28. Oktober 2010
 
Wieder sind 2 Stapel Boxen auf den Rückweg nach Spanien gegangen .
Viele Decken sind dazwischen gepackt, und auch einiges an Halsbänder, Spielzeug und Leckerli konnten noch mit.

 

 
27. Oktober 2010
 
Frauchen Sandra und Herrchen Dennis, die neuen Dosenöffner von Sara heben auch an die armen
zurückgebliebenden Nasen in Spanien gedacht.



Ein herzliches Dankeschön an euch!
 

 
26. Oktober 2010 (1)
 
Heute war ein besonderer Tag für -3- Wolken-Hunde.



Moka, Sara und Duck, denn alle drei Fellnasen konnte dank
Beatriz, ihren Flug ins neue Zuhause starten.



Auf Moka hat die gesamte Familie sehnsüchtig gewartet.
Michaela und Ehemann Andreas, die Kinder Johanna,
Magdalena und Benedikt.



Die neuen Geschwister, -2- stattliche Rüden Neo und Noa waren
auch von der Partie.

Oma Roswitha und Opa Hans-Peter, mit der kleinen Carmen haben
sich auch auf den Weg gemacht um die kleine Moka in Empfang zu nehmen.





Duck wurde von seinem neuen Frauchen Rosa und Lothar erwartet.
Mit im Gepäck war das neue Geschwisterchen von Duck namens
Hermeline (Gremeline), man möge mir verzeihen.










Sara die Hübsche hat Ihr neues Zuhause bei Sandra, Dennis und den
Kindern gefunden.



Moka hat noch sehr viel Angst, aber wer mag es Ihr verdenken,
nach allem was die Maus erlebt hat.
Mit viel Liebe und Geduld, wovon mehr als genug vorhanden ist,
wird die Kleine es schaffen.





(H)Gremeline wird Duck den Weg zeigen. Wie man über eine kleine
Treppe auf die Couch gelangt, hat die Maus, Duck schon erklärt.





Sara fühlt sich in Ihrer Familie ebenfalls sehr wohl, und die neuen
Dosenöffner haben nur lobende Worte für die Hübsche.





Alle drei Fellnasen sind gut Zuhause angekommen und genießen jetzt
ihr neu gewonnenes Leben in drei wundervollen Familien, wo es Ihnen
niemals mehr an irgendetwas fehlen wird.
 

 
26. Oktober 2010 (2)

Heute haben wir wieder ein paar ganz tolle Spenden von Joana, Frauchen unseres Wolken-Hundes Tete bekommen.



Liebe Joana, ganz lieben Dank dafür, und das du die Nasen in Spanien nie vergißt :-)
 

 
24. Oktober 2010

Unser damaliges Sorgenkind Lego hat den sechser im Lotto gezogen.





Er hat den Himmel auf Erden bei Janine, Jengiz und den beiden tollen Jungs.





Er hat sich prächtig erholt und es geht im blendend.





Nichts erinnert mehr an seine schlimmer Verletzung, die ihm bösartige
Menschen zugefügt haben.



Danke an diese tolle Familie, ohne die, Lego dieses Leben nicht führen könnte!
 

 
23. Oktober 2010

Heute gab’s endlich mal Zeit um Pakete aus zu packen!

Das erste war von Jenny, das musste am längsten warten…vielen Dank für die Geduld!



Simone und Jörg mit Emilly und Minnie haben auch an uns gedacht, auch euch vielen Dank!



Manuela hat gleich einen Doppelpack geschickt, mit viele tollen Sachspenden, auch dir ein dickes Danke!



Von Fabienne gab’s auch gleich 2 Pakete! Merci beaucoup!



Und dann gab’s noch 2 Pakete von ein paar lieben Menschen, wessen Handschrift aber leider nicht kompatibel mit meinen Augen ist…also muss ich raten:

Ein Danke geht an Julia, Claudia, Mari und den Boß Bubi.

 

 
22. Oktober 2010

Lotta, alias Vera hatte Geburtstag. So schnell geht -1- Jahr vorbei.



Es geht Lotta blendend, Frauchen Sarah und Herrchen Lars haben



nur lobende Worte über ihre Fellnase zu berichten.



Und spielen macht mächtig Spaß !



Euch dreien weiterhin so viel Spaß und Freude zusammen.
 

 
21. Oktober 2010

Ulla und Rudolf die neuen Dosenöffner von unserer kleinen großen Lizzy, haben uns ein paar tolle
Zeilen und Fotos zukommen lassen:





Lizzy damals:



Am 6.Oktober war Lizzy jetzt 4 Monate bei uns und wir können mit Stolz sagen, sie hat sich suuuuuper entwickelt - vor allem
der Haudegen ist mittlerweile voll zur Geltung gekommen - hat uns einige Kilo's gekostet - aber wir haben ja genug davon. :-)))
Wir waren natürlich im Sommer viel mit dem WoMo unterwegs, im August in Österreich und im September sind wir
dann einfach nochmal nach Nordspanien geflohen zur Freude von Lizzy.
Endlich weiter Strand, Sand und Meer und endloses toben mit anderen Hunden und auch mit mit Herrchen und Frauchen.
In Spanien kam sie so richtig in Fahrt und wie schon gesagt, der Haudegen trat hervor.









Aber bei aller Wildheit ist sie nach wie vor liebenswert und wir wollen sie nicht mehr missen.
Sie hat nichts kaputt gemacht und bleibt auch problemlos mal 2 Stunden alleine im Haus oder WoMo - dann pennt sie einfach.
Sie ist ein echter Goldschatz, Strandbuddeler, Wasserbeißer und einfach eine verrückte Nudel.



Erst mal viele liebe Grüße aus Bodenheim
von Lizzy, Ulla und Rudolf Kempe
Die Wolken-Hunde danken euch nochmal ausdrücklich für das tolle Zuhause welches Lizzy bei euch genießen darf !!!
 

 
20. Oktober 2010

Uns erreichte ein Hilferuf aus Valdepenas. Das Elend ist so weit verbreitet in
Spanien, dass man wirklich aus jede Ecke um Hilfe gebeten wird.

Natürlich helfen wir immer, wenn es uns irgendwie möglich ist!

2 junge Frauen haben 10 Galgos vor dem sicheren Tod gerettet. Nicht nur vor einem sicheren
Tod, sondern auch noch einem furchtbaren Tod! Die Details lassen wir lieber im Raum stehen…

Die Galgos leben jetzt in einer Garage, und sie haben ein kleines Gelände für den Auslauf.

Wie sie leben müssen bedarf keine Erklärung, das sieht man an dem Hintergrund der
Fotos, die Frauen hatten sich mit alten Sesseln eingedeckt, daran haben die
Tiere natürlich ihre Langeweile ausgelassen, was nicht ungefährlich für sie ist.

Wir haben dort 10 Körbe hingeschickt, nun haben sie wenigstens etwas Schutz
vor dem kalten Winter. Es ist wenig, aber wenn ein Hund ein eigenes Körbchen hat,
bedeutet ihm das sehr viel.

Wer sich für einen dieser Hunde interessiert und gerne ein armes Tier adoptieren möchte,
kann sich gerne an uns wenden, aber wir müssen dazu sagen, dass wir z.Zt keine Informationen
haben über diese Tiere, außer dass sie alle ordnungsgemäß geimpft und gechipt sind.
 
Informationen können selbstverständlich eingeholt werden, aber ein wenig
Geduld muss also auch aufgebracht werden, in diesem Fall.
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

 
19. Oktober 2010

Die nächste Futterlieferung ist schon länger in Malagon angekommen, aber die Fotos ließen etwas auf sich warten.
Die Frauen sind furchtbar überlastet und das Tierheim quillt total über. Die Probleme sind kaum noch zu bewältigen…

Das Futterlager ist, leider nur für kurze Zeit, wieder voll.



Die Hunde sind natürlich, wie immer, sofort zur Stelle wenn es hochwertiges Futter gibt,
etwas was sie sicherlich dringend brauchen, vor dem kommendem Winter!



Ein Kumpel, der mitessen will, lässt nicht lange auf sich warten.



Kumpels gibt es leider in alle Farben und Größen…sie alle wollen nicht verhungern!



Hunde ohne Ende….



und Probleme ohne Ende, leider kann man sonst nicht viel dazu sagen, außer dass wir weiterhin versuchen wollen, auch in
Zukunft dafür zu sorgen, dass sie wenigestens 2 Wochen im Monat gutes Futter bekommen, gespendet von lieben Leuten aus Germania.
Bitte bitte, helft uns dabei! Weil, wie ihr sehen könnt, es kostet viel Geld:



Tausend Dank!!
 

 
16. Oktober 2010

Die Glücksnasen haben auf ihre Ausreise gewartet, heute war’s soweit.
Mit auf den Hinweg gingen Leckerli im Handgepäck



Und jede Menge Decken, es wir auch in Spanien sehr kalt!



Und alle Jacken die wir zur Verfügung haben, auch gegen die Kälte! Falls ihr noch Jacken habt für die armen Nasen, bitte schickt sie nach Bad Camberg! Danke!



In Madrid angekommen



Draußen schien die Sonne, und die Hundis waren alle schon da.



Erst wurden die Hunde aus dem Auto geladen, und danach unsere Spenden wieder eingeladen.



Beim Aufzug gab es ausnahmsweise keinen Stau, dafür mussten wir unten warten.



Bei der Kontrolle angekommen, ging alles recht flott, das ist immer besser für die Hunde!



Melisa musste nochmal kurz Abschied nehmen von ihre Pflegemama.



Der Transporter ließ nur 10 Minuten auf sich warten, da kann man nicht meckern.



Die Hunde müssen aber extra gesichert werden, das wurde dann auf Anfrage auch anstandslos gemacht.



Rinti, das Handgepäck, machte lautstark auf sich aufmerksam, und musste deswegen auch ein bisschen sediert werden, hier sieht man ihn noch im aufgeregten Zustand, er wollte so gerne aus der Box!



In Frankfurt wartete schon das Empfangskomitee..



Den Menschen wüude keine extra Geduld abverlangt, wir waren sogar viel zu früh angekommen!



Rinti glaubt es eigentlich noch nicht, dass er jetzt doch aus dieser blöden Box rausdarf.



Auch Mininasen können sehr schnell rennen, deswegen ist erst mal Geschirr anlegen, angesagt!



Alles Gute kommt von oben…in diesem Fall die Wurst! Lecker!



Und das ist der Wurstspender, ab jetzt für immer und ewig! Rinti und Herrchen Rolf, ab jetzt unzertrennlich!



Im Frachtraum ist auch eine kleine Maus mitgeflogen, sie heißt Berta und freut sich auch aus der Box zu dürfen!



Für die Freude gibt es auch einen guten Grund, es warteten nämlich drei ganz liebe Menschen, die sehr weit gefahren waren, nämlich aus der Schweiz, mit großer Sehnsucht auf sie!



Berta ist voller Zuversicht, ist das nicht ein ganz anderer Hund als die Berta in Spanien?



Ab jetzt nur noch Glück pur, bei Fransizka und ihrer tollen Wohngemeinschaft!



Und hier haben wir eine rassechte Spanierin, die Bodequeramaus Linda.



Linda hat bisher nicht viel Schönes erlebt, aber das wird sich ab sofort ändern, und die Maus scheint das auch sofort zu spüren!



Auch ihr schmeckt die Wurst unheimlich gut, und das auch noch aus der Hand ihres neuen Frauchens, was will Hund mehr?



Und Frauchen Anneliese hat auch noch ein liebes Herrchen namens Peter mitgebracht, na dann ist die Welt doch hundert pro in Ordnung!



Wuscheline Melisa ist auch mitgekommen, und wundert sich erstmal was hier alles los ist.



Oh…jede Menge Streichelheiten, das verspricht eine tolle Zukunft!



Und ihr Lieblingsplatz hat sie auch schon gefunden, bei Cornelia auf dem Schoß!



Wie man sieht, sind auch hier alle Beteiligten glücklich, so soll es immer sein!



Eine große Nase ist auch mitgekommen, die wunderschöne Mokka. Sie lief direkt aus der Box in die Arme ihrer neuen Familie!



Juhu, lass das neue gute Leben beginnen!



Ich bin da! Und zwar ganz! Merkt ihr’s ?



Freude pur bei Steffi und ihre Familie, und Mokka kann sogar im Sitzen wedeln!



Glaubt man dass das Quito ist? Wohl kaum wenn man die Fotos von kurz nach seiner Rettung gesehen hat. Quito ist dank der guten Pflege in Spanien ein ganzer Junge geworden!



Aber das ist eigentlich nur körperlich so, seelisch ist Quito noch ein ganz kleines Würmchen. Was man ihn angetan hat lässt sich nur erraten, die viele Narben auf seine Nase verraten jedenfalls ein entsetzliche Vergangenheit, und Streicheleinheiten wird er in Zukunft viele brauchen, um so wichtiger ist es, dass er eine liebevolle Endstelle bekommt, und so schnell wie möglich aus seiner Pflegestelle ausziehen kann.



Jetzt gibt es wieder Hoffnung für ihn, dass alles gut wird!



Die Narben auf der Nase gehen nicht mehr weg, aber lachen kann der Kerl schon wieder ein bisschen, er hat vollstes Vertrauen, dass er bald ins Paradies umziehen darf!



Das wird schon…guckt mal unter Zuhause gefunden, wie glücklich Quito jetzt ist!!!



Das war die Ladung von heute. Eigentlich ist alles zu den Nasen bereits gesagt. Leider muss Quito noch 2 Wochen ausharren, aber schaut mal unter Zuhause gefunden, besser geht’s gar nicht!
 

 
15. Oktober 2010 (1)

Liebe Wolkenhunde,

und wieder grüßt die kleine Marie ganz herzlich aus dem Urlaub in Dänemark!
Hier ist es kalt, aber schön sonnig.
Da kann man prima am Strand rennen oder vor Freude Luftsprünge machen.





Nach getaner Tat ist es Zeit zum Kuscheln.
Wenn Frauchen oder Herrchen nicht zur Verfügung stehen, muss eben die große Ella zur Verfügung stehen und ihr Körbchen teilen.



Liebe Grüße von Ingrid, Manni, Pancho, Ella und Marie
 

 
15. Oktober 2010 (2)

Frauchen und Herrchen von Ofra, Rosquita und Berta haben wieder für die armen
Nasen in Spanien ein super tolles Paket gepackt.



Ein herzliches Dankeschön auch für die Geldspende von der ganzen Familie.
Wir werden den Betrag entsprechend für Futter und Medikamente die dringend
in Spanien benötigt werden, einsetzen.
 

 
15. Oktober 2010 (3)

Wolken-Epi und Schwester Nolia genießen gemeinsam die Herbstsonne.





Sie grüßen alle Fellnasen die es geschafft haben in ein so tolles Zuhause
einzuziehen.



Bei solchen Bildern haben wir natürlich alle einen Mega-Lächeln im Gesicht,
vielen Dank dafür!
 

 
14. Oktober 2010

Grit, das neue Frauchen von unserer armen Fellnase hat im Namen von Quito einiges, sehr nützliches
für die zurückgebliebenen Fellnasen in Spanien gekauft.



Wir sagen Danke im Namen der spanischen Fellnasen, der Winter steht vor der Tür, da wird jede warme
Decke mehr als gerne angenommen!
 

 
13. Oktober 2010

Amanda ist angekommen, Ihre neue Familie glücklich, und die Kinder
lieben Amanda von Herzen.









Weiterhin viel Spaß zusammen :-)
 


12. Oktober 2010

Neues von Pulgar :-))





Einen sechser im Lotto hat Pulgar bei seinem neuen Frauchen gewonnen.
Liebe und Schmusen bis der Arzt kommt, was kann sich so ein kleiner Hundemann
mehr wünschen.





Wir wünschen euch allen weiterhin viel Spaß und Freude!
 

 
9. Oktober 2010 (1)

Wolken-Wuschelhund Ava heute neue Bilder gesendet.
Ihr geht es sichtlich gut.
Bilder sagen mehr als tausend Worte.







Weiterhin viel Spaß und Freude zusammen!
 

 
9. Oktober 2010 (2)

Ein kleiner Einblick in Bebote´s neues Leben in trauter Zweisamkeit :-))



Hier isser nochmal, der kleine Scheißer :-)



Wenn sie lieb sind, sind sie zwei Einzelkinder, wenn sie Blödsinn machen, sind sie ein Team ;-)7

So solls sein, weiterhin viel Spaß!
 

 
9. Oktober 2010 (3)
 
Locke und Gisela ein eingespieltes Team.





Bei diesen Bildern läßt sich nicht mit absoluter Sicherheit
sagen, wer wen mehr liebt.



Ist ja auch völlig egal, glücklich sind beide und das zählt.
Alles Gute ihr zwei :-)))
 

 
8. Oktober 2010 (1)

Borat und Josy...





Heute haben wir Nachricht von Frauchen Marion bekommen, und sie weiß folgendes zu berichten:



Dem kleinen Spanier geht es gut. Er hat sich prima hier eingelebt und auch eingefügt, so als ob er eigentlich schon immer hier gewesen wäre.Er hat vor nichts Angst, nicht vor Autos, Motorrädern, Menschenmengen, Lärm, Autofahren. Er meistert alles sehr souverän. Mit Josy versteht er sich prima, . Er ist sehr wachsam und bewacht sein Grundstück hier schon sehr genau, sprich: alles was ihm nicht koscher ist wird gnadenlos ausgebellt.. . Aber es wird von Tag zu Tag besser. Er hat sich wirklich sofort an uns gehangen und hat furchtbar viel Liebe zu vergeben, die er auch zurück erhält. Ich glaube, es gefällt ihm hier. Er ist übrigens ein richtiger Schmusebär. Er ist überhaupt ein Riesenbaby (weil er halt ein bissi unförmig ist).



Die Wolken-Hunde wünschen euch allen weiterhin viel Spaß zusammen!
 

 
8. Oktober 2010 (2)

Unser hübsche Grace hat sich bei uns gemeldet.
Wie auf den Bildern unschwer zu erkennen ist, fühlt sich die hübsche Maus
sichtlich wohl.
Sie genießt jede freie Minute mit ihrem Frauchen und ihren neugewonnen
Vierbeinern.







Weiterhin viel Freude und Spaß in deiner neuen Familie!
 

 
7. Oktober 2010 (1)

Unser Angsthase Scott, der direkt aus der Tötungsanlage von Anna und Ihrer Freundin adoptiert wurde,
entwickelt sich zum Juwel.
Er wird geliebt von allen die ihn kennen.









Alles Gute hübscher Hundemann!
 

 
7. Oktober 2010 (2)

Unser Wildhund Novo und seine neue Schwester Leika, ein unzertrennliches Dreamteam.
Ohne Leika möchte Novo nie mehr sein.





Novo wird immer zutraulicher, aber alles braucht seine Zeit.



Womit seine neuen Menschen auch überhaupt keine Probleme haben.
 

 
- MARTINSMARKT -

Am Sonntag, 07. November 2010, findet in Heuchelheim bei Gießen wieder der Martinsmarkt von 10.30 bis 19.00 Uhr statt.



Wir, Herrchen und Frauchen von Marie, laden Euch ganz herzlich ein zu kommen.





Wir haben einen Stand in der Bachstraße gegenüber Haus Nr. 55. Wir stehen direkt am Peterssteg. Wenn man von Dutenhofen kommt, ist es auf der linken Seite ziemlich am Anfang.
Unsere drei Hunde (Pancho, Ella und Marie) werden auch in unserer Verkaufshütte sein und den Umsatz ankurbeln.
In den vergangenen Jahren haben wir den Erlös der Arche Noah Teneriffa gespendet, von der unser kleiner Pancho stammt.
Nun ist Marie dazu gekommen, und deshalb bekommen natürlich auch die Wolkenhunde jetzt eine Spende.
Ich habe das ganze Jahr über gestrickt, gestickt, gebastelt und gekocht. Sämtliche Materialien sind von mir bezahlt worden.
Der komplette Erlös geht also an den Tierschutz.

Es gibt
- geniale Handschuhe und Pulswärmer aus Sockenwolle (ideal für Hundebesitzer, da freie Fingerspitzen zum Leckerli-Geben)



- witzige Topflappen



- Schlüsselanhänger: Minisöckchen und Makramee-Schildkröten

- Mützen und Schals



- Hundepullover für kleine Hunde



- handgestickte Lesezeichen, über 100 Motive, waschbar bei 30° C



- selbst gemachte leckere Marmelade

- selbst gemachte Ringelblumensalbe (ideal für rissige Hundenasen und –pfoten)



- und noch einiges mehr.

Wer also noch ein Weihnachtsgeschenk sucht oder sich selbst beschenken möchte, muss unbedingt kommen!
Noch eine Frage: Wir sind nicht mehr die Jüngsten.
Kennt jemand einen kräftigen jungen Mann, der in der Nähe wohnt und uns beim
Aufbau der Holzhütte am Samstag, 06. 11., und/oder beim Abbau am Sonntag helfen würde?

Wir würden uns sehr freuen!

Sonst müssen wir es alleine machen.

Bitte eine Nachricht an manfred.bremer@onlinehome.de.
 
Danke!

Ingrid, Manni, Pancho, Ella und Marie
 

 
6. Oktober 2010

Eine nette Tierschutzkollegin hat uns um Mithilfe zur Vermittlung ,für diese beiden süßen Katzenbabies gebeten:

Die schwarze ist Paula, die graue ihre Schwester Josefine.
Beide sind ca. 11 Wochen alt und wurden von uns im Wald ausgesetzt gefunden, ein
Geschwisterchen war leider nicht mehr zu retten.
Beide sind absolut verschmust, anhänglich und verspielt.
Sie benutzen vorbildlich das Katzenklo und fressen selbstständig ihr Junior-Futter.





Beide sind entwurmt und entfloht. Sie sind nun gesund und kräftig, eine
ärztliche Erstuntersuchung verlief durchweg positiv. Impfung sollte im November erfolgen,
Kastration dann nächstes Jahr.

Da die beiden sehr aneinander hängen möchten wir die beiden nicht trennen.
Abgabe erfolgt mit Schutzvertrag und kleiner Schutzgebühr.

Die beiden Zwerge können gerne bei uns besucht werden, sie freuen sich über
jeden mit dem sie rumtoben und schmusen können.

Kontakt über Nicole Nauendorf 0173-7022376
 

 
5. Oktober 2010

Ein Stapel Boxen hatte sich angesammelt, sie gingen heute, gut gefüllt mit Decken, auf den Weg nach Spanien,



damit sie bald, gut gefüllt, mit Glücksnasen, wieder den Weg nach Deutschland antreten können.

 

 
4. Oktober 2010 (2)

Heute haben wir noch ein Geburtstagskind namens Jazz.
Auch Frauchen Heidi hat im Auftrag in paar Bilder und Zeilen an uns geschickt:



Vor 1 Jahr am 3.10.2010 bin ich bei Heidi eingezogen.
Ich behaupte es war für mich ein wunderbares Jahr.
Schöne Spaziergänge, gutes Essen, viel Zuwendung und seit Mitte Mai noch eine dreibeinige Schwester zum toben.



Wir zwei Fellnasen ergänzen uns sehr gut und haben viel Spaß zusammen.
Frauchen sagt immer ich, Joy (Jazz), sei der Sechser im Lotto und
Dana (Ivanna) sei die Fünf mit Zusatzzahl.
Wir sind ein tolles Team und verstehen uns prächtig.



Einen Garten (z.Zt. mit ganz vielen Maulwurfshügeln) haben wir für uns alleine und toben da ausgiebig.
Dana und ich sind froh, daß wir bei Heidi wohnen und leben können, und sie ist glücklich,
daß sie uns adoptiert hat.
Nochmals vielen, vielen Dank an das Wolken-Hunde-Team für die Vermittlung und auch herzlichen Dank an Alf,
daß er die kleine Wollmaus Dana aus Spanien mitgebracht hat.
Ich möchte alle Hundefreunde ermuntern einen Wolken-Hund zu adoptieren und so
glücklich mit ihm zu leben wie wir zwei mit unserem Frauchen.



Viele Grüße von Joy (Jazz) und auch von Dana (Ivanna)

Herzlichen Glückwunsch Jazz !
 

 
4. Oktober 2010 (1)

MUS hat Geburtstag und Frauchen Annette und Herrchen Jürgen haben uns die neusten Nachrichten
und Bilder zukommen lassen:



Als wir am 03.10.2009 unseren „Bruce“ (damals „Mus“) am Frankfurter Flughafen übernommen haben, bekamen wir viel Hund fürs Geld.
Heute hat er seinen ersten Geburtstag bei uns und wir möchten Euch daher ein paar Bilder von ihm, mit seiner neuen Figur zukommen lassen.
Wir möchten Euch zu diesem Anlass nochmal ganz herzlich für dieses knufflige, liebenswerte Kerlchen danken.
Wir haben ihn allesamt wirklich ins Herz geschlossen. Ihm geht es bestens (wohl auch weil er es gelernt hat sich selbst zu versorgen).
Heute hat er sich z.B. seinen Geburtstagskuchen selbst vom Tisch geklaut.



Mittlerweile hat er auch mehr Kondition bekommen, bewegt sich gerne und hat spürbar Freude am Leben.
Er liebt es Pappe und benutzte Taschentücher zu verspeisen.
Das stört uns aber überhaupt nicht.
Insgesamt ist er ein gemütlicher, manchmal auch fauler Zeitgenosse, aber er liebt Hunde aller Art.



Wir können ihn jederzeit ohne Leine laufen lassen.
Er ist wirklich absolut unkompliziert.
Mittlerweile kann er Streicheleinheiten grenzenlos ertragen.
In Kürze kann er seine Kondition beim Bergwandern beweisen.



Alles Gute zum Geburtstag großer Kerl!
 

 
3. Oktober 2010

Ganz viele Sachspenden wurden heute gebracht von Stefi, Rene, Doris und ihrem Mann.









Vielen Dank an Doris, Stefi, Rene, Christa, Gabi, und alle anderen die fleißig mitgesammelt haben für die Hunde!
 

 
2. Oktober 2010

Heute haben uns wieder sehr viele nützliche Dinge erreicht.
Diese Spenden kommen von Stefi, Rene sowie von Petra und Willi.



Ganz lieben dank euch allen, die Sachen werden so schnell wir möglich
ihre Reise nach Spanien antreten.
 

 
1. Oktober 2010

Im neuen Monat hat zuerst Gerlinde an uns gedacht und Nassfutter geschickt!



Und ein ganzer Karton mit Decken kamen auch von ihr! Vielen Dank Linde!



Am gleichen Tag ist viel Futter auf den Weg gegangen.