in die Arme von Inge geflogen.







Astro ist zu "Tante Judda" geflogen, wo er in liebevoller Umgebung auf ein endgültiges
Zuhause wartet.





Nach Rücksprache mit dem neuen Frauchen von Valentina, entwickelt sich die kleine
Maus blendend. Sie haben beide sehr viel Freude miteinander.

Astro befindet sich auf einer Pflegestelle bei "Tante Judda". Hier wartet er auf endgültiges
Zuhause! Nähere Informationen über Astro erfahren Sie unter der Rubrik "Suche Zuhause"
und der dazugehörigen E-Mail-Adresse Carmen@Wolken-hunde.de 
 

 
12. Februar 2010

Unsere Futtersendung ist im eiskalten Burgos angekommen und mit großer Aufregung in Empfang genommen worden !
Coco hat es als Erste entdeckt…


Und Aller kam ihr gleich zur Hilfe um die Lieferung zu begutachten.



Das lässt sich von oben scheinbar besser machen..



Eine eindringliche Bitte von Aller: nun lass mal eine Dose für mich rüberwachsen!



Es wird friedlich geteilt mit Cora



Auch dem Pancho scheint es sehr gut zu schmecken



Cora hasst Verschwendung, und leckt die letzten Krümmel alle weg
 

Nun kommt Golfo an die Reihe, er ist ein schöner Setter, der viel zu wenig auf den Rippen hat



Leider gibt es sowas nahrhaftes nicht alle Tage..



Auch Mon ist seiner Nase gefolgt und bekommt seine Portion



Und genießt diese in vollen Zügen



Bei Chico kann man so schnell nicht gucken da ist der Napf schon leer…



Man war das ein Fest!



Der Winter ist bitter kalt in Burgos. Burgos liegt hoch und bekommt die Kälte mehr zu spüren, als andere Regionen. Die Hunde können nicht alle drinnen leben und sollten eigentlich viel öfters eine Portion nahrhaftes Nassfutter bekommen, um besser gegen der Kälte gewappnet zu sein. Wir konnten diese Lieferung hinschicken, bekommen aber z.Zt. auch die Krise zu spüren. Wer ein bisschen etwas entbehren kann, die Hunde sind für jeden Happen dankbar!
Hier ist die Rechnung:

 

 
9. Februar 2010

Mit viel Mühe, Zeit und Einsatz im Namen des Tierschutzes,
haben Brigitte und David (neues Herrchen von Paris) diesen
Berg an Spenden zusammengetragen.







Auch an Simone einen besonderen Dank, die sich auch mit anderen
Mitmenschen für die Notnasen in Spanien stark gemacht und die eine
oder andere Mahlzeit für die armen Seelen gesammelt hat!



Wir bedanken uns in Namen der spanischen Notnasen,
die diese tolle Spende bekommen werden!
 

 
8. Februar 2010

Der Postbote hatte heute eine besondere Sendung ab zu liefert…
3 Säcke Hundefutter! Ein besonderes Dank an Marc und Claude!
 
 

 
7. Februar 2010

Eine riesen Spende bekommen die armen Nasen in Spanien von
der neuen Familie von Tete.



Vielen Dank an Joana , Valentin, Samtpfoten Mimi, Nayeli, Minusch,
Nimué, Benny und die hübsche Fellnase Uschi.



Selbstverständlich auch einen dicken Pfotendruck an Tete das neue
Familienmitglied.
 

 
6. Februar die Zweite

Fluchttag für Kiko am 06.02.10 ist geschafft!

Kiko ist auf deutschem Boden angekommen!

Kiko der schwarze Powerboy hat seine Reise ins Glück hinter sich gebracht.



Er wurde schon innig erwartet im verschneiten Deutschland. Kaum stand er mit
seinen Pfoten im kalten Schnee, wurde er schon von seinem neuen Herrchen umsorgt.



Nachdem er sein schönes neues Geschirr angelegt hatte, konnte Hund und Mensch
etwas ruhiger und sicherer den Tag in Angriff nehmen.





Dann war es an der Zeit sich von seinen Reisegenossen und Artgenossen zu verabschieden.
Aber mit dem Wissen, dass jetzt das Leben beginnnen kann!



Dann hatte es Kiko recht eilig mit seiner neuen Familie nach Hause zu reisen. Ganz getreu dem Motto:
"Herrchen komm in die Puschen, hier ist es so kalt."

 

 
6. Februar 2010

Heute war mal wieder Fluchttag angesagt für 7 glücklichen Nasen.
Auf den Hinweg ging Folgendes mit:

Eine Flugbox gefüllt mit Decken, Jacken und Kissen



Und noch eine Flugbox, gefüllt mit 3 Katzenklos, Katzenfutter und Spielzeug



Ein Karton mit dem gleichen Inhalt für Burgos



Und noch ein Karton mit nützlichen Dingen für Burgos



Jede Menge Halsbänder und Leckerli passten noch ins Handgepäck



In Madrid sah das dann so aus, aber es ging gerade noch.



Draußen haben wir dann Hunde und Boxen sortiert..



Während Charlotte in Victorias Armen zugeguckt hat



In der Abflughalle hat Morsa lautstark dafür gesorgt, dass wir ein bisschen Aufmerksamkeit bekamen…



Deswegen ging es auch ganz schnell nach unten zur Kontrolle, hier der bekannte Stau



Morsa’s Pflegemama Marta hat ihm nochmal gesagt, dass er sich nicht so aufregen muss, alles wird gut!



Rumba dagegen, war die Ruhe selbst.



Und schon fängt die Reise ins neue Zuhause für alle an.



Während ihre größeren Kumpels auf den Transport zum Flieger in der Abfertigung warten mussten, hat Charlotte das Wasser in der VIP Lounge ausprobiert.



Noch ein Krümmelkeks hinterher genascht, danach war die Welt in Ordnung.



Ab jetzt geht’s nur noch bergauf!



Charlotte hat an Bord mal abgecheckt, ob alles noch im grünen Bereich ist, da waren wir aber schon 10 Minuten vor der Landung, also noch ein wenig Geduld…



Und schon steht sie in Frankfurt am Boden und bekommt von Devrim ihr Geschirr angezogen.



Happy End bei Katja und ihrer Familie!



Tete wollte so schnell wie möglich zum Frauchen, das trifft sich gut, das wollte Frauchen auch!



So, ich bin angekommen Jungs, und halte mein neues Frauchen schon mal gut am Bein fest, man kann ja nie wissen!



Jetzt noch einen fetten Kuss auf die Schnauze damit die Verhältnisse klar sind!



Hallo, hier spricht Paris.



Also so ganz klar war es nicht gleich, zu wem Paris gehört…



Aber als David dann Schmuse-Einheiten austeilte, bestand kein Zweifel mehr! Dieses Gesicht ist in Zukunft die Zielscheibe für…



Genau, da gehöre ich hin!



Ursula war neugierig und wollte nicht stillstehen beim Geschirr anziehen.



Aha, hier gibt es jede Menge liebe Menschen, da macht man große Augen was!



Wie das halt so ist bei jungen Settern, einfach alles bewegt sich an ihnen.



Das neue Frauchen Sabine hat alles im Griff und wird dafür sorgen, dass Ursula auch mal ein bisschen mehr auf die Rippen bekommt!



Rumba war immer noch die Ruhe selbst, so wie sie in Madrid in die Box gegangen ist, kam sie auch wieder in Frankfurt raus .



Rumba konnte mit dem glatten Boden hier aber nicht viel anfangen...



Aber Frauchen Sibylle gibt ihr Halt, nicht nur auf diesen glatten Böden, sondern überhaupt im ganzen Leben!



Dieser Herr braucht dabei überhaupt keine Unterstützung.



Kyoto, der Loverboy, schaut mal was für ein schöner Kerl. Der hat jetzt echt gut lachen!



Er hat sich noch kurz verabschiedet und sich bedankt für’s Ticket,



und sich klar zu seiner neuen Familie bekannt. Nach 1,5 Jahre im Tierheim……endlich ein spitze Zuhause gefunden bei Michi und Peter!



Hier ist der letzte Passagier: Morsa, der es im zweiten Anlauf nach Deutschland geschafft hat!



Morsa ist ein reinrassiger, schöner Cocker Spaniel, den man aber als Solchen nicht erkennen konnte, als er in der Perrera saß. Er war total verwahrlost und verfilzt.



Aber damit ist endgültig Schluß, wenn jetzt sein Fell wieder nachwächst,



ist das kein Problem, weil Morsa ein tolles Zuhause gefunden hat bei Gerlinde, die ihn lieben und ordentlich pflegen wird! Und außerdem hat er auch noch eine Kumpeline namens Lucky, was will man mehr?



Es war ein Direktflug für alle Nasen in die Arme der Adoptanten, besser kann man sich das gar nicht wünschen!
Rumba wurde vom Tierschutz Berlin vermittelt und wohnt jetzt bei Sibylle im schönen Saarland.
Charlotte lässt sich von Katja und ihre Familie verwöhnen und wird ganz schnell ihre Vergangenheit hinter sich lassen können.
Morsa wird ab jetzt auch gehegt und gepflegt und hat sich ab der ersten Minute zum Dauerwedler entwickelt.
Paris macht sich bei David breit und lässt es sich richtig gut gehen! Auch sie hat sehr gelitten im kalten Tierheim und freut sich ihres Lebens, dass das endgültig vorbei ist!
Tete, der schöne Galgomix, hat es bis in die Schweiz geschafft und genießt ihr Leben in toller Bergluft mit schöne Aussicht!
Ursula, die ungestüme Setterlady, hat das große Los gezogen und ist bei Setterfreaks eingezogen, sie kann den Odenwald bald für sich entdecken!
Kyoto, der arme Kerl der 1,5 Jahre im Tierheim verbringen musste, lebt mit 3 Kumpels im Taunus und wird sich noch wundern, wie toll ein Hundeleben sein kann!

Wenn man diese glücklichen Gesichter von Mensch und Tier sieht, dann kann man nur feststellen: wo ein Wille ist ist auch ein Weg, buchstäblich.
Wir bleiben dran.
 


5. Februar 2010

Vielen Dank an Annette und an die Tierfreunde, die die Spendenbox in der Tierarztpraxis Dr.Tilman Richter gefüllt haben!

 

 
4. Februar 2010

Am 04.02.2010 kam eine Spende bei Wolken-Hunde an.
5 schöne, neue Näpfe für die armen spanischen Nasen.



Ein liebes Dankeschön von uns an die Spender
"Marie", Kumpels Pancho und Ella,
mit Frauchen Ingrid und Herrchen Manfred!
 

 
1. Februar 2010

Der Februar hat angefangen, mit einer tollen Sachspende von Ellen!
2 große Kartons gefüllt mit warmen Jacken für die Friernasen.
Vielen Dank für diese schöne Überraschung!