30.05.2017

Guten Morgen,

möchten ihnen nach langer Zeit mal wieder Bilder vom Arrow zukommen lassen wo wir an Ostern mit den zwei Rackern im Frankenwald in Urlaub waren.

Arrow hat mittlererweile gut zugenommen und es geht ihm wirklich gut. Und unserem Sam tut der kleine Bruder auch gut, auch wenn er ihn manchmal schon Nerven kann mit seinem spanischen Temperament.
Wir sind sehr glücklich mit unserem Arrow und möchten uns nochmal Bedanken bei Ihnen und ihrem Verein.
Nächsten Sonntag geht es für zwei Wochen nach Kroatien ans Meer. Mal schauen wie der Arrow sich da macht, denn von Wasser möchte er nichts wissen.
Unserer Sam ist eine Wasserrate und liebt es zu Planschen.

Liebe Grüße aus Kösching / Bayern

Arrow, Sam, Silvia und Reinhold


Hallo Carmen,
wollte mich nur mal melden.

Meinen beiden geht es prima, ich denke, Roxy ist inzwischen richtig gut angekommen. Beide spielen viel zusammen, passen aufeinander auf und sind sich einig darin, Vögel vorsichtig anzuschleichen.
Ich bin jeden Tag froh, dass sie bei mir sind.

Liebe Grüße
Edith und die beiden Mäuse


Hallo, liebes Wolken-Hunde-Team,

begeisterte Grüße von der Nordsee senden zwei spanische Wolken-Hunde und ein
Portugiese.

Unsere Hanni, die große Helle, hat zum ersten Mal das Meer und den Strand gesehen und fand es toll.
Der kleine braune Portugiese, Fredo, hat ihr alles gezeigt.
Die Zwei liefern sich jede Menge Wettrennen und Ball-Duelle.
Unsere kleine Marie, die Silbergraue, mag in ihrem Alter keine wilden Spiele mehr,
sondern trägt lieber ihr Quietschi spazieren. So hat jeder seinen Spaß.
Unsere wilde Hummel Hanni ist endlich ausgelastet und möchte, glauben wir, gar nicht mehr nach Hause.
Zum Glück bleiben wir noch eine Weile.
Viele liebe Grüße
Ingrid, Manni, Hanni, Marie und Fredo


Hallo liebe Carmen,

ganz herzliche Grüße aus Braunschweig.

Wir sind immer noch super glücklich mit unserer Lisa. Sie ist ein richtiger Sonnenschein und vor allem ein Clown wie er im Buche steht.
Sie trinkt für ihr Leben gern Capuccino, natürlich geklaut.
Man darf wirklich nichts auf dem Tisch stehen lassen. Letztens war ich nur kurz zum Telefon, schon kam sie mit meinen Käsebrot um die Ecke.
Meinem Lebensgefährten hat sie sehr über den Tod von unserem Hundeopa hinweg geholfen.
Sie gehorcht auch super gut, und kann deshalb ohne Leine laufen.
Sie ist sehr gelehrig und spielt für ihr Leben gern. Wenn wir mal keine Zeit haben, spielt sie einfach allein. Einfach ein toller kleiner Hund.

Uli, Birgit, Bolle, Tiffy und Lisa


15.05.2017

Stephan hat uns wieder eins seiner tollen Bilder von Fellnase Mickey (jetzt Pepper) mit seinem Hundekumpel beim spielen zukommen lassen.
Seht mal wie toll...

Lieber Stephan, vielen Dank für diesen tollen Moment.


Hallo Carmen,

So erste Phase des Einlebens geht zu Ende denn ab Mittwoch Hundeschule.
Er ist ein typischer Junghund, nur Blödsinn im Kopf.

Schuhe als Kauknochen missbraucht, Katzen zanken, eines meiner Lieblingsbücher um Seiten gekürzt und als Innenarchitekt die Tapete von der Wand gezupft.
Aber das wird. Da haben wir keine Sorge.
Er spielt am liebsten mit den Stoffratten die waren ursprünglich mal als Katzenspielzeug gedacht.
LG das Tegenrudel


14.05.2017

Vermittlungsabläufe bzw. das Wunschdenken eines Tierschützers

Neue Hunde sind auf Facebook und der Homepage hochgeladen. Die ersten Anfragen gehen ein.
Unsere spanischen Kollegen, bei denen die Hunde auf ein neues Zuhause warten, halten die Daumen.
Unser Tierschutzherz macht bei jeder Anfrage einen Sprung. Egal um welche Uhrzeit übrigens.

Kontaktdaten werden ausgetauscht. Was sich manchmal als gar nicht so einfach erweist. Denn hierzu
müsste man seine eigene Festnetznummer wissen. Nachdem man es bei so manchem mehrere Male
ohne Erfolg hat durchklingeln lassen, vereinbart man dann extra nochmal eine Telefonzeit per Mail.

Kommt es dann tatsächlich zum Telefongespräch, muss man es fast schon als glücklichen Zufall nehmen,
wenn man den Gewünschten auch am Telefon hat. Und nicht den Ehemann z. b. der von der Bewerbung
nichts weiß und auch grundsätzlich keine Hunde mag.

Spricht man über die vorhandene Wohnsituation, will so mancher gar nicht verstehen warum ein Jägerzaun
bei einem Hund von 60 cm Schulterhöhe so gar nicht ausreicht. Zaun sei Zaun.

Spricht man über das favorisierte Hundi und erklärt einiges zur gegebenen Lebenssituation des Vierbeiners,
kann so mancher gar nicht verstehen warum der neue Mitbewohner weder stubenrein ist noch auf Kommandos
hört.

Hat man es bis hier hin geschafft und denkt, jetzt steht einer positiven Vermittlung nichts mehr im Wege. Alle
Fragen sind ausführlich beantwortet, der Adoptant ist auch gewillt den neuen Vierbeiner abzuholen und auch
z. B. den Zaun zu verändern oder den Vermieter um Erlaubnis zu fragen etc. müssen nur noch die vertraglichen
Dinge in Angriff genommen werden.

Im Telefonhörer hallt es grell: Wie Vertrag? Was, eine Schutzgebühr? Ich denke, die armen Hunde suchen ein
Zuhause und wir wollen doch einem armen Tier aus dem Tierschutz ein Zuhause geben. Wieso wird da eine
Vermittlungsgebühr fällig? Wir sollen dafür bezahlen?

Auch in der letzen Zeit kommen häufig Anfragen wie z.B.

- kann der Hund mal Probewohnen “ WAS?” Wir vermitteln Lebewesen, keine Autos. Die kann man Probe fahren!!!!

- gerne auch genommen wird die Frage: kann ich den Hund in Raten zahlen? “ NEIN”

Die fällige Schutzgebühr ist für entstandene med. Leistungen und den Transport nach Deutschland!

- bekommen wir eine Garantie für den Hund, wenn er die nächsten 12 Monate mal krank wird?

auch hier fragen wir uns, sollen wir wirklich auf eine solche Frage antworten. Selbstverständlich tun wir dies,
Fragen uns allerdings wie kommt man auf so eine Idee.

An dieser Stelle möchte man am liebsten Auflegen. Das Telefondisplay zeigt schon mehr als 30 Minuten an,
andere Vermittlungsgespräche hängen schon in der zweiten Leitung, man selbst hätte jetzt gern einen schönen
heißen Kaffee oder noch besser Schokolade für die Nerven.

Man verabschiedet sich trotzdem freundlich und bedankt sich für das Interesse. Nachdem man aufgelegt hat,
fragt einen das kleine Männlein auf der Schulter: Na, noch Spaß am ehrenamtlichen Tierschutz????

Ohne dem kleinen Männlein auch nur zu antworten, schüttelt man es von seiner Schulter und beginnt mit dem
nächsten Vermittlungsgespräch. Denn es könnte ja sein, dass es sie doch gibt. Diese Menschen mit Herz und
Verstand mit dem Herz am rechten Fleck.

Und tatsächlich. Während man schon gar nicht mehr zu hoffen wagt, stößt man völlig unvermittelt auf DIESE
Menschen. Und man weiß wieder warum man sich so manches antut.

Unser Foto zeigt das neue Herrchen von Alf. Alf wird bei Thorsten und Kirsten Einzug halten. Diese beiden
stehen als Beispiel für genau DIESE Menschen.

Diese Zeilen stehen sinnbildlich für das was wir zur Zeit immer und immer wieder erleben. Neben einem Job,
Familie und eigenen Tieren kümmern wir uns ehrenamtlich um die Vermittlung der Wolkenhunde. Und mittler-
weile sind es nicht nur Vermittlungen. Der eine oder andere möchte einen Erziehungstipp, der nächste hat
Gesundheitsfragen usw. usw.
Zeit für diese Zeilen hätten wir eigentlich nicht, aber so Manches muss einfach mal zu Papier gebracht werden.
Natürlich auch immer in der Hoffnung, dass es so mancher liest und drüber nachdenkt bevor er uns kontaktiert.

Wir möchten damit auch niemand angreifen. Jeder ist so wie er ist und das ist gut so.

Wir haben in den letzten Jahren sagenhaft tolle Menschen kennenlernen dürfen, die immer noch mit uns in
Kontakt stehen und einem oder mehreren Wolkenhunden den Hundehimmel auf Erden bereitet haben.

Euer Wolkenhunde - Team


Und hier noch –2- Schnappschüsse von Winter bei seiner Lieblingsbeschäftigung...
Ich lasse mir die Palmenblätter um mein Fell gleiten

Das finde ich sooooooooo klasse...


10.05.2017

Jörg hat uns heute wieder ein paar tolle Bilder, der damals armen Hündin namens Azahara aus Jaen, die bei Ihm und seinem Sohnemann
ein tolles Heim gefunden hat, zukommen lassen.

Diese wollen wir euch natürlich nicht vorenthalten. Der eine und andere Tierfreund wird sich noch an diese große, schwarze Hündin
erinnern.

Lieber Jörg, vielen lieben Dank für diese wundervollen Eindrücke.


Hallo

Viele liebe Grüße von uns, Lotti geht es super. Bluttest haben wir auch schon hinter uns, sie ist Leishmaniose negativ

Sie hat hier viele Hundefreunde und ist eine echte Spassnudel. Auch mit dem Kater läuft es immer besser.

Liebe Grüße Sandra und die Fellnasen


Frauchen und Herrchen von Winter aus Jaen haben uns wieder ein paar tolle Schnappschüsse von Winter und seinem Hundekumpel
zukommen lassen, seht selbst:

Wir danken euch von Herzen für diese tolle Chance.


Hallo Carmen ich wollte mich mal wieder melden und dir ein paar neue Fotos von Zala zukommen lassen die wir im September aus Stuttgart geholt haben.

Die kleine Maus hat sich Prima entwickelt und alle haben sie ins Herz geschlossen.

Schöne Grüße Sebastian, Tanja, Melina, Emely und Zala


05.05.2017

Liebe Carmen,
nur kurz ein Lebenszeichen von Bubu. (Inzwischen heißt er Wasti.) Es geht uns allen so gut!

Ich hoffe, dir auch.

Viele Grüße
Andrea


Heute haben uns die ersten Bilder von Buny (jetzt Piper) erreicht. Wie unschwer zu erkennen ist, hat die kleine Fellnase ein wundervolles Heim bei tollen
Menschen gefunden.
Anbei ein paar Eindrücke:

Vielen Dank für die schönen Bilder.


Heidi hat uns auch ein paar tolle Bilder der Wolken-Hunden-Fellnasen zukommen lassen.
Diese möchten wir euch natürlich auch gerne zeigen:

Liebe Heidi, vielen lieben Dank für die schönen Eindrücke.


04.05.2017

Hallo Carmen
Wir wollten dir mal liebe Grüsse schicken:-) Wie du siehst geht es dem kleinen gut. Er ist super ins Rudel integriert und ist fit wie ein Turnschuh!
Ich hoffe dir und deinen Fellnasen geht es gut!

Wir schicken liebe Grüsse
Sabrina, Paula, ADA, Lisa, Laura, Hilde und Jazz


03.05.2017

Hallo Carmen,

Am 23.4.2017 hatte unser Foxi den 1. Jahrestag bei uns.

Wir haben den Tag auf dem Mittelaltermarkt in Oppenheim verbracht wo wir und auch unser Füchschen viele Bekannte getroffen haben. Foxi freut sich über jeden Hundefreund den er wieder trifft und kommt problemlos sowohl mit kleinen als auch großen Fellnasen aus. Für uns ist Foxi ein Volltreffer. Nicht jede Fellnase kommt mit dem Trubel auf Märkten zurecht aber Foxi fühlt sich da wohl. Wir sorgen aber immer dafür dass er sich auch aus dem Trubel zurückziehen kann, wenn er mal seine Ruhe haben will. Das Bild entstand nach dem Marktbesuch, als wir wieder zuhause waren.

liebe Grüße
Conni und Ludger Becker


Hallo liebste Carmen.
Hier nun auch mal ein paar Bilder von mir, wo ich mal nicht schlafe, sondern die Sonne genieße und den Auslauf :-)

Liebe Grüße Daniela und Bola