29. November 2010
 
Fellnase Yorkel hat seine ersten Begegnungen mit Schnee.
Ich kann noch nicht wirklich einordnen was sich da so unter seinen
Pfoten abspielt.



Yorkel, nur Mut. Das weiße Zeug beißt nicht :-)))
 

 
28. November 2010 (1)
 
Die drei Wolken-Hunde Perra, Perros und Ulisis und Schwesterchen Aidi schicken schöne Weihnachtsgrüße
an alle Tierfreunde und Fellnasen.







Entsprechend der Vorweihnachtszeit werden selbstverständlich die roten Mäntelchen getragen.



Spaß im Schnee ist einfach genial.





Und Schwester Aidi hat die Oberaufsicht.



Frauchen Gaby hat ebenfalls ne Menge Spaß mit ihren Fellnasen.



Wir wünschen euch allen eine schöne Weihnachtszeit !
 

 
28. November 2010 (2)
 
Auf diesem Wege einen dicken, fetten Pfotendruck im Namen der Fellnasen in Spanien.



Sandra, Marc und Connor haben uns diese tollen Sachen für die armen Seelen in
Spanien zukommen lassen.
Auch diese tolle Spende wird schnelltens ihren Weg nach Spanien nehmen.
 

 
26. November 2010 (1)
 
Wie angekündigt, ist der Deckensegen von Waltraud umgehend auf den Weg nach Spanien gegangen!

Vielen Dank nochmal!


 

 
26. November 2010 (2)
 
Unser Holländer namens Bolo hat wieder mal was von sich hören lassen.



Wie auf den Bildern unschwer zu erkennen, hat er es mehr als super
gut getroffen.
Er wird von seinem Frauchen verwöhnt was das Zeug hält.



Bolo genießt ein tolles Leben ein seiner Familie, und bekommt die
Liebe die der kleine Mann mehr als verdient hat.



Weiterhin viel Spaß mit deinem Menschen kleiner Mann !
 

 
26. November 2010 (3)
 
Neues von Wolken-Hund Janko.

Er wollte uns heute folgendes mitteilen:
Seine liebe Schwester wurde operiert, es geht ihr wieder ganz gut.

Janko und Rene haben heute Pflegedienst.



Und wie jeder weiß, ständiges Aufpassen macht echt müde, legt Janko einfach
mal ne Schlummerpause sein.





Wir wünschen deinem Schwesterchen alles Gute, und werde bald wieder gesund!
 

 
25. November 2010 (1)
 
Kerstin hat uns eine Futterspende geschickt! Vielen Dank dafür!



Leider kommt der LKW dieses Jahr nur noch 1x. Also macht es ab Ende der Woche keinen Sinn mehr, dass uns Futter zugeschickt wird.
Es würde zu lange lagern.

Bitte bedenkt, dass wir für das Geld, welches ihr hier für Futter ausgebt, in Spanien viel mehr Futter bekommen können.
Es ist nämlich so, dass viel Futter in Spanien hergestellt wird und dann nach Deutschland importiert wird.

Wir wissen natürlich auch, dass eine Geldspende immer einen fahlen Beigeschmack hat.
Man macht sich Gedanken, ob der Verein die Geldspende auch für den Zweck verwendet, für den sie gedacht war!
Sicher ist aber, dass Spenden, die mit einem Verwendungszweck eingehen, auch gesetzlich nachweislich für diesen genannten Zweck ausgegeben werden müssen.

Wir sind ein e. V. und werden vom Finanzamt geprüft.

Ausserdem sind diese Spenden mit Verwendungszweck auch für Euch steuerlich absetzbar, da wir eine Spenden-Quittung ausstellen können.
Alle diese Zeilen dienen zu Eurer Information. Wir freuen uns trotzdem über jedes Päckchen oder Paket, welches uns für die armen

Nasen in Spanien erreicht.

Es wurde uns eine riesige Deckenspende angekündigt. Heute war es soweit, schaut mal was für riesiege Kartons heute gekommen sind!



Ich habe mich nicht getraut, diese auszupacken, weil ich sie wahrscheinlich nicht mehr so reinbekommen hätte.

Und dann hätte ich ein Problem…
Aber guckt mal, wie toll diese Decken sind!
Genau das was die Hunde in Spanien brauchen!
Absolute Klasse!

Sie gehen umgehend auf den Weg nach Spanien!
Tausend Dank an Waltraud und ihre Verbündeten!!



 

 
25. November 2010 (2)
 
Heute sind 6 große Kartons auf den Weg nach Spanien gegangen, in 3 verschiedene Richtungen,
und zwar nach Toledo









Nach Madrid



und die meisten heiß ersehnten Fleecedecken gingen auf den Weg nach Malagon



In aller Frühe ging es los.

 

 
24. November 2010
 
Susanne und Olaf mit Leon und Pauli haben an unsere armen Fellnasen in Spanien gedacht.
Euch vielen Dank!



Und auch Manuela hat wieder ein Karton geschickt! Auch dir herzlichen Dank!

 

 
23. November 2010 (1)
 
Am 06.02.10 kam die hübsche Morsa per Luftfracht nach Deutschland.



Ihr Frauchen Gerlinde hat uns heute, nach einem Frisörbesuch der
hübschen Cocker-Lady,



und ihrem Geschwisterchen ein paar schöne Fotos zukommen lassen.



Vielen Dank Gerlinde, die zwei sehen umwerfend aus :-))
 

 
23. November 2010 (2)
 
Am 19.11.10 hatte Kalia endlich, nach einem mehrstündigen Flug, deutschen Boden unter ihren Pfoten.
Sie ist gelandet, und zwar, in BERLIN.
Dort wurde sie schon sehnsüchtig von ihrem neuen Frauchen Andrea erwartet.
Ihr alle habt die arme Kalia in der Tötung gesehen, aufgrund ihres Allgemeinzustandes ist davon
auszugehen, Kalia wurde ihr ganzen Leben schon als Zuchtmaschine mißbraucht.





Ihr neues Frauchen Andrea hat sich sofort in die arme Maus verliebt.
Entsprechend groß war die Freude, als diese hübsche Maus endlich in Andrea´s Armen kuscheln durfte.
Jetzt nach 4 Tagen in ihrem neuen Zuhause, mit 2 lieben Kindern und einer bereits vorhandenen
Fellnase, entwickelt sich Kalia zum Juwel.



Sie läuft Treppen wie ein Profi, frisst aus der Hand,



und Auto fahren ist für Kalia überhaupt kein Problem.



Wir danken Andrea und ihrer tollen Familie, dass sie Kalia die Chance auf ein 2tes Leben ermöglichen.
Für Kalia sieht die Zukunft rosig aus, ihr wird es nie mehr an irgendetwas fehlen.
 

 
23. November 2010 (3)
 
Heute gingen wieder die ganzen Boxen auf den Weg nach Spanien. In der kleinen rosa
Box sind noch Spielzeug, Halsbänder, und Trinknäpfe.
Und in den zweiten Stapel hat noch der Karton mit den ganzen Stulpen und Jäckchen gepasst,
und die Katzenbox mit vielen Kissen und eine Tüte Halsbänder und Leinen.



Also, zusammengepackt sah das dann so aus…



Die Boxen die uns gespendet wurden, gehen nach Malagon, und dazwischen sind jede Menge Decken gepackt,
und noch welche oben drauf und auch an den Rändern noch dazu gestopft.
Das sind insgesamt 25 Stück.
Das Tierheim braucht noch 170 Stück, Nachschub folgt.



Und der Fahrer war wie immer, superpünktlich da, um diese wichtige Fracht ab zu holen!

 

 
22. November 2010 (1)
 
Litia hat am Samstag am Flughafen Ihren neuen Menschen Andrea und Carsten einen großen
Wunsch ins Ohr geflüstert.
Bitte, meine Freunde in Spanien brauchen dringend warme Decken in ihre kalten Körbchen.



Und weil Andrea und Carsten ein großes Herz für Tiere haben, sie ihrer LITIA keinen Wunsch
abschlagen können, bekamen wir heute diese große Spende an Decken.

Wir danken Andrea und Carsten samt Fellnase LITIA
 

 
22. November 2010 (2)
 
Die Leckerli sind dort angekommen wo sie hingehören, aber schaut selber!



Das Interesse ist sehr groß!



Geduld üben ist schwierig, wenn man sowas fast nie bekommt, also mach schon, her damit!



Was haltet ihr denn von dieser Tüte?



Sehr viel…



Scheint wirklich gut zu schmecken!



Hey, so benimmt man sich aber nicht!



Sondern so! Klein Hund kann große Augen machen, gelle?



Jetzt mal gucken wie der Inhalt dieser Tüte gefällt..



Riecht schon mal wunderbar!



Noch Fragen ob es schmeckt?



Am Sonntag gab es dann wieder was, und zwar diese Leckerli.



Oh Mann, es hat Leckerli aus Deutschland geregnet!



Aber auch die Kekse wurden gerne genommen



Erst mal schnuppern, dann zubeißen.



Ein Korb mit Decke und ein Leckerli, das braucht Hund jetzt im Winter!



Es ist nämlich ganz schön kalt geworden!

 

 
20. November 2010
 
In Spanien warten viele Hunde auf eine warme Decke, und etwas leckeres zu knabbern ist auch immer willkommen, deswegen ging auf diesen Flug Folgendes mit:

Das Handgepäck



Und dazu noch ein Karton voll



Decken, soviel wie man nur in ein Karton pressen kann



und das ging auch noch mit, zwar Zähneknirschend weil ein bisschen Übergepäck war’s schon, aber die Airline war wohl in Weihnachststimmung und hat nichts dafür abkassiert.



In Madrid sah es dann so aus



Die Hundis konnten in den Zwischeneingang vorbereitet werden, weil ja eh 2 von 3 Eingänge gesperrt waren…



In der Halle mussten dann alle ein paar Minuten Geduld üben, bevor es weiter ging.



Chef Charly hatte sich seinen Aussichtsturm gesichert, von wo er sich einen guten Überblick verschaffen konnte.



Zusammen mit Pflegeherrchen Carlos hatte er alles unter Kontrolle



Schließlich muss ja einer mit Verstand das ganze Chaos lenken!



Bei der Kontrolle hat dann Dilan das Einschleimen übernommen..



Und wie man sieht, hat er auch einen guten Job gemacht!



Bertin war das alles nicht so geheuer, aber man sollte bedenken, dass er auch ewig nichts anderes gesehen hat, als eine Pension.



Tatiana fand das alles auch gar nicht lustig, und ihre Pflegemutter hat versucht sie zu beruhigen.



Litia war auch nicht begeistert, aber da hilft nichts, da muss Hund durch.



Nach der Kontrolle ging’s dann auf den Wagen, ein bisschen warten war noch angesagt.



Chef Charly wollte erstmal bedient werden, in der VIP Lounge natürlich..



Und so sieht das aus, wenn Boss eingentlich lautstark dabei sein will, aber irgend jemanden ihm was in den Tee geschüttet hat…



Während Charly ein Zwangsnickerchen macht, werden seine Kumpels zum Flieger gebracht.



Wo die Boxen, eine nach der anderen, im Frachtraum verschwinden.



In Frankfurt hat die Meute auf uns gewartet, wir waren pünktlich, also hielt sich das Gedulden in Grenzen.



Charly war schön ausgeschlafen!



Und Pflegefrauchen Gabi konnte ihn nach Hause mitnehmen, wo er auf ein endgültiges Zuhause wartet.



Bertin hatte wohl an Bord nicht geschlafen, was ja auch kein Wunder ist im Frachtraum.
Er musste erstmal gucken, wohin er denn gedüst ist.



Oh, gar nicht schlecht hier! Lauter streichelnde Hände!



Na Leute, das passt schon!



In so eine nette Familie, mit Herrchen Michael samt Ehefrau und Sohnemann.



Nino der Wirbelwind, kam gleich aus der Box gestürmt.



Da Stillstehen nicht zu seine ausgeprägten Eigenschaften gehört…



wurde kurzerhand ein Köder ausgepackt, damit er sich eine Sekunde auf etwas konzentrieren muss..



Ein Wirbelwind für Birgit und ihre quirlige Familie, das passt doch perfekt!



Riesen Knutschkugel Dilan hat sich auch sofort wohl gefühlt.



Nur der rutschige Boden hat ihm zu schaffen gemacht, deswegen hat er sich einfach hingelegt. Im Liegen kann mann sich ja auch ganz gut knuddeln lassen!



Und sich am Buffet bedienen geht auch so!



Das Familienfoto von Waltraud mit ihre Familie und das neueste Mitglied, gibt es also auch im Liegen!



Einde blonde Damenschönheit war auch dabei! Litia.



Was erwartet sie wohl hier in Deutschland?



Ganz einfach, schmusen mit Frauchen Andrea, das ist doch herrlich!



schmusen mit Herrchen Carsten, auch das ist herrlich!



Und schmusen mit Frauchen und Herrchen zusammen….das ist einfach nicht zu toppen!



Tatiana ist auch mitgekommen, sie ist das Angsthasie von diesen Flug. Aber wenn man weiss was die kleine, sehr hübsche, Schäferdame alles durchgestanden hat in ihrem Leben, dann weiss man auch warum sie so reagiert.



Trotzdem hat sie doch recht schnell gespürt, dass man hier nur das Beste mir ihr vor hat.



Dirk und seine super liebe Familie, werden dafür sorgen, dass ihr nie im Leben wieder etwas Schlechtes angetan wird, das ist wohl klar!



Und daran wird sich die Maus schnell gewöhnen!



Und auch daran, dass Dirk eine tolle Familie hat, die alle zu Tatiana stehen! Was will Hund mehr?



Ende gut, alles gut!
Wieder haben 5 Nasen ein tolles Zuhause gefunden!
Nur Chef Charly sucht noch, wer sich diesen Kerl näher anschauen möchte, meldet sich bitte bei gabr1958@yahoo.de
 

 
19. November 2010 (1)
 
Calvin, Silvi und Lukki haben Wolle zusammengeklaut und bei ihrem Frauchen Pullis
und warme Halsstulpen für die Freunde in Spanien in Auftrag gegeben.



Diese warmen Sachen sollen den zurückgebliebenen, armen Nasen ein wenig Wärme
spenden!
 

 
19. November 2010 (2)
 
Heute haben und sage und schreibe 36 tolle Fleecedecken erreicht:



Wir danken ganz herzlich den Tierfreunden:

Marcel, Sonja ( Frauchen von Wolken-Hund Pandora) und Jeanette Lähne,
Vera Henn ( Frauchen von Wolken-Hund Charco), Eva Benz sowie
Iris Rieckert.

Die Decken werden auf dem schnellsten Weg nach Spanien gehen!
 

 
19. November 2010 (2)
 
Heute möchten wir euch mal Wissen lassen, was aus der kleinen Maus JUNCO geworden ist.



Ihr erinnert Euch vieleicht, er wurde mit seinem Bruder mitten in der Wildnis von den Tierschützern
vor Ort gerettet.





Er wurde am 29.05.10 in sein neues Zuhause zu Manuela und Ihrer Familie geflogen.
Wie auf den Bildern unschwer zu erkennen, hat sich der kleine Mann zu einem stattlichen
jungen Kerl gemausert.



Er besucht die Hundeschule, hält sein Frauchen mächtig auf Trab, hat eine Größe von 68 cm
und liebt alle Menschen und Vierbeiner.
Selbst den allerkleinsten begegnet JUNCO immer mit Respekt.





Er wird geliebt von der ganzen Familie und keiner möchte diesen tollen Kerl jemals
mehr missen.

Wir danken Manuela und Ihrer Familie für das tolle Leben, das sie JUNCO
ermöglicht haben.
 

 
19. November 2010 (3)
 
Santos ist ebenfalls in seiner neuen Familie gelandet.
Frauchen Isabelle hat uns heute ein paar Zeilen zukommen lassen.

Hallo ihr Lieben,



jetzt wo ich schon ein paar Tage in meiner Familie bin möchte auch ich ein paar Worte sagen! :-)
Ich habe jetzt verstanden das die Toilette draußen ist und wenn ich mal außerhalb meiner festen Uhrzeiten,
die 5 mal am Tag sind, aufs Klo muss dann jaule ich mal kurz und zeige mein Halsband und dannn rennen alle immer sofort los um mit mir rauszugehen! :-)

Am Anfang habe ich das auch ausgenutzt und bin öfter als ich eigentlich musste an der Garderobe zu meinem Halsband gesprungen,
aber jetzt habe ich gelernt... wer einmal lügt dem glaubt man nicht :-) jetzt mache ich es wirklich nur noch wenn es dringend ist!



Auch weiß ich jetzt das mein Name Santos ist und wenn ich gerufen werde und komme, bekomme ich meistesns ein Leckerlie... tolles Spiel!!!



An der Leine ziehe ich jetzt auch nicht mehr so doll, nachdem ich beim ziehen in einen Stromzaun mit Schafen gelaufen bin...
das hat sooo weh getan, aber Isabelle hat mich sofort getröstet... ziehen ist doof...!
Aber ab und zu drehe auch ich mal kurz durch und vergesse meine mühsam aufgebaute Erziehung... :-)
Aber das geht ja jedem mal so!
Findet auch keiner schlimm, denn ich lasse mich trotzdem noch ganz gut händeln!

Ich habe gaaanz viel Spielzeug von meinen Menschen bekommen... und wisst ihr was ich am allerliebsten mache?

Also, mein Frauchen kauft mir öfter Stofftiere weil ich die so mag und ich gucke immer wie diese von innen aussehen... lustig!
Noch dazu räumt sie ca. 10x am Tag mein Spielzeug in die Spielecke und ich räume sie wieder aus... auch lustig!

Abends bekomme ich öfter mal meine 5 Minuten und rase mit einem wahnsinns Tempo quer durch die Wohnung...
die Teppiche sind dann immer ein Haufen wenn ich fertig bin! :-)
Das macht solch einen Spaß und alle lachen mit mir!!!

Ich werde bekocht und bekomme noch Trockenfutter, dass ich mal einen bisschen zunehme,
aber ich glaube so ein bisschen habe ich schon zugenommen, aber ich renne ja auch soviel das ich die Kalorien schnell wieder loswerde!

Die Lilly, die oben wohnt ist meine aller, aller beste Freundin wir spielen ganz oft zusammen,
mindestens 3x täglich und auch die Samtpfote Luna ist ganz gut drauf... wir ärgern uns immer gegenseitig...



Vielen Dank das Ihr mich in so eine liebe warme Familie vermittelt habt!!!



Ich darf nämlich auch ins Bett und auf die Couch :-)

Eure Fellnase Santos
 

 
19. November 2010 (4)
 
Diese med. Hilfsgüter haben wir von netten Tierfreunden bekommen.
Diese möchten allerdings namentlich nicht genannt werden, dieser Bitte
kommen wir selbstverständlich nach.



Dann an dieser Stelle einen dicken Pfotendruck im Namen der Nasen
in Spanien, an die Tierfreunde Frau/Hr. Anonymus.
Auch diese med. Dinge werden schnellstens ihren Weg nach Spanien nehmen.
 

 
19. November 2010 (4)
 
Heute hat uns ein paar schöne Zeilen von unserem kleinen Mann erreicht:

Wollte Dir nur kurz mitteilen, Yorkel geht es gut. Er ist der Liebling im
Laden, hält uns mächtig auf Trapp, manchmal gelingt es ihm sogar zu hören:-).



Von Tag zu Tag wird es besser, die Geräusche sind nicht mehr sooooo fremd.
Jeden Tag gibt es neue witzige Überraschungen, so ganz kann er den
"Straßenköter" noch nicht vergessen, dafür riecht es in unserem Papierkorb
extrem interessant und so eine alte Verpackung muß schon mal für
Schüttelattacken herhalten. Joghurtbecher sind sein Favorit. Schuhe werden
nach Altersgrad entsorgt, wobei die älteren Hausschuhe kräftig
durchgerüttelt,



Neuere einfach mal den Garten gezeigt bekommen.
Liebevoll verabschiedet er uns einzeln in die Gute Nacht, morgens weckt er
uns mit einer zärtlichen Aufmunterung, egal auf welchem Weichteil er steht:-).

Liebe Grüße
Detlef und Swantje

Lieber Detlef, Frauen mögen neue Schuhe :-)))
 

 
18. November 2010 (1)

Heute haben wir jede Menge tolle Sachen für die Ärmsten der Armen bekommen.
Andrea und Carsten, die neuen Dosenöffner der hübschen LITIA, haben diese
tollen Dinge gespendet.



Wir bedanken uns ganz herzlich im Namen der spanischen Fellnasen!
 


18. November 2010 (2)

Wolken-Hund Silvi macht den Körbchentest:



Leider viel zu klein, armer Hund.



Wolken-Hunde Luna (alias Mohat) und Calvin waren sich einig,
wir paßen rein :-)))

Silvi, Luna und Calvin grüßen alle Fellnasen.
 


18. November 2010 (3)

Heute haben uns jede Menge tolle Sachen für die armen Nasen in Spanien erreicht,
natürlich mit einem tollen Brief der edlen Spender.



Mit Genehmigung der Spender werden wir diese Zeilen gerne veröffentlichen:



Die Wolken-Hunde bedanken sich ganz herzlich bei
Gabi und Dirk, den neuen Dosenöffnern von Tatiana und zwei liebenswerten
Tierschützern namens Roswitha und Andreas!
 

 
17. November 2010 (1)

Brittas Kartons haben ein paar Tage geduldig gewartet…





Vielen Dank für diese nützlichen Spenden! Die Decken fliegen umgehend nach Spanien!
 

 
17. November 2010 (2)

Katharina hat Essbares vorbei gebracht, und demnächst wird es noch Jacken geben für die frierende Nasen.
Vielen Dank!

 

 
17. November 2010 (3)
 
Die Dosenöffner Marita und Rico von den -3- Wolken-Hunden Rosquita, Matilda und Ofra, haben wieder
keine Kosten und Mühen gescheut, die armen Nasen in Spanien zu unterstützen.



Die Wolken-Hunde sagen ganz herzlichen Dank für diese tollen Sachen.
 

 
17. November 2010 (4)
 
Wilma und Joop machen unermüdlich weiter, und werden dabei kräftig unterstützt von lieben
Tierfreunden, die bei Zooland Pellen in Rees einkaufen!

Lieben Dank an alle Beteiligten!
 
 

 
16. November 2010
 
Da in Malagon die Plastik-Körbe nicht das ewige Leben haben,
wurde es höchste Zeit ungefähr 25 Stück davon zu ersetzen durch Neue….aber
überzeugt euch selbst davon, Zweifel können da wohl kaum aufkommen…









Und dass das hier jemals ein Hundekorb gewesen ist, muss man auch wissen…



Also haben wir sofort reagiert und zwei Stapel neue Exemplare hingeschickt, um diese Misere zu lösen.



Und wie man sieht, waren die neuen Bewohner sofort begeistert!
Mal gucken….ist das echt für mich?



Oh, mal ausprobieren……



Scheint sehr, sehr gut zu gefallen!!



Und auch dieser Fratz fühlt sich sichtbar wohler so.



Genau wie sein Kumpel in dunkler Ausführung.



Liebe Leute, die Körbe waren nicht gerade billig, und wie man sehen kann, hat nicht jeder Hund eine Decke. Bitte bitte bitte, helft uns dabei, diesen Tiere zu helfen, schickt uns Fleecedecken, damit die Nasen nicht so frieren müssen im Winter. Es gibt kein Strom, also auch keine Heizung, und es kann bitter kalt werden. Das hat zur Folge, dass wieder etliche, schwache Hunde den Winter nicht überleben werden, weil sie eine Bronchitis bekommen werden, die dann in eine Lungenentzündung übergeht, und das endet oft mit dem Tod.

Danke für eure Hilfe!
 


15. November 2010

Conny und ihre Bekannten haben ordentlich gesammelt und diesen Berg vorbei gebracht.
Vielen Dank euch allen!



Und auch Gabriele hat an die Nasen gedacht, auch dir herzlichen Dank!



Liebe Tierfreunde,

bitte schickt uns vorläufig keine Bettwäsche und Handtücher mehr, da wir im Moment genug haben, um diese schützend zwischen die Boxen zu legen, bevor sie auf den Weg gehen.
Im Winter brauchen wir ganz, ganz dringend Fleecedecken, da diese mit der Hand gewaschen werden können, und zum Trocknen auch im Winter aufgehängt werden können. Bitte bedenkt, dass die Tierheime keinen Strom haben, keine Waschmaschinen und schon gar keinen Trockner.

Wir sind wirklich sehr dankbar für Fleecedecken, manchmal kann man diese billig bekommen, wenn sich die Farben nicht verkaufen, oder es eine Aktion gibt, z.B. in „Deutschlands größtem Möbelhaus…“ Natürlich könnt ihr euch diese Arbeit auch ersparen, und uns eine Spende mit Verwendungszweck zukommen lassen, wir sind eine e.V. und verpflichtet, zweckgebundene Spenden nachweislich auch für diesen Zweck zu verwenden!

Vielen Dank!!!
 

 
10. November 2010
 
Heute haben wir einen großen Karton sehr nützlicher Spenden bekommen.



Übergeben wurden diese Spenden durch den Pflegedienstleiter des
Sozialzentrum der AWO, Heinz-Ulm-Haus in Langgöns,
Herrn Rainer Landau.

Die Wolken-Hunde sagen vielen, vielen Dank dafür!
 


9. November 2010

Heute bekamen wir diese Mail von Ingrid und Ihrem Mann die sich ausschließlich
für den Tierschutz auf dem Martinsmarkt in Heuchelheim stark gemacht haben:

Hallo, liebe Wolken-Hunde,

der Martinsmarkt am Sonntag in Heuchelheim war ein großer Erfolg.







Dazu haben auch unsere 3 Hunde beigetragen, die den ganzen Tag in der Verkaufshütte ausgehalten haben.
Marie von den Wolken-Hunden





war ja zum ersten Mal dabei und hat sich tapfer geschlagen.



Carmen (mit Nackthund) und ihr Partner Stefan von den Wolken-Hunden haben uns auch besucht.
Darüber haben wir uns sehr gefreut.



Vielen Dank an Heidi und Pia Lippert, die uns so schöne Handarbeiten geschickt haben!
Danke auch an Gerlinde Schindler, die uns ein ganzes Paket Wolle geschickt hat!
Das Geld an die Wolken-Hunde wird bald überwiesen.





Dann bekommen die armen Hunde in Spanien "auch einmal etwas Gutes zu essen und nicht nur Brot",
wie es eine meiner 11-jährigen Schülerinnen ausgedrückt hat.
Wir machen natürlich weiter für die Tiere.



Ich habe schon wieder viele Strick- und Stickaufträge, die auch wieder Geld in die Tierschutzkasse bringen.

Tausend Dank und liebe Grüße von Ingrid, Manni, Pancho, Ella und Marie

Liebe Ingrid, Manni, Pancho, Ella und Marie,



im Namen aller Tiere die in Spanien unter den unvorstellbarsten Umständen leben müßen,
bedanken wir uns in aller Form für den ganzen Einsatz und die Arbeit, welche Ihr im Sinne,
der Tiere vollbracht habt.

Auch ein ganz besonderer Dank geht an Heidi Lippert (Frauchen von Ivanna und Jazz, -2- Wolken-Hunde)





und Ihrer Tochter Pia, die ebenfalls keine Mühen und Kosten gescheut haben, um den Tieren
vor dem kalten Winter, durch Ihren Einsatz (von Strick und Näharbeiten),









hochwertiges Futter únd warme Decken spendiert haben.

Wir hoffen alle, dass im nächsten Jahr noch mehr Menschen die Augen und Ohren für
den Tierschutz öffnen.

Das gesamte Wolken-Hunde Team bedankt sich bei allen, die diesen Tag im Sinne der
Tiere ermöglicht haben!
 

 
8. November 2010

Hallo, ich bins der Max!!!



Für alle die mich noch kennen, ich wollte einfach mal etwas von mir hören lassen.
Ich lebe jetzt seit 09.07. in meiner neuen Familie, und ich kann euch sagen,
mir geht es prächtig.

Immer lecker Essen, Urlaube, und das beste ist, ich und mein neuer Kumpel dürfen
immer mit.



Wir gehen super oft spazieren, und wenn ich mal keine Lust auf irgendetwas habe,
schlummere ich einfach ne Runde auf der Couch.



Also, jetzt habt ich mal einen Einblick in mein tolles Leben.



Ich wünsche Euche schonmal vorab, eine schöne Weihnachtszeit.



Bis die Tage mal wieder!

Euer MAX
 

 
7. November 2010

Nach langer Reise ist unser Quito endlich in seinem neuen Zuhause angekommen.

Quito lebt jetzt da, wo andere Urlaub machen, im ALLGÄU.

Zu seiner neuen Familie gehören natürlich Frauchen Annette und Herrchen Matthias,



-2- Fellnasen namens Pickel und Amy.
Samtpfoten,Hühner, Schafe und ein Lämchen.





Tausende von qm eingezäuntem Gelände, Spiel und Spaß an der Tagesordnung.

Schmusen mit Herrchen, ausgiebige Spaziergänge mit Frauchen, und es sich
einfach nur gut gehen lassen.



Futter nur vom Feinsten, damit sein geschundener Körper noch mehr Kraft sammeln kann.



Quito genießt jegliche Art von Streicheleinheiten, schmusen ist sein neues Hobby,
rennen bis zum Umfallen, und Bällchen spielen ist das größte der Welt.







Quito hört perfekt auf seinen Namen, laut Frauchen ist er eher zu Stelle als seine
neuen Geschwister Pickel und Amy.









Einen Besuch bei den Ziegen, Lämmern und Hühnern fand Quito zwar sehr nett,
aber, nicht überaus beeindruckend.





Frauchen Annette und Herrchen Matthias lieben den kleinen, großen Kerl
wie er eben ist. Sie möchten ihn alle nie mehr missen.

Quito hat seinen Platz endlich gefunden und er wird geliebt und beschmuselt
wie er es eben verdient hat.



Lieber Quito, nach anfänglichen Schwierigkeiten in Deutschland hast du nun endlich deinen Platz gefunden.
Wir wünschen Dir alles erdenklich Gute und ein langes Leben bei deinen lieben Menschen!
 

 
Hallo, liebe Freunde der Wolkenhunde!

Am Sonntag, 07. November 2010, findet in Heuchelheim bei Gießen wieder der Martinsmarkt von 10.30 bis 19.00 Uhr statt.



Wir, Herrchen und Frauchen von Marie, laden Euch ganz herzlich ein zu kommen.





Wir haben einen Stand in der Bachstraße gegenüber Haus Nr. 55. Wir stehen direkt am Peterssteg.
Wenn man von Dutenhofen kommt, ist es auf der linken Seite ziemlich am Anfang.
Unsere drei Hunde (Pancho, Ella und Marie) werden auch in unserer Verkaufshütte sein und den Umsatz ankurbeln.
In den vergangenen Jahren haben wir den Erlös der Arche Noah Teneriffa gespendet, von der unser kleiner Pancho stammt.
Nun ist Marie dazu gekommen, und deshalb bekommen natürlich auch die Wolkenhunde jetzt eine Spende.
Ich habe das ganze Jahr über gestrickt, gestickt, gebastelt und gekocht. Sämtliche Materialien sind von mir bezahlt worden.
Der komplette Erlös geht also an den Tierschutz.

Es gibt

- geniale Handschuhe und Pulswärmer aus Sockenwolle (ideal für Hundebesitzer, da freie Fingerspitzen zum Leckerli-Geben)



- witzige Topflappen



- Schlüsselanhänger: Minisöckchen und Makramee-Schildkröten

- Mützen und Schals



- Hundepullover für kleine Hunde



- handgestickte Lesezeichen, über 100 Motive, waschbar bei 30° C



- selbst gemachte leckere Marmelade

- selbst gemachte Ringelblumensalbe (ideal für rissige Hundenasen und –pfoten)



- und noch einiges mehr.

Wer also noch ein Weihnachtsgeschenk sucht oder sich selbst beschenken möchte, muss unbedingt kommen!
Noch eine Frage: Wir sind nicht mehr die Jüngsten. Kennt jemand einen kräftigen jungen Mann, der in der Nähe wohnt und uns beim
Aufbau der Holzhütte am Samstag, 06. 11., und/oder beim Abbau am Sonntag helfen würde?
Wir würden uns sehr freuen!
Sonst müssen wir es alleine machen.

Bitte eine Nachricht an manfred.bremer@onlinehome.de.

Danke!

Ingrid, Manni, Pancho, Ella und Marie
 

 
4. November 2010
 
MOKA ist Zuhause angekommen.



Bilder sagen mehr als tausend Worte:-))







Gut gemacht kleine, süße Maus!!!!
 

 
3. November 2010
 
Heute haben wir ein tolles Bild von Trope (jetzt Milou) bekommen.
Frauchen Sabine weiß folgendes zu berichten:



Nach nun fast 5 Monaten ein Gruss von Milou.
Er entwickelt sich prächtig, gewinnt Vertrauen und baut
Selbstsicherheit auf.
Mit Hilfe einer Hundeverhaltenstherapeutin, können seine Wunden
heilen und wir werden ein immer entspannteres Team.
Ich liebe ihn, er ist ein so toller Hund.
 

 
2. November 2010 (2)
 
Heute war wieder einer, der wenigen besonderen Tage im Leben eines spanischen Hundes.
Dank Micky und Heiko, die diese ganzen Strapazen auf sich genommen haben, konnten
wieder viele Hunde Spanien den Rücken kehren.





Alle Tiere sind gesund und munter, Dank der perfekten Versorgung in Spanien, und natürlich
auf dem Transport von Micky und Heiko in Deutschland angekommen.



Die meisten der Tiere, die an diesem Tag ihre Pfötchen auf deutschen Boden setzen konnten,
haben bereits ganz tolle Familien gefunden.





Vier Wolken-Hunde waren ebenfalls dabei.
Santos, Clarisa, Mechones und Yorkel konnten auch in Ihr neues Zuhause einziehen.









Ein besonderes Highlight, welches mich persönlich sehr berührt hat, ist die wundervolle braune Brake.
Sie kam nach Deutschland, mit Ihren sechs wunderbaren kleinen Babys.
Mama und Babys sind wohlauf.
Ein herzliches Dankeschön auch von den Wolken-Hunden an die Pflegestelle, die Mama und
die Babys aufgenommen hat.





Nicht zu vergessen sind die Menschen im Hintergrund, in Spanien und auch in Deutschland.
Ohne diese Menschen wären diese tollen Tiere alle nicht mehr unter uns.



Wir bedanken uns in aller Form bei Gudrun, Edina, Micky, Heiko und Erika (TSS),
und vielen ehrenamtlichen Helfern, ohne die, eine solche grandiose Leistung von der Abholung,
über den Transport bis hin zur Ankunft nicht möglich gewesen wäre.

Wir wünschen allen Adoptanten alles Gute und viel Spaß mit Ihren neuen Familienmitgliedern.
 

 
1. November 2010 (1)
 
Heute mal was neues unserer Fellnase Janko.



Queen und Püppi, die beiden Schwestern von Janko finden
Regentage genauso doof wie Janko.



Also machen es sich alle eben auf der Couch oder im Körbchen gemütlich.





Frauchen Stefi und Herrchen Rene sitzen eben so lange auf dem Teppich.
So schön kann ein Hundeleben sein :-)
 

 
1. November 2010 (2)

Heute hat uns ein Urlaubsfoto unseres Wolken-Hundes Nita erreicht.



Sie ist mit Ihren Dosenöffnern Bärbel und Stephan sowie Schwesterchen
Lucy in Zouterlande.

Wir wünschen Euch von Herzen noch eine schöne Urlaubszeit!