31. Juli 2011

Hallo liebes Wolken-Hunde-Team,



hier ein paar neue Fotos von Kimba (früher Yaiza).
Die kleine Maus ist ein wahrer Sonnenschein und verschmust ohne Ende.



Mittlerweile macht das Energiebündel Agility und Fährtenarbeit
( nach 4 Wochen besser als die meisten Hunde auf dem Platz) und schwimmt mit Bobby quer durch den
Neckar auf der Jagd nach Enten.



Nächsten Monat fahren wir 2 Wochen ans Strandhaus nach Holland.
Sind mal gespannt was sie zu Meer und Strand sagt.

Danke nochmals für diesen Traumhund

Caroline und Georg
 

 
30. Juli 2011

Frenchi, Jani und Püppi und Frauchen Stefi haben wieder an die armen Seelen in Spanien gedacht.



Vielen Dank für die tollen Leckereien
 

 
29. Juli 2011

Hallo liebes Wolken-Hunde-Team,

ich wollt dir kurz die neuesten Fortschritte von Pol (jetzt Luca) berichten.



Nach 3 1/2 Wochen kann Luca nun schon sitz, Pfote, bleib, Küsschen, Männchen und nicht nzuvergessen, er kann auch schon Treppen laufen.
Er kann auch super allein daheim bleiben ohne was anzustellen :) und Stubenrein is er auch schon komplett.
Hier in den Parks (wo man Hunde frei laufen lassen darf) kann ich ihn auch schon ohne Leine laufen lassen und er kommt wenn ich ihn rufe.
An der Leine kann er auch schon gut gehn.





Natürlich ist alles noch Ausbau fähig aber für 3 1/2 Wochen macht er das schon alles super!!
Beim Tierarzt waren wir auch schon und haben alles durchchecken lassen. Es ist alles bestens.



Ich kann es nur immer wiederholen, Luca ist ein richtiger Goldschatz!!

Liebe Grüße
Ramona & Luca
 

 
28. Juli 2011

Hallo liebes Wolken-Hunde-Team,

so will mich mal bei Euch melden.



Lupo (früher Dupon) ist wieder gut in Frankfurt angekommen.
Ihm hat der Urlaub sehr gut getan.



Er ist auch schon zutraulicher zu Frauen geworden, aber mit Männern geht noch nichts.



Mit den Geräuschen geht auch schon besser nur wenn ein Auto hupt oder die Schalousien fallen oder aufgezogen werden hat er noch Angst.
Sonst macht alles Spaß mit ihm.



Es macht soviel Spaß zu zu sehen, wie alles besser wird.



Aber eine Wasserratte ist er.Stöckchen holen und schwimmen macht ihm am meisten Spaß.



Also Du siehst er hat sich gut bei uns eingelebt.



So nun wünsche ich euch noch viel Glück bei eurer Arbeit.Macht weiter so!!!!!!!!!!!!!
Melde mich immer mal bei Euch.



VLG Liane
 

 
25. Juli 2011 (1)

Heute haben uns ein paar wundervolle Bilder von Gaby, Detlef, Wolken-Hund Catin





und Geschwisterchen erreicht.
Wie unschwer zu erkennen ist, Catin genießt sein neugewonnenes Leben in vollen Zügen.

Spielen, Schwimmen und schöne Spaziergänge am Strand.







Nicht zu fassen, ohne den Einsatz der Tierschützer in Spanien, wäre dieses wundervolle und liebenswerte
Tier nicht mehr am Leben.



Danke an Gaby und Detlef für das tolle Leben welches Catin bei euch genießen darf.
 

 
25. Juli 2011 (2)

Hallo liebes Wolken-Hunde-Team

hier anbei neue Bilder von unserem Ziehpapa „Leo“ , früher DIXIE !!!







Wir haben vor zwei Wochen ein Katzenbaby welches im Wald gefunden

wurde gebracht bekommen. Es hat gerade mal die Äuglein auf gemacht

und ziehe es mit Hilfe von „Leo“ mit der Flasche auf.



Mittlerweile dürfen die anderen Katzen die Küche nicht mal mehr betreten wo das Baby „Paulchen“ wohnt.





„Leo“ ist ein toller großer Beschützer und Spiel Kumpel…… :-)

sonnige Grüße

Tina
 

 
25. Juli 2011 (3)

Heute geht ein dickes Dank an Marita und ihrem Mann samt Vierbeiner für eine Klebebandspende!
 
 

 
24. Juli 2011

Heute war es wieder mal soweit. Der schönste Tag im Leben einer spanischen Fellnase.











Viele, viele Nasen haben ihren Weg nach Deutschland in ihre neuen Familien geschafft,
lange genug mußten sie auf diesen Tag warten.
Alle Tiere sind gut angekommen.

-9- Wolken-Hunde waren Dank TSS ebenfalls mit an Bord:

TESSA die kleine Mini-Podi-Maus wartet auf einer Pflegestelle im Kreis Fürth auf ihre entgültige
Familie. Alle anderen Wolken-Hunde haben Ihre Familien bereits gefunden.

SARA,



SIDNEY,



ITAKA,



JACK,



TUCA,

 
Tuca sucht ebenfalls noch eine eigene Familie.
Sie befindet sich auf einer Pflegestelle im Schwarzwald-Baar-Kreis.

GILDA,



TESSA,



ARES,



COHETE,



Nach der Ankunft erstmal richtig rennen, spielen und natürlich fressen,









bevor die neuen Familien die ebenfalls voller Vorfreude auf Ihre Fellnasen gewartet hatten,
mit Ihnen in das gemeinsame neue Leben gestartet sind.

Einen besonderen Dank an das gesamte Team von TSS, für den wie immer reibungslosen
Ablauf des Transportes und der Betreuung der Adoptanten vor Ort.

Nicht zu vergessen die Kolleginnen und Kollegen in Spanien, ohne deren Einsatz keiner
dieser Nasen, jemals eine Chance auf ein liebevolles Zuhause hätten.

Ebenfalls einen dicken Pfotendruck an die Fahrer des Tiertransportes Heiko und Micky,





die immer wieder unermüdlich im Sinne der armen Seelen ganzen Einsatz zeigen, und ihr
Ziel unermüdlich im Sinne der Tiere niemals aus den Augen lassen.

Und so ging ein toller Fluchttag für Mensch und Tier erfolgreich zu Ende.
Bleibt an dieser Stelle zu hoffen, dass es auch in Zukunft ganz viele Menschen gibt,
die einer armen Seele aus Spanien ein neues Zuhause schenken.
 

 
23. Juli 2011

Ines hat uns ein paar Bilder von Coraldo und seinen Gescshwistern zukommen lassen.
Der ältere Herr fühlt sich sichtlich wohl.







Danke für die Bilder :-)
 

 
22. Juli 2011

Heute kamen Bilder von der neuen Familie von Espantosin rein.



Sandra



und Freund John-Kennedy



finden ihre neue Nase einfach nur toll.

Der kleine Mann hat sich wunderbar in sein neues Leben eingefügt.

Die Töchter Sina-Melissa, und die kleine Emma-Aaliyah können ihre Freude
über ihren befellten Freund auch nicht verbergen.





Wir wünschen euch weiterhin jede Menge Spaß zusammen.
 

 
21. Juli 2011 (1)

Heute hat uns wieder ein schönes Paket von Caro (Frauchen von Mareno), mit wirklich tollen
Sachen erreicht.



Vielen lieben Dank dafür, dass du immer wieder an die armen Seelen in Spanien denkst.
 

 
21. Juli 2011 (2)

Heute kam eine tolle Sachspende von Donna und ihre Familie rein!
Herzlichen Dank an euch!

 

 
20. Juli 2011

Heute haben uns tolle Bilder der beiden Wolken-Hunde Marlin und Pinpi erreicht.



Beiden geht es bestens und sie haben jede menge Spaß zusammen.



Dosenöffner Doro weiß nur das allerbeste von den beiden Damen zu berichten.



Weiterhin jede menge Freude zusammen:-)
 

 
16. Juli 2011 (1)

Sabine, Frauchen von Flecha hat uns für die Nasen und Betreuer der Nasen, nützliche Dinge zukommen
lassen.
Ganz lieben Dank dafür.



Wir werden diese Dinge nach Priorität in dem Tierheimen aufteilen.
 

 
16. Juli 2011 (2)

Heute kamen von Nadine (Dosenöffner der kleinen Matildita) ein paar schöne Schnappschüsse rein.
Diese wollen wir euch natürlich nicht vorenthalten.



Die kleine Matildita ist am 09.06.11 in ihr neues Zuhause geflogen.
Sie hat sie wunderbar in das bestehende Rudel eingefügt, und gewachsen ist sie ebenfalls schon.



Schlafen ist aber auch das schönste der Welt, besonders dann, wenn man dies nicht alleine tun muß.
Und noch dazu, in einem weichen Körbchen oder in Mamas Bett :-)











Danke für die schönen Bilder.
 

 
16. Juli 2011 (3)

Das Leben kann soooooooo schön sein......
denken sich Janko und Frenchi, und schlummern noch ne Runde weiter :-)







 

 
15. Juli 2011 (1)

Und heute war es wieder soweit...
Zwei Fellnasen standen schon in den Startlöchern, um mit Marcos unserem tollen Flugpaten, einen Trip in ein schönes Zuhause
und neues Leben zu starten.

TOMASA die hübsche schwarze Maus, wurde in letzter Minute von Volker und seiner liebenswerten Familie,
vor der Todesspritze gerettet.
Sie wird noch einige Zeit brauchen, um zu verstehen, was eigentlich alles passiert ist.
Jetzt heißt es erstmal fressen, schlafen in einem Körbchen und schmuseln bis der Arzt kommt.








AURA hat ebenfalls das große Los gezogen. Sie ist bei Nicole und Ihrer Familie eingezogen.
Mit stattlichen 60 cm, hällt die kleine (große) Rennsemmel jetzt die Familie auf Trab.





An dieser Stelle ein dickes Danke schön und einen fetten Pfotendruck an Devrim, die sich immer
Zeit nimmt, an den Flughafen zu eilen, wenn Fellnasen im Anflug in ihr neues Leben starten.
FÜHL DICH GEDRÜCKT DEVRIM :-)
 

 
15. Juli 2011 (2)

Marita und Rico samt Eltern und Schwester, haben sich wieder eine Menge Spenden für die armen Seelen in Spanien
zuzammengekauft.

Heute kam die Lieferung,



und noch dazu -1-Flugbox, eine Kiste mit 11000 Kabelbindern, Frontline, Herztabletten, Exner usw, Spielzeug gegen die Langeweile und Verbandsmaterial .

Wir bedanken uns hiermit ganz herzlich für die wirklich großzügige Spende bei der ganzen Familie.
Alle diese Dinge werden in Spanien mehr als dringend benötigt.
Wir werden die Spenden nach Dringlichkeit in die jeweiligen Tierheime aufteilen.
 

 
14. Juli 2011

Margot und Pricilla genießen beide den Sommer.
Aber Pricilla hat für eine Fellnase schon ein ausgewöhnliches Hobby :-)

 

 
12. Juli 2011 (1)

Wenn Mutti morgens zur Arbeit geht.......









dann relaxen wir noch ein Ründchen.

Außer, die nervt uns noch nen Moment mit der Kamera! :-)))
 
Ein großes DANKE an Claudia (Frauchen von Dalton), und an Silvia und Christian (Dosenöffner von Merienditas)
für die tolle Geldspenden, die am Flughafen übergeben wurden.

Wir werden diese selbstverständlich nach "Dringlichkeit" für die armen Seelen in Spanien verwenden.
 
 

 
12. Juli 2011 (2)

Heute hat uns Anja (Dosenöffner von Yara) ein paar Schnappschüsse zukommen lassen.



Das ist Yara mit ihrer Freundin beim spielen.







Keine Angst, dass Bein ist noch dran :-)

So kann Hund den Sommer auch genießen.
 

 
11. Juli 2011 (2)

Tanja (Pflegefrauchen von Rise), hat ein paar wirklich nützliche Dinge für armen Fellnasen in Spanien
gespendet.



Vielen lieben Dank dafür.
 

 
10. Juli 2011

Hallo liebes Wolken-Hunde-Team,



ich bins Luna ( ehemals Nina),wollte mich mal wieder melden.Also ich war mit meiner neuen Family im Urlaub und wie
auf den Bildern sicher zu erkennen ist ,hab ich mich pudelwohl gefühlt.

Hier gab es soviel zu entdecken



und wir sind total viel gelaufen ,über Stock und Stein.



ja und weil mich das so müde gemacht hat ,hab ich mich dann erstmal in die Sonne gelegt und die Ruhe genossen.



Herrchen und Frauchen sind richtig stolz auf mich wie ich mich entwickelt hab.



Ganz liebe Grüße

Luna mit Marc Sandra und Connor
 

 
9. Juli 2011

Hallo liebes Wolken-Hunde-Team,



wollten euch doch noch ein paar Bilder von unserem letzten Kurztrip über
Pfingsten schicken!





Wir waren wieder auf Rügen!



Es war mal wieder einfach super! Endloser weißer Sandstrand fast für uns
alleine an dem man nach Herzenslust toben konnte!
Flecha hat sich nun auch schon etwas weiter ins Meer getraut!
Ansonsten gehört das "Buddeln" und über den Strand rennen zu Ihren
absoluten Lieblingsbeschäftigungen!









Selbst die 412 Holzstufen zu den Kreidefelsen hat Sie mit Bravour bewältigt!
Lg und bis bald

Flecha und Familie :-)
 

 
8. Juli 2011

Und wieder haben wir es unserem guten Freund und immer bereiten Flugpaten Alfonso zu verdanken,
das zwei liebevolle Nasen, schnellstens in Ihre liebevollen Familien ausfliegen konnten.







Connor hat sein Zuhause bei Conny, ihrem Ehemann und noch einer Fellnase gefunden.
Conny hat keinen hohen Blutdruck, wegen des roten Kopfes, sondern, auf dem Weg zum Flughafen
hatte sie und ihre Tochter einen defekten Reifen. Dieser wurde von der Tochter schnellstens gewechselt,
und im Sturzflug sind die beiden doch noch pünklich zum Empfang der neuen Fellnase Connor gelandet.





Bobon flog direkt in die Arme von Nicole, Papa Jens und Töchterchen Hanna.
Auch da war die Aufregung unvermeidbar. Klein Hanna feiert am Sonntag ihren
6 ten Geburtstag, und die Freude es mit Ihrem Bobon feiern zu können wird die kleine
wohl niemals im Leben vergessen.
Auch Bobon lebt mit einer bereits vorhandenen Fellnase zusammen.





Also, alles in allem, einer der besten Tage im Leben eines Hundes dessen Tötungstermin bereits
feststand.

Wir freuen uns, dass beide Nasen so tolle Menschen gefunden haben.
 

 
7. Juli 2011

Hallöle,



ich wollte nur mal wieder was von mir hören lassen.
Nachdem der ganze Hochzeitsstress von Herrchen und Frauchen (wie ihr sehen könnt mussten auch Josephine und ich dran glauben) endlich vorbei war,
gings ab in die Flitterwochen nach Spanien an die Costa Brava. Das war toll.



Pures Relaxing wie man sehen kann. Schlafen ohne Ende,

auf der Liege





oder im selbst gebuddelten Loch am Strand



oder es sich einfach nur mit meinem Lieblingsbuch gemütlich machen.



Es war echt klasse, nur war mir ein wenig zu warm, und das, wo ich doch ein echter Spanier bin.
Aber ich hab tolle Mädels getroffen, bin halt doch ein kleiner Casanova, ich kann sie noch alle um den Finger
wickeln, ein echter Prinz Charming halt, wobei ich keinen Unterschied mache, ob sie Fell und
vier Beine oder kein Fell und nur zwei Beine haben.

Hauptsache weiblich.

Bis demnächst, ich werd mich mal wieder bei Gelegenheit melden.

Euer Pedro, vorm. Borat
 

 
6. Juli 2011

Hallo liebes Wolken-Hunde-Team,

Liebe Grüsse aus Bayern senden euch



Marc,Sandra,Connor und Luna
 

 
5. Juli 2011

Die Welpen in Spanien werden sehr gut versorgt, und zwar von Silke, die uns wieder einen Eimer Welpenmilch hat zukommen lassen!
Danke Silke!

 

 
4. Juli 2011

Hallo, liebe Wolkenhunde,
wieder einmal grüßt die kleine Marie aus dem Urlaub in Dänemark.
So lässt sich das Leben genießen:
spielen,



toben,



baden.



schlafen,



Was will ein Hundeherz mehr?
Liebe Grüße von Ingrid, Manni, Marie, Ella und Fredo
 

 
3. Juli 2011

Heute haben uns ein paar sehr schöne Bilder von Leo (früher Dixie) mit seinem Frauchen Tina erreicht.





Wir auf den Bilder unschwer zu erkennen ist, Leo ist eine absolute Rennsemmel.
Klassenbester in der Hundeschule, und Leo trägt mit Stolz den Namen Streber.





Frauchen Tina ist natürlich mehr als Stolz auf ihren tollen Burschen.



Aber so viel Sport macht auch müde, aber glücklich!!!
 

 
2. Juli 2011

Es gab mal wieder eine sehr nützliche Sachspende von Gerlinde!
Ganz herzlichen Dank dafür!

 

 
1. Juli 2011

Es sollte wieder ein Glückstag werden für viele Nasen, das ist geglückt, aber fagt nicht wie.
Auf den Hinweg sollten mitgehen:

Das Handgepäck mit Leckerli



Ein Karton mit Leckerli und Halsbänder und Leinen



Und noch ein gemischter Karton



Und um das Gewicht komplett aus zu nützen, noch die Dosen Hundefutter



Leider kam es wohl anders, weil angekommen ist nur, logisch, das Handgepäck, der Rest ist, wenigsten vorläufig, spurlos verschwunden.



Aber macht euch keine Sorgen, die Airline wird es an die Addressen in Spanien bringen, sobald es gefunden wurde.

Draußen haben wir uns an die Arbeit gemacht.



Kurz darauf kam die Pflegemutter von Espantosin mit ihrem Schützling



Die Airline war es dann danach, die uns ewig warten ließ…



Und dann fiel denen ein, die Hunde müssen gewogen werden, das ist neu, aber hey, es ist immer anders wie immer, und das jedes Mal..



Also jede Box auf die Waage und wieder runter.



Miss Twiggy hat sich das alles aus der Höhe angeguckt, und da sie ja in der Kabine mitfliegen sollte, hat sie diese Prozedur nicht betroffen. Was sie gar nicht mitbekommen hat war, dass es auch ein Kampf war, sie überhaupt an Bord zu bekommen.



Das Warten vorm Aufzug, das ist immer gleich.



Und danach, wie immer, die Kontrolle



Mili hat sich gefragt, wohin geht denn jetzt meine Box?



Und da gehen sie, in die schattige Halle, bis sie in den Fliegerbauch geladen werden.



Durch die ganze Warterei und die ewig lange Prozedur, wurde die Zeit knapp, aber für einen Schluck Wasser in der VIP Lounge hat es gerade noch gereicht.



Und dann…fing das große Warten an, wir in Spanien, bis wir endlich mit einer Stunde Verspätung abgehoben sind, und in Frankfurt, wo die ganzen Adoptanten eine Stunde extra Geduld üben mussten.



Auch unsere liebe Cora hat geduldig gewartet, sie muss ja immer dabei sein, um als Seelentrösterin sofort zur Stelle sein zu können! Sie ist einfach ein Goldstück.



Miss Twiggy war die erste die befreit werden konnte. Leider gibt es keine Fotos von an Bord, es war gerammelt voll. Man hält es nicht für möglich, aber diese kleine Maus kann jaulen wie ein Wolf, fragt mal die ganzen Leute, die auch im Flieger waren, die können das von Reihe 1 bis zur letzen Reihe, alle bestätigen..



Aber hier, in den Armen von Frauchen Anna, gibt es ehrlich nichts zu jammern.



Auch kleine Rennsemmeln müssen mit einem Geschirr gesichert werden.



Ein letzter Blick auf die Meute, und jetzt geht es Heim, gut eingepackt, und wohl behütet!



Das hier ist Wuchelmaus Bina.



Sie war zuerst etwas skeptisch



Sie braucht einfach einen Moment, um anzukommen



und hat den Deutschen Boden ordentlich beschnuppert, vielleicht wird Hund ja schlau daraus.



Aber was soll schon schief gehen, wenn man nicht nur 1 tolles Frauchen bekommt, sondern gleich noch eine Freundin, die nach Bina sieht wenn Frauchen mal nicht da ist!



Espantosin, das heißt soviel wie „der Schreckliche“ im lustigen Sinne, war auch dabei.



Er ist auch schrecklich, schrecklich nett zu seinen Menschen, das ist Tatsache.



Und süß sieht er auch aus, nicht wahr?



Die zuverlässige Hundetaxi-Fahrerin Nicole, hatte zur Verstärkung ihr kleiner Schatz mitgebracht.



An dieser Stelle ein ganz dickes Dankeschön an Nicole, weil sie Espantosin in sein neues Zuhause gebracht hat!



Der schwarze König war auch dabei, sein Name: Lobo.



Der Blick verrät schon alles, er hat sofort verstanden, dass die Perrera für immer hinter ihm liegt, und das ab jetzt nur Spiel, Spass und…



verwöhnt werden angesagt ist!



Er hat es so genossen, die leckere Wurst zu bekommen, dass er glatt seine Tischmanieren vergessen hat und mit der Schnauze in die Tüte grabschen wollte. Aber er hat dermaßen Hunger gelitten, seine Hüftknochen stechen fast durch sein Fell.



Aber das wird nicht mehr lange so sein, weil Silvia und Christian ihn gut versorgen werden, und bald wird er es vergessen, dass er schon auf der Tötungsliste stand.



Das gleiche gilt für die schwarze Königin, die auch dabei war, die schöne Mili.



Wie man gut erkennen kann, ist Mili gar keine Draufgängerin, sie ist unheimlich sensibel, und hat es in ihrem bisherigen Leben sehr sehr schwer gehabt, wie so viele schwarze Hunde im Süden.



Das ist das erste Mal, dass sie ein Stückchen Wurst bekommt.



Sie muss es noch lernen, dass sie hier nicht in der nächsten schwarzen Hölle angekommen ist.



Mili ist eine Hündin der Umwege, auf einem Unweg ist sie zu den Tierschützern in Spanien gekommen, und auf einem Umweg geht sie jetzt in ihr endgültiges Zuhause bei Sharon, ihrer Familie und Hundekumpeline Barriguitas.



Noch eine schöne Dame war dabei, Merienditas, die so lange auf ein tolles Zuhause hatte warten müssen.



Nicole und Christian waren gut vorbereitet, und so konnte sie ihren Durst erstmal löschen.



Dass die Wurst gut ankommt, ist keine Frage, oder?



Auch sitzend ist sie ein tolles Model! Stil kommt zu Stil, ist doch selbstverständlich!



Herrchen hat jetzt 2 Schatzis, und Merienditas ein super Zuhause, auf die besten Dinge im Leben muss Hund halt manchmal lange warten!



Das war ein Flug mit vielen Stolpersteinen, aber diese Hunde haben ihre Menschen erreicht, und das ist das Wichtigste!