28. März 2010
 
Das Gepäck vom letzten Flug, was die Edelairline verschlampt hatte, ist nun am Ziel angekommen!



Dabei war ja, wie ihr wisst, die heiß ersehnten Schweineohren!



Die wurden natürlich gleich verteilt! Und Coraldo war mit seine super Nase, sofort zur Stelle.



Wow, sowas gab’s für ihn noch nie!



Corita, die wunderschöne, aber leider taube Maus, hat auch einen ausgeprägten Geruchssinn und stand auch sofort an der Tasche!



Da sie es ja nicht hören kann, wenn sich ein Raubtier nähern sollte, muss sie gut um sich herum gucken, damit ihr nichts weg geschnappt wird!



Kalgary wusste erst mal nicht, was sie damit anfangen soll…



Aber die Kumpels haben es ihr vorgemacht, und schon kannte sie auch die Gebrauchsanleitung!



Moka hat sich auch sehr gefreut über diesen Leckerbissen.



Das ist die super Beschäftigungstherapie schlecht hin!



Also an dieser Stelle ein großes Dankeschön von vielen vielen Hunden an der Spenderin. Auch von denen, die in der Pension hocken und wovon wir keine Fotos haben. Es gab so viele Schweineohren, dass alle (!) Hunde eins bekommen haben!
 

 
25. März 2010
 
Es hatte sich ja wieder einen Stapel Boxen angesammelt.



Die sind wieder alle schnellstens auf den Weg nach zurück nach Spanien gegangen.

 

 
24. März 2010
 
Auch heute war wieder ein besonderer Tag für die Fellnasen.....

am 24.03. endlich mit Verspätung gelandet. Die Freude auf
Seite der Menschen war riesig, Aufregung pur!!!





Phil konnte es garnicht erwarten endlich aus seinem Gefängnis
rauszukommen.
Aber, die ganzen Strapazen haben sich gelohnt.
Arianne hat den kleinen Mann schon mehr als sehnsüchtig erwartet.
Phil bekommt einen Hundekumpel namens Kumpel von dem
gleichen Kaliber, also, Spaß pur.







Rua zieht auf eine Pflegstelle in Deutschland und wartet
sehnsuchtig auf Ihr entgültiges Zuhause. Wer mehr über
die süße Maus wissen möchte, bitte auf der HP unter der
Rubrik "Suche Zuhause nachsehen", Danke.



Und wieder ging ein aufgregender Tag zu Ende für
MENSCH UND TIER :-))
 

 
22. März 2010
 
Das Tierheim in Malagon braucht dringend Sachspenden, also wurden 3 große Pakete gepackt.
Das Erste hauptsächlich mit medizinischen Hilfsgütern.



Das Zweite mit vielen Handtüchern und medizinischen Hilfsgütern



Und das Dritte mit Hundekörbe, 2 Kabinentaschen, Decken und Näpfe



Sofort ging alles auf den Weg.

 

 
20. März 2010
 
Auch Heute war Fluchttag für viele Nasen.
Auf den Hinweg ging natürlich wieder Einiges mit, jedenfalls, davon war ich ausgegangen…

Eine große Tasche mit Schweineohren!



Ein Riesenkarton mit Decken für Malagon



Und ein Karton mit Welpenmilchpulver, Katzen- und Hundefutter



Und noch ein Karton mit Welpenmilchpulver, Decken und etwas Futter



Das Handgepäck wurde mit Leckerli gefüllt! Vielen Dank nochmals an alle, die unseren Aufruf um Leckerli gefolgt sind, und dafür gesorgt haben, dass das Handgepäck wieder voll mitgehen konnte!



Tja, in Madrid sah der Wagen dann so aus…. Das normale Gepäck schwirrte irgendwo herum.
Aber Nachmittags erreichte mich die Nachricht, es ist gefunden und wird schnellstens in Madrid abgeliefert. Wir werden berichten.



Draußen wurden in der Zwischenzeit die Hunde vorbereitet.



Pflegeherrchen Carlos von Pepsi war auch mitgekommen.



Bald ging es dann schon runter, Stau wie immer vor dem Aufzug



Bei der Kontrolle gab es dieses Mal viele helfende Hände, dann geht das natürlich alles viel schneller.



Douglas hat sich gewundert, erst rein in die Box, jetzt wieder raus, und nach der Kontrolle wieder rein, na ja, sowas können sich echt nur Menschen ausdenken…



Nach der Prozedur wurden die Boxen wie immer nochmal mit Kabelbinder gesichert.
Danach durfte ich plötzlich keine Fotos mehr machen…



Pepsi hat es sich in der VIP Lounge gut gehen lassen, und die Kekse getestet, die waren recht lecker.



Das macht Durst auf ein standesgemäßes Schlückchen Wasser aus edlen Porzellan..



Natürlich haben Pepsi und ich sicher gestellt, dass das Gepäck für den Rückweg tatsächlich eingeladen wurde, nicht dass das dann auch noch irgendwo herum schwirrte. Aber sowas passiert bis jetzt eigentlich nur bei der „Edelairline“.



Nach einander fahren Pepsi’s Kumpels in den Fliegerbauch hinein.



An Bord wurde Pepsi von Flugbegleiterin Silvia enthusiastisch begrüßt und gestreichelt!



Auch Silvia’s Kollege David ist hundebegeistert, somit fing die Reise für Pepsi gut an!



In Frankfurt wurde schon sehnsüchtig auf uns alle gewartet



Moqui (ehemals Ukkie) und Noelia haben sich die Zeit buchstäblich um die Ohren geschlagen, was man nicht alles machen kann während die Leute sich langeweilen…



Pepsi war die Erste die ankam, und von Gertrud in den Arm genommen wurde.



Einziehen wird sie bei Pflegefrauchen Stephi.



Douglas war sichtbar erfreut wieder aus der Box zu dürfen!



Er bekam, wie alle Hunde, erst mal sein Geschirr an.



Danach hat er sich über ein Schluck Wasser gefreut, da die Luft an Bord doch sehr trocken ist.



Douglas ist gleich weiter gereist Richtung Norden, wo sein Frauchen Ann-Kathrin auf ihn wartetete.



Hier sehen wir Epi’s Nase.



Epi ist eine kleine Rennsemmel, ein Minipodi, der ab jetzt ein tolles Leben zu erwarten hat bei seiner neuen Familie mit Sabine und Yvonne.



Er sieht vielleicht noch ein bisschen zerknittert aus, aber das wird nicht lange so bleiben.



Auch Epi musste noch weit fahren, also hat er sich mit Frauchen schnell auf den Weg gemacht.



Pipo fand es auch gar nicht lustig in der Box, und war auch erleichtert dass er raus dürfte.



Pipo hat sich sofort daran gewöhnt, dass diese Hände immer streicheln werden.



Er ist ein schöner Bodequero, und freut sich schon darauf, dass er ab jetzt rassegerecht viel Auslauf bekommt.



Kerstin und Pipo sind ab jetzt ein festes Team!



Ab geht’s nach Hause!



Randa hat sofort gewusst wer auf sie gewartet hat und begrüßt ihr neues Frauchen Frauke!



Ein liebes Herrchen gibt es auch für sie!



Wow, was für ein Empfang!



So eine Portion Fleischwurst macht natürlich durstig..



Oh Leute, lasst mich nicht mehr los!



So eine tolle Familie, was will Hund noch mehr?



Ein total verunsichertes Angsthasie war auch dabei, sie wollte eigentlich lieber in der sicheren Box bleiben…



Na ja, wenn’s echt nicht anders geht, aber eine Pfote lass ich doch noch in der Box, zur Sicherheit….man weiss ja nicht was einen so erwartet hier.



Obwohl, die streichelnde Hände von Caroline scheinen doch zu gefallen, und was da in der roten Dose ist riecht sehr verführerisch…



Mann, das war lecker!



Locandy kann es noch nicht glauben, es hat ewig gedauert bis sich die geeignete, sensible Familie für sie gemeldet hat. Aber sie wird es noch merken, wie gut sie es haben wird bei Berti, Caroline und Anna! Ab jetzt braucht sie nie mehr um zu ziehen!



Es war ein sehr turbulenter Tag, und ein turbulenter Rückflug, was vor allen Dingen Locandy scheinbar sehr zu schaffen gemacht hat. Leider kann man es sich nicht aussuchen. Aber mittlerweile geht es Locandy schon viel besser. Sie ist direkt in ihr neues Zuhause in den schönen Taunus geflogen und hat schon angefangen sich an ihr neues und schönes Leben zu gewöhnen. Sie hat sehr viel Glück gehabt auf solch verständnisvolle Leute zu stoßen.
Auch Pipo ist direkt nach Hause geflogen, und wird sich langsam aber sicher an sein Glück gewöhnen.
Epi lebt im hohen Norden und kann fast schon Meeresluft schnuppern! Auch ihn geht es sehr gut!
Randa lässt sich von ihre neue Familie ordentlich verwöhnen, und macht schon lustige Versteckspiele mit!
Douglas ist einfach nur happy und übt das Dauerwedeln. Er hat ja auch jeden Grund dazu.
Pepsi ist die einzige die noch ein endgültiges Zuhause sucht. Sie wird über Hundeleben retten e.V. vermittelt. Wer sich in diese völlig unkomplizierte kleine Maus verliebt hat, meldet sich bitte bei Gertrud unter www.hundeleben-retten.de

Sabine und Yvonne, neue Frauchen`s von Epi, haben an die armen Nasen in Spanien gedacht.
Diese tollen Spenden wurde bei der Abholung von Epi mit an den Flughafen gebracht.
Strengstens bewacht von Wolken-Hund Moqui ehemals Ukkie.





Vielen Danke an Sabine, Yvonne und Fellnasen Noelia und Epi
 

 
19. März 2010
 
Heute war wieder ein Flucht (tag) für viele, viele Nasen.
Nach vielen Stunden des wartens seitens der Fellnasen und natürlich der Adoptanten
war es nun endlich soweit.



Viele aufgeregte Hunde und Katzen, und nicht minder aufgeregte Menschen warteten
nur auf eins.

-Ihr neues Familienmitglied-

Nun war es endlich soweit, sie kamen an.





Alle Tiere wohlauf, und alle den gleichen Wunsch, nix wie raus hier.
Nach und nach konnten alle Tiere Ihre Boxen verlassen und Ihren neuen Menschen

















übergeben werden.
Die Freude war auf beiden Seiten mehr als überwältigend.



Einige Tiere mußten erstmal den deutschen Boden testen, andere wiederum waren
so aufgeregt das sie nicht mehr zu bändigen waren.



Nachdem alle Tiere Ihren Menschen übergeben wurden, die Tiere wußten,
alles klar wir habens geschafft, jedes Tier seinen Platz in dem dazugehörigen
PKW besetzt hatte, machten sich alle auf den Weg in Ihr entgültiges Zuhause.



Um das dieser LKW nicht leer nach Spanien zurück fährt, wurden jede Menge
nützliche Dinge wie Decken, Leinen,Halsbänder, med. Hilfsmittel geladen.
Dieses Futter was uns gespendet würde, ist auch mit auf den Weg gegangen.



Es war ein sehr anstrengender Tag, aber wieder einer der besten Tage im Leben
eines Tierschützers.

Das Wolken-Hunde Team wünscht allen Fellnasen und Ihren neuen Frauchens und
Herrchens alles erdenklich Gute und viel Spaß !
 

 
18. März 2010
 
Unser Bolo ist in sein neues Zuhause zu Anke in die Niederlande gezogen.
Erwartet von einem Hundekumpel und Braca einem Wolken-Hund war die
Freude riesig.
Bolo hat sich sehr gut eingelebt und hat eine Menge Spaß mit seinen
neunen Hundekumpels.







Wir wünschen Euch allen ein tolles Leben !
 


17. März 2010

In der Zwischenzeit haben sich einige Boxen angesammelt, von den ganzen Nasen die nach Deutschland umgezogen sind!
Und genau diese, gingen heute wieder auf den Weg nach Spanien.



 

 
16. März 2010

Es sind 2 sehr große Pakete reingekommen, und das hier war drin:





Wirklich alles sehr schön und sehr nützlich! Tausend Dank an Karin mit Ronja und Bonny für diese große Aktion!

Von Sandra gab es ein Verwöhnpaket für die Hunde, die werden sich tierisch freuen! Dankeschön!


 


15. März 2010

Unsere Wolken-Hunde Freunde Margit und Wolfgang haben wieder an die armen Nasen in Spanien gedacht! Vielen Dank!



Und auch Jeannette und ihre ganze Familie, mit Cosma, haben ein Paket zusammen gestellt!
Auch euch herzlichen Dank!


 


14. März 2010

Nadja und Elmar haben ein Herz für Hunde und Katzen, was sich im Paket auch wiederspiegelt! Vielen Dank im Namen der Nasen und Samtpfoten!

 

 
13. März 2010

Janko schickt allen Tierfreunden schöne Grüße!!!



 

 
12. März 2010

Auch Tete´s neue Familie Joana und Valentin haben uns ein paar wirklich
tolle Schnappschüsse zukommen lassen. Aber seht selbst, Bilder sagen
manchmal mehr als 1000 Worte:

Uschi und Tete, zwei unschuldige Schlitzohren



Tete ist manchmal der Meinung, "alles meins!"



Aber wehe wenn...., gut dann reissen wir den Teddy eben in zwei Teile



So das wäre geschafft, was treiben wir als nächstes für einen Unfug?



Na dann raufen wir erst mal ein wenig...



... und zu guter letzt, schmusen mit Herrchen Valentin.



Und so kann ein aufregender Tag zu Ende gehen... getreu dem Motto
"Drei Engel für Joana"!

Alles Gute ihr Lieben!
 

 
6. März 2010

Heute kamen ein paar tolle Fotos von Frauchen Irma, Musa und Sammy rein.

Auch mal ein Eindruck was ein tolles Zuhause so "anrichten kann".

So zog Musa bei Irma ein!





Heute, ein paar Monate später. Eine hübsche und liebenswerte, kleine Maus,
die jeden Tag ihres Lebens mit Bruder Sammy in Ihrem tollen Zuhause
bei Irma und Ihrer Familie mehr als genießt.







Weiterhin viel Spaß in deinem wirklich tollen Zuhause hübsche Maus !
 

 
5. März 2010

Aus Welpen werden Babys, anschließend Jungs und dann eben Männer !!!

Hier mal ein paar schöne Bilder von Rocco als er von Heike und Frank
adoptiert wurde.







Und das ist Rocco heute.Ein wunderschöner stattlicher Bursche der auch
einen neuen Freund gefunden hat, Marlin.



Wie auf den Bildern unschwer zu erkennen ist,
Liebe auf den ersten Blick :-)



Weiterhin viel Spaß zusammen!
 

 
4. März 2010

Dank dem lieben Flugpaten Alfonso, ist Wilson auf deutschem Boden angekommen!



Beim Flugpaten in Frankfurt, wurde erst mal Frankfurter Luft geschnuppert und Gassi gegangen.



Danach ging es nach Bad Camberg, wo ein Bett für 1 Nacht gebucht war. Dort war erst mal was zu knabbern angesagt.



Auch das Nassfutter wurde gerne verputzt und hat anscheinend sehr gut geschmeckt!



Am nächsten Tag kam dann der lang ersehnte Moment! Wilson wurde von Frauchen Monika und Herrchen Richard abgeholt für die letzte Etappe in sein endgültiges Zuhause!
Alles Gute lieber Wuschel!

 

 
3. März 2010

Unsere Futterlieferung ist in Malagon angekommen, und wird vorerst von den Katzen bewacht!



Nachdem das Futter im Tierheim auf die Futterstellen verteilt wurde, ist der Andrang groß.



Trotzdem wird wie immer friedlich geteilt.



Jeder bekommt seine Portion, Futterneid gibt es trotz der mehr als schlechten Bedingungen nicht.



Wie hier nochmal deutlich zu sehen ist, gibt es sonst nur Weißbrot, was beim Bäcker übrig geblieben ist…nicht gerade artgerecht, aber was sollen die Frauen in Ihrer Not sonst machen ?



Deswegen ist es so, dass die Hunde jeden Monat, wenn unsere Futterlieferung kommt, sofort über das Trockenfutter herfallen.



Auf dieses Foto kann man auch 2 von den 10 neuen Körben sehen, die von der ersten Korbsendung ersetzt werden mussten. Dazwischen sieht man einen Korb, der vielen Stunden der Langeweile ausgesetzt war…



Und wieder hat sich die Mühe gelohnt, findet ihr nicht auch? Die Hunde haben so wenigstens einen Teil des Monats hochwertiges Futter zur Verfügung, und sind somit auch weniger gefährdet zu erkranken.
Helft ihr uns weiterhin dabei, diese Hilfe aufrecht zu erhalten?
Danke, im Namen der Tiere von Malagon!
 

 
2. März 2010

Wir möchten uns für diese Spende bedanken, wissen aber nicht bei wem, weil der Absender nicht mehr lesbar war….

 

 
1. März 2010

Hier ein paar Neuigkeiten von Ursula aus ihrem neuen Zuhause.

Auch Ursula hat sich sehr gut eingelebt. Sie geniesst jede Aufmerksamkeit
und liebt es auf der Couch zu liegen.



Schmuseln mit Sohnemann bereitet Ursula offensichtlich jede Menge
Spass.



Muss "Liebe" schön sein.



Und wenn es passt, spielt Ursula mit ihren Geschwistern.



Die Wolken-Hunde wünschen Ursula und ihrer Familie weiterhin jede
Menge Fun!