Ladies suchen ein Zuhause!


Nora - 10 Jahre Tierheim sind genug!!!

Nora ist eine Mischlingsdame, die ca. im Mai 2010 geboren wurde. Im Juli 2010 kam sie mit drei weiteren Welpen, die wahrscheinlich ihre Brüder waren, ins spanische Tierheim.

Seit 10 Jahren !!! wartet diese wundervolle Hündin nun schon auf ein Zuhause. Eine unfassbar lange Zeit in einem viel zu kurzen Hundeleben.
Daher suchen wir für Nora eine paradisisch schöne Stelle wo sie den Rest ihres Lebens nur noch in vollen Zügen genießen kann.

Nora ist rund 65 cm hoch und wiegt gute 25 kg.
Sie läuft ordentlich an der Leine, fährt gut im Auto mit und geht stets offen auf Menschen zu.

Sie lebt im Tierheim mit mehreren Artgenossen beiderlei Geschlechts zusammen und hat damit keinerlei Probleme.

Nora ist ein wahres Juwel und wir hoffen so sehr, dass ihr jemand ein schönes Zuhause bieten wird.

Bei ihrer Einreise ist Nora gechipt, geimpft und entwurmt sowie kastriert und auf Mittelmeerkrankheiten getestet.

Darf Noras Traum noch wahr werden? Dann melden Sie sich bei unserer Carmen unter carmen@wolken-hunde.de


Pompa - Ein schüchternes Mäuschen (Reserviert)

Pompa ist ein schüchternes Yorkie - Mix - Mäuschen das im spanischen Tiereheim unserer Tierschutzkollegen auf ein neues Zuhause wartet.

Der Tierarzt schätzt ihr Geburtsdatum auf Mai 2019. Sie wiegt leichte 4 kg und hat eine Schulterhöhe von ca. 28 cm.

Pompa sucht die nähe ihrer Artgenossen. Diese geben ihr Sicherheit und mittlerweile spielt sie sogar mit ihnen.

Menschen gegenüber ist Pompa noch vorsichtig. Wahrscheinlich hatte sie es bislang nicht wirklich gut. Aber so allmählich merkt sie, dass man
ihr im Tierheim nichts böses will und fängt an Vertrauen zu fassen.

Im neuen Zuhause sollte man Pompa etwas Zeit geben um Vertrauen zu fassen.
Auf Grund dessen wünschen wir uns auch ein ruhiges Zuhause für Pompa. Ohne Kleinkinder.

Ein zweiter Artgenosse darf sehr gern vorhanden sein, da Pompa über ihn schneller Vertrauen fassen würde.

Bei ihrer Einreise ist die süße Maus gechipt, geimpft und entwurmt sowie kastriert und auf Mittelmeerkrankheiten getestet.

Darf Pompa bei Ihnen ankommen? Dann melden Sie sich bei uns unter carmen@wolken-hunde.de


Diana - Freundlich, verspielt, lebensfroh

Das ist Diana. Eine rauhaarige Podenca, die ca. im Januar 2019 geboren wurde, rund 54 cm hoch ist und rund 13 kg wiegt.

Man fand Diana auf einem Feld. Völlig allein und total hungrig und durstig.
Man nimmt an, dass sie von einem Jäger aussortiert wurde.
Diana wurde im armen Tierheim von Jaen aufgenommen und möchte von hier aus in ein neues Zuhause starten.

Im Tierheim zeigt sie sich total freundlich und verspielt gegenüber ihren Artgenossen und geht auch offen auf unsere Tierschutzkollegen zu.

Bei ihrer Einreise ist Diana gechipt, geimpft und entwurmt sowie kastriert und auf Mittelmeerkrankheiten getestet.

Haben Sie diese lustige Maus ins Herz geschlossen? Dann melden Sie sich bei uns unter carmen@wolken-hunde.


MARIOLA, eine gestandene Frau (Reserviert),

Mariola ist ca. 10 Jahre alt, 35 cm klein und 8-10 kg leicht. Sie lebt momentan auf einer Pflegestelle nahe Madrid. Mit dem vorhandenen Hund kommt sie prima aus und auch ansonsten mit Artgenossen.
Lediglich Welpen bereiten ihr Stress, wer kann es ihr verdenken in dem Alter.

Im Haus ist sie sauber, läuft super an der Leine und gehorcht sehr gut. Auch das stundenweise Alleinbleiben bereitet ihr keine Probleme, sie nutzt die Zeit dann für ein ausgedehntes Nickerchen.

Mit Menschen, von denen sie weiß, dass sie sehr liebevoll, süß und liebkosend sind, liebt sie es, so oft wie möglich mit ihnen zu kuscheln und auf deren Schoß zu schlafen. Am liebsten liegt Mariola unter einer Decke, weil es oft kalt ist.

Draußen möchte sie keinesfalls auf ihr wärmendes Mäntelchen verzichten.

Anfänglich, wenn sie auf neue Leute trifft, ist sie etwas zurückhaltend, wärmt aber schnell auf und geht dann offen auf neuen Menschen zu. Vor kurzem wurde der Maus ein Tumor an der Milchleiste entfernt.

Ansonsten erfreut sich Mariola bester Gesundheit, wurde negativ auf Mittelmeererkrankungen getestet, geimpft, gechipt und ist kastriert.

Aufgrund der verkürzten Rute können wir sie leider nicht in die Schweiz vermitteln. Wer diesem wundervollen, älteren Mädel ein liebevolles zu Hause auf Lebenszeit bieten möchte, schreibt bitte an carmen@wolken-hunde.de


Mirinda - Unsere Oma Sonnenschein

Mirinda ist eine der entzückendsten Podenca Omis, die wir bislang vorstellen durften.
Sie ist rund 8 - 9 Jahre alt, wiegt ca. 20 kg und hat eine Schulterhöhe von guten 50 cm.

Sie wurde vom Vorbesitzer "entsorgt", da sie ihnen zu alt geworden war.
Keine Seltenheit. Aber wir sind immer froh, wenn diese Hunde in die Obhut unserer spanischen Tierschutzkollegen kommen und kein anderes Schicksal erleiden müssen.

Mirinda ist ein wahrer Sonnenschein.
Sie ist sofort für alle Menschen zu begeistern. Geht auf alle offen zu und liebt er gestreichelt zu werden.
In ihrer spanischen Pflegestelle lebt ein 8-jähriges Mädchen. Diesem Mädchen gehört Mirindas Herz.

Mit Artgenossen hat sie ebenfalls keine Probleme.

Mirinda zeigt keine Probleme mit dem Leben im Haus, passt sich super an und bleibt sogar mal einen Moment allein.

Sie liebt es in der Sonne zu liegen und zur jetzigen Jahreszeit in einem warmen Körbchen zu kuscheln.

Mirinda ist ihrem Alter entsprechend eher ruhig und gemütlich. Sie geht aber noch super gern spazieren und ist in einem guten körperlichen Zustand.
Lediglich das Hören läßt etwas nach.

Mirinda ist bei ihrer Einreise gechipt, geimpft und entwurmt sowie kastriert und auf Mittelmeerkrankheiten getestet.
Ihre Zähne sind auch frisch gemacht.

Möchten Sie diesem älteren Sonnenscheinchen gern ein Zuhause geben? Dann melden Sie sich bei unserer Carmen unter carmen@wolken-hunde.de


BONANZA, ein kluges Mädchen

Diese hübsche Schäferhund-Mixhündin ist ca. 1 Jahr alt, 60 cm groß und ca. 25 kg schwer.

Ein stattliches Mädel mit einem weichen Kern. Anfangs war sie sehr schüchtern und den Menschen gegenüber scheu.

Aber seit ihrem Einzug bei ihrer derzeitigen Pflegefamilie hat sie viel an Selbstvertrauen und Sicherheit gewonnen.

In ihrer Pflegestelle lebt ein kleiner Rüde, den sie nahezu vergöttert. So folgt sie ihm auf Schritt und Tritt. Menschen gegenüber ist sie bezaubernd, überschwänglich und liebevoll. Ihre Pflegeeltern sind in sie verliebt und sagen, sie habe sich sehr schnell an das neue Leben gewöhnt. Wenn sie die Chance hat, wird sie auch in ihrem endgültigen zu Hause immer an der Seite ihrer Menschen sein.

Während Spaziergängen geht Bonanza gut an der Leine und behält ihre Pflegemutter stets im Blick.

Bonanza ist sehr klug und intelligent, lernt sich schnell an neue Routinen und Situationen anzupassen. Im Auto mitzufahren ist kein Problem für Bonanza.

Die Hübsche ist bereits kastriert, gechipt, geimpft, entwurmt und auf Mittelmeererkrankungen getestet.
Aus medizinischen Gründen musste ein Teil ihrer Rute kupiert werden, weshalb sie leider nicht in die Schweiz vermittelt werden kann.
Interessenten für die kluge Schönheit melden sich bitte bei carmen@wolken-hunde.de


Sasha, so liebevoll (Reserviert)

Die hübsche Hündin wurde einst zusammen mit ihrem Bruder Trunik (unter unseren Gentleman) im Graben neben einem Olivenhain gefunden.
Beide waren damals noch Welpen und warten seitdem im armen Tierheim von Jaen auf ein neues Leben bei ihren Menschen.
Sasha wurde im April 2019 geboren und ist nun 40 cm groß. Es ist uns genauso wie bei ihrem Bruder unerklärlich, warum die beiden schon so lange warten müssen.

Denn auch Sasha ist äußerst liebevoll und ruhig im Umgang mit Mensch und Tier. Sie wird sich schnell an den Alltag ihrer Familie anpassen.
Außerdem genießt sie das Zusammensein mit Artgenossen, denn unter ihnen befindet sich stets ein williger Spielgefährte.

Sasha braucht Menschen, die ihr geduldig den Alltag und das Leben in einem Haushalt nahebringen. Dafür bekommen sie aber einen richtig lieben Schatz!!

Sahsa ist bereits kastriert, gechipt, geimpft, entwurmt und auf Mittelmeererkrankungen getestet. Ihre zukünftige Familie meldet sich bitte carmen@wolken-hunde.de


Cloud, hübsche Podenca (Reserviert)

Die ca. 3-jährige Hündin Cloud wurde von ihren Vorbesitzern an einem Baum angebunden und zurückgelassen. Zum Glück wurde sie von unseren spanischen Kollegen gefunden und konnte gerettet werden.

Sie könnte ein Podencomix sein und ist mit 10 kg Körpergewicht bei einer Höhe von 45 cm noch etwas zu leicht. Cloud ist eine sehr gesellige und liebevolle kleine Lady.

Im Tierheim in Jaen versteht sie sich prima mit ihren Artgenossen und freut sich über Spielkameraden. Gerne dürfen die Pfleger sie streicheln und kuscheln, da hat sie so gar nichts dagegen und genießt deren Zuwendung. Wir sind froh, dass sie trotz der Umstände so eine fröhliche und offene Hündin ist, die hoffentlich bald eine Familie findet, bei der sie bleiben darf.

Cloud ist kastriert, gechipt, geimpft, entwurmt und wurde auf Mittelmeererkrankungen getestet. Leider fiel ihr Test auf Leishmaniose positiv aus und so muss sie 2x täglich eine Tablette einnehmen.

Die Kosten hierfür sind gering und Carmen gibt gerne nähere Informationen zu der Erkrankung. Wenn man es nicht weiß, sieht und merkt man Cloud nichts davon an.

Bei ernsthaftem Interesse an der hübschen Cloud schreiben Sie bitte an carmen@wolken-hunde.de


Oceania, etwas ängstlich

Oceanía wurde im April 2019 geboren und kam aus unbekannten Gründen ins Tierheim in Jaen. Allerdings suchte sie eines Tages das Weite und als unsere Kollegen sie wiederfanden, war sie völlig verängstigt und erkannte sie wohl auch nicht wieder. Die Tage allein unterwegs waren anscheinend sehr einschüchternd und unschön für die Maus.

Seitdem hat sie große Scheu vor Fremden und muss unbedingt doppelt gesichert sein bei Gassigängen. Bei der Begegnung mit unbekannten Menschen bleibt Oceanía manchmal stehen. Dann helfen Zuwendung und Streicheleinheiten, um sie zu entspannen und den Spaziergang fortsetzen zu können. Obwohl die Menschen wohl eher beeindruckt von ihren 58 cm und 23 kg sein sollten, ist die hübsche Hündin die unsichere. Ihre Pflegemama arbeitet fleißig an der Nervosität und Scheu, aber auch zukünftige Herrchen oder Frauchen sollten hier genügend Geduld und Einfühlungsvermögen mitbringen.

Vor allem aber Verantwortungsbewusstsein in Bezug auf Sicherung außerhalb des häuslichen Terrains. Ein Haus oder eine Wohnung in ländlicher Gegend mit entsprechender Umzäunung wären das Ideale zu Hause für Oceanía. Denn daheim ist sie absolut entzückend, ruhig, sauber und schmusig. Oceanía macht das Mitfahren im Auto nichts aus und kennt den menschlichen Alltag inzwischen sehr gut.

Im Januar und Juni 2020 wurde sie jeweils an den Hinterbeinen operiert, die Tibia (Schienbeine) wurden neu ausgerichtet und alles ist super verheilt.

Damit hat Oceanía keine Probleme mehr. Unser (Angst-) Häschen ist eine liebevolle und gesellige Hündin und kommt bestens mit allen männlichen und weiblichen Hunden aus. Nur eben NOCH nicht mit Fremden.

Gerne senden wir bei festem Interesse Videos zu.
Gechipt, geimpft, entwurmt, kastriert und auf Mittelmeererkrankungen getestet, kann die kleine Lady alsbald zu verantwortungsvollen und geduldigen Zweibeinern ziehen, die sich bitte bei carmen@wolken-hunde.de melden.


Daniela, am Auto angebunden

Es ist kaum zu glauben, aber diese hübsche Fellnase wurde mit einem Seil um den hals aufgefunden. Das Seil war um das Rad eines parkenden Autos gewickelt. Wozu? Das ist eine gute Frage. Aber die Antwort wollen wir lieber nicht wissen.

Das wichtigste ist, dass die im September 2019 geborene Hündin gerettet werden konnte und sich nun in Sicherheit befindet. Mit 48 cm Größe und 11 kg ist sie eindeutig untergewichtig und wird nun in unserem Tierheim in Spanien aufgepäppelt.
Auch die Verletzungen, die sie mitbrachte, werden hier behandelt und Daniela befindet sich auf dem Weg der Besserung.

Daniela ist ein absoluter Schatz und versteht sich problemlos mit den anderen Hunden im Heim. Den Tierpflegern gegenüber zeigt sie sich liebevoll und zugänglich. Das Vertrauen hat sie nicht verloren und sieht, dass man ihr nur Gutes und helfen möchte.
Wenn sie ihre Topform wieder erreicht hat, ist Daniela ein aktiver Hund, der altersgerecht verspielt ist und ausreichend Bewegung benötigt.

Daher würden wir eine ländliche Umgebung bevorzugen und ebenso aktive Adoptanten. Für unsere Tierfreunde in der Schweiz: Daniela ist nicht im Besitz einer vollständigen Rute, aus diesem Grunde besteht absolutes Vermittlungsverbot.

Daniela reist gechipt, geimpft, entwurmt, kastriert, auf Mittelmeererkrankungen und aufgepäppelt in ihr neues zu Hause.
Wenn Sie diesem liebevollen Wesen ein geborgenes Heim für immer schenken möchten, dann schreiben Sie bitte an carmen@wolken-hunde.de


Vermittlungshilfe: Shakira wartet in Velbert - Kreis Mettmann

Shakira ist eine Afghanenmixhündin, die ca. 45 cm hoch und rund 5 Jahre alt ist.

Shakira kam ursprünglich aus Portugal zu ihrem Frauchen. Dort lebt sie mit einem Rüden harmonisch zusammen, der körperlich aber eingeschränkt ist.
Und das ist auch der Grund warum wir für Shakira Vermittlungshilfe leisten.
Shakira hat Feuer im Hintern. Sie möchte gern mit ihrem Hundekumpel spielen, rennen und weite Spaziergänge unternehmen, die sie auslasten.
Da ihr Hundekumpel das leider nicht mitmachen kann, sucht Shakiras Frauchen schweren Herzens nach einem passenderen Zuhause.

In Portugal hatte diese tolle Hündin vermutlich mal eine Leberentzündung, genau weiß das dass jetzige Frauchen auch nicht.
Da Shakira immer regelmässig von einer sehr guten Tierklinik untersucht wird wurden irgendwann in der Vergangenheit erhöhte Leberwerte festgestellt.
Trotz aller Untersuchungen ist der Grund hierfür nicht zu finden. Sie bekommt von Ihrem Frauchen Leberschonendes Futter und homöopathische
Mittel zur Unterstützung Ihrer Leber. Damit geht es der Hündin super gut. Allerdings sollten die neuen Besitzer wissen, die Leberwerte müssen im
Abstand von 6 Monaten überprüft werden.
Bei einem Umzug in eine neue Familie wird natürlich ein aktueller Bluttest gemacht, alle Unterlagen von den bisherigen Untersuchungen stehen der neuen Familie zu Verfügung um diese
vor einer Adoption mit Ihrem Tierarzt Ihrer Wahl durchzusprechen.

Shakira ist ein Gute-Laune-Hund. Sie liebt es zu spielen, zu rennen und Action mit ihren Menschen zu haben.
Sie geht überall gern mit hin und weiß sich dann auch zu benehmen.

Shakira hat laut ihrem Frauchen Jagdtrieb. Daher läuft sie an der langen Schleppleine um sich auszupowern.
Auf Grund ihres Jagdtriebes verzichtet Shakira im neuen Zuhause auch gern auf Katzen.

Shakiras Frauchen hat uns ebenfalls mitgeteilt, dass die Gute-Laune-Maus gern größere Kinder in der Familie hätte.
Mit denen kann Shakira mehr anfangen als mit Kleinkindern.

Für Shakira wäre ein lebhaftes Zuhause toll. Wo man sie auslastet und sie einfach Hund sein kann. Ein Garten wäre ein Traum, damit sie dort frei
rennen kann. Ein netter agiler Zweithund darf ebenfalls gern vorhanden sein.

Bei Ihrem Umzug in Ihr neues Leben ist Shakira , gechipt, kastriert und entwurmt.

Wer Shakira gern kennenlernen möchte, der schreibt unserer Carmen eine Email unter carmen@wolken-hunde.de


Flaca, die Sportsmaus

Die aktive Sportmaus Flaca wurde im März 2016 geboren, misst 57 cm.

Ihre schlanke Linie hat sie ihrem Bewegungsdrang zu verdanken, denn sie liebt es zu flitzen, zu toben und zu spielen.
Die Möglichkeiten hierfür sind in dem armen Tierheim von Jaen sehr begrenzt, denn hier warten einige Fellnasen auf Adoptionen.
Mit ihren Artgenossen versteht sich Flaca prächtig und hat nichts dagegen, wenn sie ihr Gesellschaft leisten bei ihren
Aktivitäten.

Kuscheleinheiten und die Nähe zu den Menschen weiß unserer Hübsche aber ebenso zu schätzen.
Nach 3 Jahren im Tierheim wird es nun endlich Zeit, dass sie ein zu Hause findet bei Zweibeinern, die sich auch gerne bewegen und mit ihr Schritt halten
können.

Da Flaca positiv auf Leishmaniose getestet wurde, muss sie alle 12 Stunden 1 Tablette Allopurinol einnehmen.
Das tut ihrer Fitness aber keinen Abbruch, wie man sieht. (weitere Infos zu dieser Erkrankung und deren Behandlung erfahren sie gerne bei Carmen, oder ein Tierarzt Ihres Vertrauens).

Ansonsten ist Flaca bereits kastriert, gechipt, geimpft, entwurmt und negativ auf weitere Mittelmeererkrankungen getestet.

Sportliche Herrchen und Frauchen in spe melden sich bitte bei carmen@wolken-hunde.de


Bali, hat schon viel erlebt

In der Tat ist die Geschichte der 4 Jahre jungen Hündin bereits lang und nicht immer rosig. Umso mehr wünschen wir ihr für die Zukunft nur das Beste und hoffen, dass diese eine ganz tolle, liebe Familie für sie bereithält.
Bali wurde zusammen mit vielen anderen Hunden aus einer Garage gerettet, in der alle ohne Unterbrechung hausen mussten und viele von ihnen zur Zucht benutzt wurden. Die Polizei durfte die Fellnasen nach einem Gerichtsverfahren befreien und in unser privates Tierheim bei Madrid bringen, wo man sie für Ihre Adoption vorbereitet.
Aktuell darf die 50 cm große und ca. 28 kg schwere Bali bei einer Pflegefamilie leben. Dort leben noch weitere Artgenossen, mit denen sie sich gut versteht. Ihr bester Freund in dieser Zeit war TAMBO. Mit einem lächelnden und einem weinenden Auge hat sie ihn kürzlich in sein neues Leben in Deutschland verabschiedet.

Balis Brust ist aufgrund lebenslanger Schwangerschaften etwas ausgedehnt. Auch hatte sie einen Leistenbruch, der bereits operativ behandelt wurde. Sie ist immer noch etwas unsicher und daher könnte ihr ein souveräner Hund an ihrer Seite sehr guttun, um sich einfacher an neue Situationen anzupassen. Es dauert eine kleine Weile, bis sie sich an Veränderungen gewöhnt hat, aber sie bemüht sich so sehr sie kann.

Gegenüber Menschen ist sie liebevoll und dankbar, erlaubt Erziehung ohne Probleme. Ist ein sehr zartes Mädchen, das einfach nur geliebt werden möchte und Geborgenheit sowie Stabilität sucht.

Während der Spaziergänge sollte sie zunächst an der Leine laufen, was sie aber schon prima macht. Fährt gut im Auto mit, ist sauber im Haus und kann ohne Probleme mit den anderen Hunden allein bleiben.
Im September 2019 war ihr Test auf Anaplasma positiv. Aber nach einer 30-tägigen Behandlung geht es ihr wieder bestens.

Ein wunderbares Hündchen, das bereit ist, zum ersten Mal in ihrem Leben ein Zuhause für immer zu haben!!!
Bali ist bereits kastriert, alle Impfungen sind aktualisiert. Mit Chip, Mittelmeertest und nach frischer Entwurmung ist Bali bereit ihrem Hundekumpel Tambo nach Deutschland zu folgen.
Balis zukünftige Kuschelpartner melden sich bitte bei carmen@wolken-hunde.de


SABANA, sucht neues Rudel

Die hübsche Sabana lebte seit Welpenalter zusammen mit Mama Lima und den Geschwistern Harpo und Sombra bei einer Familie in Spanien. Lima brachte die Welpen vor ca. 1,5 Jahren zur Welt (Stand: Juni 2020).

Inzwischen ist Sabana auf 60 cm gewachsen und wiegt ca. 25 kg. Die Vorbesitzer des kleinen Rudels sahen aus unbekannten Gründen keinen anderen Ausweg als die Abgabe der 4 Hunde in unserem privaten Tierheim, mit der Bitte, sie in liebevolle Hände zu vermitteln.

Das Tierheim ist definitiv nicht der richtige Ort für die kleine Familie und so suchen wir für sie einzeln oder zusammen nach kuscheligen Körbchen bei neuen Rudelführern.
Sabana ist die freundlichste und offenste Persönlichkeit von den Vieren. Sie genießt es sehr, Aufmerksamkeit zu bekommen und liebt Kuscheln!! Sie freundet sich sehr schnell mit kleinen und großen Menschen an, ist ein sehr sozialer Hund und verträgt sich auch prima mit ihren Artgenossen. Im Moment teilt sie sich den Platz im Tierheim mit dem Rest der Familie, könnte aber in Zukunft problemlos mit jedem anderen Hund zusammenleben. Sabana passt sich rasch an Veränderungen an, geht gut an der Leine, ist aufmerksam und klug.
Von der Familie getrennt zu leben, wird anfangs etwas stressig sein, aber am Ende des Tages gut, weil sie ihre anfängliche Schüchternheit überwinden lernt. Getrennt von Mama und Geschwistern hat sie die Möglichkeit, ihre wundervolle Persönlichkeit besser zu entfalten und zu zeigen.
Sabana ist bereits gechipt, geimpft, entwurmt, kastriert sowie auf Mittelmeererkrankungen getestet.

Wenn Sie Sabana als neues Rudelmitglied aufnehmen möchten, melden Sie sich bitte bei carmen@wolken-hunde.de


Nilsa - Hasenfuss sucht Zuversicht

Das ist Nilsa. Eine rund 2 jährige Galga mit einer Schulterhöhe von ca. 60 cm.

Vor einigen Monaten erhielten unsere spanischen Tierschutzkollegen einen Anruf. Man bat um Rettung einer einsamen Galga, die völlig verängstigt auf einem Feld herum lief.
Unsere Tierschutzkollegen setzten sich sofort ins Auto und fuhren die 2 Stunden zum besagten Ort. Dort angekommen, fanden sie Nilsa vor. Nilsa zu sichern, war gar nicht so einfach, aber es gelang ihnen.

Da Nilsa sich sehr unsicher zeigte, organisierten sie auf dem Rückweg noch schnell eine Pflegestelle. Hier lebt Nilsa nun seit einigen Monaten mit anderen Hunden und Familienanschluss zusammen.

Nilsa hat zwar schon einiges an Unsicherheit abgelegt, aber sie ist auch noch weit entfernt von einem Galgo, der Menschen sein Vertrauen schenkt.

Nilsa hält sich ganz gern in der Nähe der Menschen auf, aber sie kann sich nicht immer überwinden zu ihnen zu gehen. Selbst, wenn die Menschen ihr vertraut sind.
Wenn die Tür offen steht und sie entscheiden kann wo sie sich gern aufhalten möchte, dann wählt sie an guten Tagen das Sofa als Ruheplätzchen aus. An anderen Tagen bleibt sie lieber draußen.

Die Unsicherheit, die sie Menschen oder auch neuen Situationen gegenüber an den Tag legt, zeigt sie bei Artgenossen Gott sei Dank nicht. Und das ist wahrscheinlich auch
der Schlüssel zum Erfolg. Nilsa orientiert sich sehr stark an anderen Hunden. Noch dazu ist sie extrem sozialverträglich und liebt das gemeinsame Spiel mit ihnen.
Aus diesem Grund sollte in der neuen Familie, neben viel Galgoerfahrung, auch ein selbstsicherer Ersthund vorhanden. Dies muss nicht unbedingt ein Galgo sein. Nilsa orientiert sich auch an jedem anderen Artgenossen.

In ihrer jetzigen spanischen Pflegefamilie konnte man sich ihr über die bereits vorhandenen Hunde sehr gut nähern und diese Hunde haben ihr auch in neuen Situationen
sehr geholfen. Durch die bereits vorhandenen Hunde kam sie in neuen Situationen schneller zurecht.

Im Haus fällt Nilsa überhaupt nicht auf. Sie ist in ihrer jetzigen Pflegestelle auch stubenrein und hat sich dem Alltag der Familie angenommen.
Sie fährt brav im Auto mit. Ist aber anfänglich ängstlich, da sie noch nicht so oft mitgefahren ist. Mit etwas Übung kann sie dabei aber sehr schnell völlig locker werden.
Sie kennt Leine und Halsband bzw. Geschirr. Die Pflegefamilie übt es mit ihr, aber bisher hat sie es noch nicht geschafft, freudig oder locker daran mitzulaufen.
Auch hier benötigt sie noch Übung.

Für Nilsa suchen wir Menschen mit einem absolut sicher eingezäunten Garten, denn Nilsa ist definitiv im Freien nicht ableinbar. Noch dazu ist ein sicherer Ersthund absolute
Voraussetzung und die Erfahrung mit ängstlichen Galgos muss vorhanden sein.

Nilsa ist bei ihrer Einreise gechipt, geimpft und entwurmt sowie kastriert und auf Mittelmeerkrankheiten getestet.

Wenn Sie die oben genannten Voraussetzungen erfüllen und dem Hansfüßchen Nilsa gern ein Zuhause geben möchten, dann melden Sie sich bei unserer Carmen unter
carmen@wolken-hunde.de


Tessa wartet schon soooo lange in Hessen
Tessa - Ein ganz besonderer Hund

Hallo liebe Wolkenhunde - Fans,

ich bin's. Eure Tessa.

Ich muss mich jetzt selbst einmal zu Wort melden, da ich so traurig bin.

Ich warte seit längerem in einer Tierpension. Die Wolkenhunde hatten mich vermittelt, aber ich kam aus der Vermittlung nach einigen Jahren zurück,
da sich die Lebensumstände meines damaligen Herrchens geändert hatten.
Weil es damals kurz vor Weihnachten war, kam ich in eine Tierpension. Das war auch erstmal mein großes Glück. Hier lebe ich mit engem Anschluss
und die Menschen mit denen ich zusammen lebe, kennen sich mit Hunden wie mir auch aus.

Ich bin eine spanische Mischlingshündin. Ich werde 7 Jahre alt und bin rund 42 cm hoch. Mit meinen 20 kg bin ich vollschlank, aber das liegt an meiner
ganz wunderbaren Hundeseele. Die wiegt nämlich soooo viel.

Hier in der Hundepension sagt man, dass ich ein außergewöhnlicher Hund bin, der Menschen sucht, die genau so sind wie ich. Eben nur auf 2 Beinen
statt auf 4 Pfoten.

Menschen finde ich ja echt mega. Ich liebe es zu schmusen und in der Nähe netter Menschen zu sein.

Mit männlichen Artgenossen habe ich in der Regel keine größeren Probleme. Bin aber ein Leben als Einzelhund gewohnt.
Bei weiblichen Artgenossen lass ich schon mal die Diva raushängen. Die haben mir hier auch mal was von Samtpfoten erzählt, aber die kenne ich nicht.

Gell, jetzt fragt ihr Euch warum ich immer noch in einer Tierpension auf ein neues Zuhause warte. Ich trau's mich fast nicht zu schreiben, denn in diesem
Moment werden schon einige von Euch nicht weiterlesen. Ich will aber ganz ehrlich sein.
Ich habe irgendwann in meinem vorherigen Leben mal ein Trauma erlitten. Ich habe Angst Gassi zu gehen und mein mir bekanntes Grundstück zu verlassen.
Kommen Geschirr und Leine ins Spiel, dann fühle ich mich wie in einer anderen Welt und wäre am liebsten gar nicht da.

Als ich in die Pension kam, konnte ich noch nicht mal ein Halsband ertragen. Ich habe mich hingelegt und wäre am liebsten unsichtbar geworden.
Mittlerweile, nachdem ich Vertrauen in die neue Situation gefaßt hatte, lasse ich mir ein Geschirr anlegen und auch auch eine Schleppleine. Aber ich habe es
noch nicht geschafft mich zu einem Gassi zu überwinden. Vielleicht kommt das irgendwann noch, aber im Moment schaffe ich das einfach noch nicht.

Ich würde mir nichts sehnlicher als eine Familie mit einem Garten wünschen wo ich raus und rein kann wie ich es möchte. Oder eben ältere Menschen, die
einen Garten haben und nicht mehr großartig Gassi gehen können. Im Grunde genommen bin ich ja echt pflegeleicht. Noch dazu bin ich stubenrein, fahre
auch gern im Auto mit, bleibe absolut lieb allein und mache nichts kaputt.
Ich bin auch gechipt, geimpft und entwurmt sowie kastriert und frei von Mittelmeerkrankheiten.

Ein Hundekumpel hat mir mal gesagt, dass man seine Träume niemals aufgeben darf und immer positiv denken soll, aber es fällt mir mit der Zeit echt schwer.
In der Familie meiner jetzigen Stelle kann ich nicht bleiben. Auch, wenn ich mich schon so sehr an alle gewöhnt habe. Aber ohne festes Zuhause werde ich
niemals im Leben ankommen können. Und auch meine Lebenszeit ist irgendwann endlich.

Ist da draußen wirklich niemand bei dem ich nochmal glücklich sein darf? Ich stell auch weiß Gott keine großen Ansprüche.
Ihr könnt mich auch gern in der Tierpension besuchen kommen. Dann könnt ihr mich persönlich kennen lernen. Ich würde mich wahnsinnig freuen.

Achso, einen Besuchstermin könnt ihr mit unserer Carmen vereinbaren unter carmen@wolken-hunde.de
Carmen kümmert sich immer um meinen Terminkalender oder kann Euch auch gern noch weitere Fragen beantworten.

Eure Tessa


Batueca - Bildhübsch, aber...

definitiv nur etwas für Menschen mit viel Hundeerfahrung.

Batueca könnte ein Beaglemixmädchen sein. Ist ist ca. Anfang 2018 geboren, ist 50 cm hoch und wiegt 25 kg.

Batueca stammt aus einer Rettungsaktion unserer spanischen Tierschutzkollegen. Fast 30 Hunde lebten völlig verwahrlost auf viel zu engem Raum zusammen
und mittendrin wurden ständig Welpen geboren bzw. nachproduziert. Ob Batueca dort geboren wurde, wissen wir nicht. Aber ihrem Verhalten nach zu urteilen,
könnte dies fast so sein. Denn die hübsche Mischlingshündin kennt weder menschliche Zuwendung noch andere alltägliche Dinge.

Man muss absolut ehrlich sein. Batueca fällt momentan unter die Kategorie "Panikhund". Sie geht weder auf Menschen zu noch sucht sie aktiv deren Nähe.
Sie hat sich einer Hündin angeschlossen, die ihr Halt zu geben scheint und das tut ihr auch gut.
Aber die Nähe zum Menschen meidet sie lieber.

Muss Batueca zum Tierarzt und hat sie Leine und Halsband an, was sie sich auch anlegen läßt, dann erstarrt sie förmlich und läßt alles einfach über sich ergehen.
Gutes Zureden oder Leckerlie verschaffen ihr keine Entspannung.

Batueca ist ein Hund, der sehr gut lesbar ist. Ihre Mimik und Körperhaltung spricht Bände und zur Zeit würde sich Batueca lieber verkriechen oder sich in Luft
auflösen, statt auf Menschen zuzugehen oder sich neuer Situationen anzunehmen.

In welcher Zeit sich Batueca wie entwickeln wird, kann keiner sagen. Alle hoffen, dass es eines Tages klick macht und sie über ihren Schatten springen kann.

Batueca wird definitiv nur an Menschen mit sehr sehr viel Erfahrung im Bereich der Panikhunde vermittelt. Noch dazu müssen die neuen Menschen sehr ländlich
leben und einen absolut sicher eingezäunten Garten aufweisen. Ein selbstsicherer Ersthund muss ebenfalls bereits vorhanden sein. Es mag nach einer langen
Latte an Voraussetzungen klingen, aber bevor diesem Hund in Deutschland etwas passiert weil sich die neuen Menschen mehr zugetraut haben als sie in der Lage
sind umzusetzen, bleibt Batueca lieber in ihrer jetzigen gesicherten Stelle in Spanien. Experimente kann man sich mit ihr nicht erlauben. Bitte nicht falsch verstehen.

Bei ihrer Einreise ist sie gechipt, geimpft und entwurmt sowie kastriert und auf Mittelmeerkrankheiten getestet.

Sollten Sie wirklich ernsthaftes Interesse an dieser Hündin haben, dann melden Sie sich bei unserer Carmen unter carmen@wolken-hunde.de


Agnes, was gibt es für Menschen...

Unsere Kollegen wurde informiert das auf dem Gehweg ein Hund sitzen würde mit einem sehr stark verletzten Auge und Schürfwunden im Gesicht.

Unsere Kollegen machten sich sofort auf den Weg um das verletzte Tier zu suchen. Sie fanden es und Agnes saß an einem Hauseingang und wimmerte vor sich hin.

Die Nachbarn erklärten unseren Tierschützern, dass dieser Hund in dieses Haus zu dem Besitzer gehört. Die Kollegen klingelten und sprachen mit dem Herrn. Dieser sagte das er auf keinen Fall der Besitzer des Hundes sei und es ihm auch völlig egal wäre wem dieses Tier gehöre.

Obwohl offensichtlich war, dass er das Herrchen von Agnes war stritt der Mann alles ab und unsere Kollegen nahmen das verletzte Tier mit und brachten es umgehend in eine Tierklinik.

Das Auge war sehr schwer verletzt, es wurde alles versucht aber letztendlich musste es leider entfernt werden.

Agnes hat sich von all den Schmerzen und Strapazen erholt und ist nun bereit in eine liebevolle Familie zu reisen.

Agnes ist ca. 4 Jahre jung, 63 cm groß und wiegt 22 kg.

Agnes ist eine sehr liebevolle, verschmuste und treue Seele. Sie liebt das Spiel mit ihren Hundekumpels und die zärtlichen Streicheleinheiten Ihrer Betreuer. Sie ist einfach eine sehr soziale und freundliche Hündin.

Bei der Einreise nach Deutschland ist Agnes geimpft, gechipt, kastriert und entwurmt.

Einen aktuellen Mittelmeertest und einen EU Ausweis hat Agnes ebenfalls im Gepäck.

e-Mails für Agnes werden gerne unter der e-Mails Adresse Carmen@wolken-hunde.de beantwortet.