Ladies suchen ein Zuhause!


Xuli - Handicaptraumhund sucht zweite Chance (reserviert)

Xuli wartet im Raum Köln

Manchmal gerät man als Tierschutzorganisation an seine Grenzen. Es passiert uns nicht oft, dass wir absolut ratlos in die Welt schauen.

Vor einigen Jahren haben wir die absolut freundliche und liebevolle Handicaphündin Xuli vermittelt.
Xuli wartete zu diesem Zeitpunkt schon länger im armen Tierheim von Jaen auf ein Zuhause.
Und dann kam ihre Chance. Sie durfte umziehen und zeigte sich vom ersten Tag an als traumhafte Hündin.
Vor einigen Tagen erreichte uns dann eine Whatsapp in der man uns mitteilte, dass man Xuli zurückgeben wird.
Die Gründe möchten wir hier nicht im einzelnen aufführen, aber sie sind für uns teilweise absolut hanebüchen.

Xuli ist eine Mischlingshündin. Sie ist mittlerweile 6 Jahre alt, 58 cm hoch und wiegt 28 kg.

Xuli ist so eine wundervolle Hündin. Sie versteht sich mit allen Artgenossen, die sie bislang getroffen hat oder mit denen sie in ihrer
jetzigen Familie die vier Wände geteilt hat. Hier zeigte sie auch keinerlei Probleme mit anderen Tieren wie z. B. Katzen.
Sie ist immer mittendrin und hieß alle herzlich willkommen.

Sie weiß sich in einem Haushalt zu benehmen, bleibt mit einem weiteren Artgenossen auch mal allein und macht nichts kaputt.
Sie kennt es mit dem Aufzug zu fahren und rennt im Park für ihr Leben gern. Man merkt nicht, dass ihr vorne ein Beinchen fehlt.
Sie hört auf das was man ihr sagt und ist natürlich stubenrein.

Ab und zu erschreckt sie sich schon mal vor lauten Geräuschen oder schnellen Bewegungen. Das ist wohl ein Überbleibsel aus
ihrer Vergangenheit. Aber sie fährt auch genau so schnell wieder runter und sucht den Halt bei ihrer Bezugsperson.
Also nichts was Xuli zu einem außergewöhnlichen Hund macht.

Menschen, die sie neu kennenlernt, "begutachtet" sie einen Moment. Wenn sie merkt, dass alles ok ist, ist sie, genau wie zu
anderen Vierbeinern, sehr freundlich. Mit dem passenden Leckerchen ist ja sowieso alles viel leichter ;-)

Für die absolut menschenbezogene und umgängliche Hündin wünschen wir uns ein ebenerdiges Zuhause.
Ihr Handicap meistert sie zwar perfekt, aber auf Treppen sollte sie grundsätzlich im neuen Zuhause verzichten.
Es wäre traumhaft wenn das neue Zuhause in einer ruhigen Gegend liegt und keine kleinen Kinder vorhanden sind.
Auf Grund ihrer leichten Schreckhaftigkeit möchten wir Xuli nicht in eine Familie mit kleinen Kindern vermitteln.
Xuli ist keinesfalls aggressiv gegen Kinder, sie sind ihr nur ganz einfach "zu schnell".

Xuli ist gechipt, geimpft und entwurmt sowie kastriert.
Bei festem Interesse senden wir gerne ein Video zu.

Wer Xuli ein Zuhause schenken mag in dem sie endlich für den Rest ihres Lebens ankommen darf, der meldet sich
bitte bei unserer Carmen unter carmen@wolken-hunde.de


Cake, war hungrig (Reserviert)

Die hübsche Maus mit dem süßen Namen kam auf unsere spanischen Kollegen zu und fragte quasi nach Hilfe. Sie war ausgehungert, aber nicht nur körperlich.

Auch ihre Seele brauchte Nahrung. Sie nahmen die magere Hündin mit in unser Tierheim in Jaen und versorgten sie mit ordentlich Nahrung und Fürsorge. Bald schon sind beide Nöte gestillt, aber die 100% Marke ist im Tierheim nicht erreichbar.
Dazu braucht es liebevolle Menschen, die Cake als Familienmitglied willkommen heissen.

Cake wurde im Mai 2018 geboren, misst 40 cm und ist noch etwas schlank. Sie ist ein sehr geselliger Hund, kommt prima mit allen männlichen und weiblichen Artgenossen aus. Menschen gegenüber verhält sie sich zutraulich und ist einfach nur entzückend. Sie hat ein tolles Wesen, das nur noch von den richtigen Menschen entdeckt werden muss.
Cake ist reisebereit, die Kastration ist erledigt, ebenso der Mittelmeertest. Alle Impfungen sind aufgefrischt, der Chip gesetzt und entwurmt wurde sie auch.

Sind Sie das Sahnehäubchen auf unserer Cake? Dann schreiben Sie bitte an carmen@wolken-hunde.de


Lola, die mit den Dreadlocks

Als man Lola auf der Strasse fand, war ihr langes Fell so verfilzt, dass man es zunächst abrasieren musste.

Zum Vorschein kam eine wunderschöne, 46 cm große und 19 kg leichte Hündin. Sie wurde ca. im August 2017 geboren und ist eine äußerst gesellige junge Dame.

Ob nun mit den anderen Fellnasen im Tierheim oder den Pflegern vor Ort, Lola ist gerne umgeben von Leben. Da fühlt sie sich besonders wohl.

Noch toller wären natürlich Bezugspersonen in Form von Herrchen, Frauchen, Familie. Hoffentlich muss die soziale und anlehnungsbedürfte Lola nicht allzu lange auf diese warten.
Lola ist anpassungsfähig, liebevoll und hat keinerlei Allüren. Sie wird Ihnen eine treue Begleiterin auf Spaziergängen und eine gute Kuschelpartnerin sein.
Kastriert, gechipt, geimpft, entwurmt und auf Mittelmeererkrankungen getestet ist Lola reisebereit.
Machen Sie gerne schon mal Platz auf dem heimischen Sofa und melden sich bei Carmen@wolken-hunde.de für diese zauberhafte Hündin


Daniela, am Auto angebunden

Es ist kaum zu glauben, aber diese hübsche Fellnase wurde mit einem Seil um den hals aufgefunden. Das Seil war um das Rad eines parkenden Autos gewickelt. Wozu? Das ist eine gute Frage. Aber die Antwort wollen wir lieber nicht wissen.

Das wichtigste ist, dass die im September 2019 geborene Hündin gerettet werden konnte und sich nun in Sicherheit befindet. Mit 48 cm Größe und 11 kg ist sie eindeutig untergewichtig und wird nun in unserem Tierheim in Spanien aufgepäppelt.
Auch die Verletzungen, die sie mitbrachte, werden hier behandelt und Daniela befindet sich auf dem Weg der Besserung.

Daniela ist ein absoluter Schatz und versteht sich problemlos mit den anderen Hunden im Heim. Den Tierpflegern gegenüber zeigt sie sich liebevoll und zugänglich. Das Vertrauen hat sie nicht verloren und sieht, dass man ihr nur Gutes und helfen möchte.
Wenn sie ihre Topform wieder erreicht hat, ist Daniela ein aktiver Hund, der altersgerecht verspielt ist und ausreichend Bewegung benötigt.

Daher würden wir eine ländliche Umgebung bevorzugen und ebenso aktive Adoptanten. Für unsere Tierfreunde in der Schweiz: Daniela ist nicht im Besitz einer vollständigen Rute, aus diesem Grunde besteht absolutes Vermittlungsverbot.

Daniela reist gechipt, geimpft, entwurmt, kastriert, auf Mittelmeererkrankungen und aufgepäppelt in ihr neues zu Hause.
Wenn Sie diesem liebevollen Wesen ein geborgenes Heim für immer schenken möchten, dann schreiben Sie bitte an carmen@wolken-hunde.de


Vermittlungshilfe: Shakira wartet in Velbert - Kreis Mettmann

Shakira ist eine Afghanenmixhündin, die ca. 45 cm hoch und rund 5 Jahre alt ist.

Shakira kam ursprünglich aus Portugal zu ihrem Frauchen. Dort lebt sie mit einem Rüden harmonisch zusammen, der körperlich aber eingeschränkt ist.
Und das ist auch der Grund warum wir für Shakira Vermittlungshilfe leisten.
Shakira hat Feuer im Hintern. Sie möchte gern mit ihrem Hundekumpel spielen, rennen und weite Spaziergänge unternehmen, die sie auslasten.
Da ihr Hundekumpel das leider nicht mitmachen kann, sucht Shakiras Frauchen schweren Herzens nach einem passenderen Zuhause.

In Portugal hatte diese tolle Hündin vermutlich mal eine Leberentzündung, genau weiß das dass jetzige Frauchen auch nicht.
Da Shakira immer regelmässig von einer sehr guten Tierklinik untersucht wird wurden irgendwann in der Vergangenheit erhöhte Leberwerte festgestellt.
Trotz aller Untersuchungen ist der Grund hierfür nicht zu finden. Sie bekommt von Ihrem Frauchen Leberschonendes Futter und homöopathische
Mittel zur Unterstützung Ihrer Leber. Damit geht es der Hündin super gut. Allerdings sollten die neuen Besitzer wissen, die Leberwerte müssen im
Abstand von 6 Monaten überprüft werden.
Bei einem Umzug in eine neue Familie wird natürlich ein aktueller Bluttest gemacht, alle Unterlagen von den bisherigen Untersuchungen stehen der neuen Familie zu Verfügung um diese
vor einer Adoption mit Ihrem Tierarzt Ihrer Wahl durchzusprechen.

Shakira ist ein Gute-Laune-Hund. Sie liebt es zu spielen, zu rennen und Action mit ihren Menschen zu haben.
Sie geht überall gern mit hin und weiß sich dann auch zu benehmen.

Shakira hat laut ihrem Frauchen Jagdtrieb. Daher läuft sie an der langen Schleppleine um sich auszupowern.
Auf Grund ihres Jagdtriebes verzichtet Shakira im neuen Zuhause auch gern auf Katzen.

Shakiras Frauchen hat uns ebenfalls mitgeteilt, dass die Gute-Laune-Maus gern größere Kinder in der Familie hätte.
Mit denen kann Shakira mehr anfangen als mit Kleinkindern.

Für Shakira wäre ein lebhaftes Zuhause toll. Wo man sie auslastet und sie einfach Hund sein kann. Ein Garten wäre ein Traum, damit sie dort frei
rennen kann. Ein netter agiler Zweithund darf ebenfalls gern vorhanden sein.

Bei Ihrem Umzug in Ihr neues Leben ist Shakira , gechipt, kastriert und entwurmt.

Wer Shakira gern kennenlernen möchte, der schreibt unserer Carmen eine Email unter carmen@wolken-hunde.de


Molly und Boo suchen ein neues Zuhause...

Die beiden Pommeranians Molly und Boo sind vermutlich Geschwister und werden ausschließlich zusammen vermittelt.

Bitte liebe Tierfreunde, seht von Anfragen ab die lauten:

Einen würden wir gerne nehmen.... oder auch gerne genommen, sind die Hunde kastriert, schade !.....

steht im Text, und ja sie sind kastriert, geimpft, gechipt, entwurmt, haben einen aktuellen Mittelmeertest und Ihre Zähnchen haben sie ebenfalls gereinigt bekommen.

Beide sind ca. 25 cm klein und 4-5 Jahre jung, freundliche, soziale, offene kleine Pommeranians.

Sie sind mit allen und jedem verträglich.
Fahren Auto ohne Probleme, gehen an der Leine und können auch ein paar Stunden alleine Zuhause bleiben ohne Probleme.
Das sozialverhalten zu anderen Hunden ist überhaupt kein Problem.

e-Mails für diese beiden werden gerne unter der e-Mail Adresse Carmen@wolken-hunde.de beantwortet


Flaca, die Sportsmaus

Die aktive Sportmaus Flaca wurde im März 2016 geboren, misst 57 cm.

Ihre schlanke Linie hat sie ihrem Bewegungsdrang zu verdanken, denn sie liebt es zu flitzen, zu toben und zu spielen.
Die Möglichkeiten hierfür sind in dem armen Tierheim von Jaen sehr begrenzt, denn hier warten einige Fellnasen auf Adoptionen.
Mit ihren Artgenossen versteht sich Flaca prächtig und hat nichts dagegen, wenn sie ihr Gesellschaft leisten bei ihren
Aktivitäten.

Kuscheleinheiten und die Nähe zu den Menschen weiß unserer Hübsche aber ebenso zu schätzen.
Nach 3 Jahren im Tierheim wird es nun endlich Zeit, dass sie ein zu Hause findet bei Zweibeinern, die sich auch gerne bewegen und mit ihr Schritt halten
können.

Da Flaca positiv auf Leishmaniose getestet wurde, muss sie alle 12 Stunden 1 Tablette Allopurinol einnehmen.
Das tut ihrer Fitness aber keinen Abbruch, wie man sieht. (weitere Infos zu dieser Erkrankung und deren Behandlung erfahren sie gerne bei Carmen, oder ein Tierarzt Ihres Vertrauens).

Ansonsten ist Flaca bereits kastriert, gechipt, geimpft, entwurmt und negativ auf weitere Mittelmeererkrankungen getestet.

Sportliche Herrchen und Frauchen in spe melden sich bitte bei carmen@wolken-hunde.de


Bali, hat schon viel erlebt

In der Tat ist die Geschichte der 4 Jahre jungen Hündin bereits lang und nicht immer rosig. Umso mehr wünschen wir ihr für die Zukunft nur das Beste und hoffen, dass diese eine ganz tolle, liebe Familie für sie bereithält.
Bali wurde zusammen mit vielen anderen Hunden aus einer Garage gerettet, in der alle ohne Unterbrechung hausen mussten und viele von ihnen zur Zucht benutzt wurden. Die Polizei durfte die Fellnasen nach einem Gerichtsverfahren befreien und in unser privates Tierheim bei Madrid bringen, wo man sie für Ihre Adoption vorbereitet.
Aktuell darf die 50 cm große und ca. 28 kg schwere Bali bei einer Pflegefamilie leben. Dort leben noch weitere Artgenossen, mit denen sie sich gut versteht. Ihr bester Freund in dieser Zeit war TAMBO. Mit einem lächelnden und einem weinenden Auge hat sie ihn kürzlich in sein neues Leben in Deutschland verabschiedet.

Balis Brust ist aufgrund lebenslanger Schwangerschaften etwas ausgedehnt. Auch hatte sie einen Leistenbruch, der bereits operativ behandelt wurde. Sie ist immer noch etwas unsicher und daher könnte ihr ein souveräner Hund an ihrer Seite sehr guttun, um sich einfacher an neue Situationen anzupassen. Es dauert eine kleine Weile, bis sie sich an Veränderungen gewöhnt hat, aber sie bemüht sich so sehr sie kann.

Gegenüber Menschen ist sie liebevoll und dankbar, erlaubt Erziehung ohne Probleme. Ist ein sehr zartes Mädchen, das einfach nur geliebt werden möchte und Geborgenheit sowie Stabilität sucht.

Während der Spaziergänge sollte sie zunächst an der Leine laufen, was sie aber schon prima macht. Fährt gut im Auto mit, ist sauber im Haus und kann ohne Probleme mit den anderen Hunden allein bleiben.
Im September 2019 war ihr Test auf Anaplasma positiv. Aber nach einer 30-tägigen Behandlung geht es ihr wieder bestens.

Ein wunderbares Hündchen, das bereit ist, zum ersten Mal in ihrem Leben ein Zuhause für immer zu haben!!!
Bali ist bereits kastriert, alle Impfungen sind aktualisiert. Mit Chip, Mittelmeertest und nach frischer Entwurmung ist Bali bereit ihrem Hundekumpel Tambo nach Deutschland zu folgen.
Balis zukünftige Kuschelpartner melden sich bitte bei carmen@wolken-hunde.de


SABANA, sucht neues Rudel

Die hübsche Sabana lebte seit Welpenalter zusammen mit Mama Lima und den Geschwistern Harpo und Sombra bei einer Familie in Spanien. Lima brachte die Welpen vor ca. 1,5 Jahren zur Welt (Stand: Juni 2020).

Inzwischen ist Sabana auf 60 cm gewachsen und wiegt ca. 25 kg. Die Vorbesitzer des kleinen Rudels sahen aus unbekannten Gründen keinen anderen Ausweg als die Abgabe der 4 Hunde in unserem privaten Tierheim, mit der Bitte, sie in liebevolle Hände zu vermitteln.

Das Tierheim ist definitiv nicht der richtige Ort für die kleine Familie und so suchen wir für sie einzeln oder zusammen nach kuscheligen Körbchen bei neuen Rudelführern.
Sabana ist die freundlichste und offenste Persönlichkeit von den Vieren. Sie genießt es sehr, Aufmerksamkeit zu bekommen und liebt Kuscheln!! Sie freundet sich sehr schnell mit kleinen und großen Menschen an, ist ein sehr sozialer Hund und verträgt sich auch prima mit ihren Artgenossen. Im Moment teilt sie sich den Platz im Tierheim mit dem Rest der Familie, könnte aber in Zukunft problemlos mit jedem anderen Hund zusammenleben. Sabana passt sich rasch an Veränderungen an, geht gut an der Leine, ist aufmerksam und klug.
Von der Familie getrennt zu leben, wird anfangs etwas stressig sein, aber am Ende des Tages gut, weil sie ihre anfängliche Schüchternheit überwinden lernt. Getrennt von Mama und Geschwistern hat sie die Möglichkeit, ihre wundervolle Persönlichkeit besser zu entfalten und zu zeigen.
Sabana ist bereits gechipt, geimpft, entwurmt, kastriert sowie auf Mittelmeererkrankungen getestet.

Wenn Sie Sabana als neues Rudelmitglied aufnehmen möchten, melden Sie sich bitte bei carmen@wolken-hunde.de


Nilsa - Hasenfuss sucht Zuversicht

Das ist Nilsa. Eine rund 2 jährige Galga mit einer Schulterhöhe von ca. 60 cm.

Vor einigen Monaten erhielten unsere spanischen Tierschutzkollegen einen Anruf. Man bat um Rettung einer einsamen Galga, die völlig verängstigt auf einem Feld herum lief.
Unsere Tierschutzkollegen setzten sich sofort ins Auto und fuhren die 2 Stunden zum besagten Ort. Dort angekommen, fanden sie Nilsa vor. Nilsa zu sichern, war gar nicht so einfach, aber es gelang ihnen.

Da Nilsa sich sehr unsicher zeigte, organisierten sie auf dem Rückweg noch schnell eine Pflegestelle. Hier lebt Nilsa nun seit einigen Monaten mit anderen Hunden und Familienanschluss zusammen.

Nilsa hat zwar schon einiges an Unsicherheit abgelegt, aber sie ist auch noch weit entfernt von einem Galgo, der Menschen sein Vertrauen schenkt.

Nilsa hält sich ganz gern in der Nähe der Menschen auf, aber sie kann sich nicht immer überwinden zu ihnen zu gehen. Selbst, wenn die Menschen ihr vertraut sind.
Wenn die Tür offen steht und sie entscheiden kann wo sie sich gern aufhalten möchte, dann wählt sie an guten Tagen das Sofa als Ruheplätzchen aus. An anderen Tagen bleibt sie lieber draußen.

Die Unsicherheit, die sie Menschen oder auch neuen Situationen gegenüber an den Tag legt, zeigt sie bei Artgenossen Gott sei Dank nicht. Und das ist wahrscheinlich auch
der Schlüssel zum Erfolg. Nilsa orientiert sich sehr stark an anderen Hunden. Noch dazu ist sie extrem sozialverträglich und liebt das gemeinsame Spiel mit ihnen.
Aus diesem Grund sollte in der neuen Familie, neben viel Galgoerfahrung, auch ein selbstsicherer Ersthund vorhanden. Dies muss nicht unbedingt ein Galgo sein. Nilsa orientiert sich auch an jedem anderen Artgenossen.

In ihrer jetzigen spanischen Pflegefamilie konnte man sich ihr über die bereits vorhandenen Hunde sehr gut nähern und diese Hunde haben ihr auch in neuen Situationen
sehr geholfen. Durch die bereits vorhandenen Hunde kam sie in neuen Situationen schneller zurecht.

Im Haus fällt Nilsa überhaupt nicht auf. Sie ist in ihrer jetzigen Pflegestelle auch stubenrein und hat sich dem Alltag der Familie angenommen.
Sie fährt brav im Auto mit. Ist aber anfänglich ängstlich, da sie noch nicht so oft mitgefahren ist. Mit etwas Übung kann sie dabei aber sehr schnell völlig locker werden.
Sie kennt Leine und Halsband bzw. Geschirr. Die Pflegefamilie übt es mit ihr, aber bisher hat sie es noch nicht geschafft, freudig oder locker daran mitzulaufen.
Auch hier benötigt sie noch Übung.

Für Nilsa suchen wir Menschen mit einem absolut sicher eingezäunten Garten, denn Nilsa ist definitiv im Freien nicht ableinbar. Noch dazu ist ein sicherer Ersthund absolute
Voraussetzung und die Erfahrung mit ängstlichen Galgos muss vorhanden sein.

Nilsa ist bei ihrer Einreise gechipt, geimpft und entwurmt sowie kastriert und auf Mittelmeerkrankheiten getestet.

Wenn Sie die oben genannten Voraussetzungen erfüllen und dem Hansfüßchen Nilsa gern ein Zuhause geben möchten, dann melden Sie sich bei unserer Carmen unter
carmen@wolken-hunde.de


Tessa wartet schon soooo lange in Hessen
Tessa - Ein ganz besonderer Hund

Hallo liebe Wolkenhunde - Fans,

ich bin's. Eure Tessa.

Ich muss mich jetzt selbst einmal zu Wort melden, da ich so traurig bin.

Ich warte seit längerem in einer Tierpension. Die Wolkenhunde hatten mich vermittelt, aber ich kam aus der Vermittlung nach einigen Jahren zurück,
da sich die Lebensumstände meines damaligen Herrchens geändert hatten.
Weil es damals kurz vor Weihnachten war, kam ich in eine Tierpension. Das war auch erstmal mein großes Glück. Hier lebe ich mit engem Anschluss
und die Menschen mit denen ich zusammen lebe, kennen sich mit Hunden wie mir auch aus.

Ich bin eine spanische Mischlingshündin. Ich werde 7 Jahre alt und bin rund 42 cm hoch. Mit meinen 20 kg bin ich vollschlank, aber das liegt an meiner
ganz wunderbaren Hundeseele. Die wiegt nämlich soooo viel.

Hier in der Hundepension sagt man, dass ich ein außergewöhnlicher Hund bin, der Menschen sucht, die genau so sind wie ich. Eben nur auf 2 Beinen
statt auf 4 Pfoten.

Menschen finde ich ja echt mega. Ich liebe es zu schmusen und in der Nähe netter Menschen zu sein.

Mit männlichen Artgenossen habe ich in der Regel keine größeren Probleme. Bin aber ein Leben als Einzelhund gewohnt.
Bei weiblichen Artgenossen lass ich schon mal die Diva raushängen. Die haben mir hier auch mal was von Samtpfoten erzählt, aber die kenne ich nicht.

Gell, jetzt fragt ihr Euch warum ich immer noch in einer Tierpension auf ein neues Zuhause warte. Ich trau's mich fast nicht zu schreiben, denn in diesem
Moment werden schon einige von Euch nicht weiterlesen. Ich will aber ganz ehrlich sein.
Ich habe irgendwann in meinem vorherigen Leben mal ein Trauma erlitten. Ich habe Angst Gassi zu gehen und mein mir bekanntes Grundstück zu verlassen.
Kommen Geschirr und Leine ins Spiel, dann fühle ich mich wie in einer anderen Welt und wäre am liebsten gar nicht da.

Als ich in die Pension kam, konnte ich noch nicht mal ein Halsband ertragen. Ich habe mich hingelegt und wäre am liebsten unsichtbar geworden.
Mittlerweile, nachdem ich Vertrauen in die neue Situation gefaßt hatte, lasse ich mir ein Geschirr anlegen und auch auch eine Schleppleine. Aber ich habe es
noch nicht geschafft mich zu einem Gassi zu überwinden. Vielleicht kommt das irgendwann noch, aber im Moment schaffe ich das einfach noch nicht.

Ich würde mir nichts sehnlicher als eine Familie mit einem Garten wünschen wo ich raus und rein kann wie ich es möchte. Oder eben ältere Menschen, die
einen Garten haben und nicht mehr großartig Gassi gehen können. Im Grunde genommen bin ich ja echt pflegeleicht. Noch dazu bin ich stubenrein, fahre
auch gern im Auto mit, bleibe absolut lieb allein und mache nichts kaputt.
Ich bin auch gechipt, geimpft und entwurmt sowie kastriert und frei von Mittelmeerkrankheiten.

Ein Hundekumpel hat mir mal gesagt, dass man seine Träume niemals aufgeben darf und immer positiv denken soll, aber es fällt mir mit der Zeit echt schwer.
In der Familie meiner jetzigen Stelle kann ich nicht bleiben. Auch, wenn ich mich schon so sehr an alle gewöhnt habe. Aber ohne festes Zuhause werde ich
niemals im Leben ankommen können. Und auch meine Lebenszeit ist irgendwann endlich.

Ist da draußen wirklich niemand bei dem ich nochmal glücklich sein darf? Ich stell auch weiß Gott keine großen Ansprüche.
Ihr könnt mich auch gern in der Tierpension besuchen kommen. Dann könnt ihr mich persönlich kennen lernen. Ich würde mich wahnsinnig freuen.

Achso, einen Besuchstermin könnt ihr mit unserer Carmen vereinbaren unter carmen@wolken-hunde.de
Carmen kümmert sich immer um meinen Terminkalender oder kann Euch auch gern noch weitere Fragen beantworten.

Eure Tessa


Batueca - Bildhübsch, aber...

definitiv nur etwas für Menschen mit viel Hundeerfahrung.

Batueca könnte ein Beaglemixmädchen sein. Ist ist ca. Anfang 2018 geboren, ist 50 cm hoch und wiegt 25 kg.

Batueca stammt aus einer Rettungsaktion unserer spanischen Tierschutzkollegen. Fast 30 Hunde lebten völlig verwahrlost auf viel zu engem Raum zusammen
und mittendrin wurden ständig Welpen geboren bzw. nachproduziert. Ob Batueca dort geboren wurde, wissen wir nicht. Aber ihrem Verhalten nach zu urteilen,
könnte dies fast so sein. Denn die hübsche Mischlingshündin kennt weder menschliche Zuwendung noch andere alltägliche Dinge.

Man muss absolut ehrlich sein. Batueca fällt momentan unter die Kategorie "Panikhund". Sie geht weder auf Menschen zu noch sucht sie aktiv deren Nähe.
Sie hat sich einer Hündin angeschlossen, die ihr Halt zu geben scheint und das tut ihr auch gut.
Aber die Nähe zum Menschen meidet sie lieber.

Muss Batueca zum Tierarzt und hat sie Leine und Halsband an, was sie sich auch anlegen läßt, dann erstarrt sie förmlich und läßt alles einfach über sich ergehen.
Gutes Zureden oder Leckerlie verschaffen ihr keine Entspannung.

Batueca ist ein Hund, der sehr gut lesbar ist. Ihre Mimik und Körperhaltung spricht Bände und zur Zeit würde sich Batueca lieber verkriechen oder sich in Luft
auflösen, statt auf Menschen zuzugehen oder sich neuer Situationen anzunehmen.

In welcher Zeit sich Batueca wie entwickeln wird, kann keiner sagen. Alle hoffen, dass es eines Tages klick macht und sie über ihren Schatten springen kann.

Batueca wird definitiv nur an Menschen mit sehr sehr viel Erfahrung im Bereich der Panikhunde vermittelt. Noch dazu müssen die neuen Menschen sehr ländlich
leben und einen absolut sicher eingezäunten Garten aufweisen. Ein selbstsicherer Ersthund muss ebenfalls bereits vorhanden sein. Es mag nach einer langen
Latte an Voraussetzungen klingen, aber bevor diesem Hund in Deutschland etwas passiert weil sich die neuen Menschen mehr zugetraut haben als sie in der Lage
sind umzusetzen, bleibt Batueca lieber in ihrer jetzigen gesicherten Stelle in Spanien. Experimente kann man sich mit ihr nicht erlauben. Bitte nicht falsch verstehen.

Bei ihrer Einreise ist sie gechipt, geimpft und entwurmt sowie kastriert und auf Mittelmeerkrankheiten getestet.

Sollten Sie wirklich ernsthaftes Interesse an dieser Hündin haben, dann melden Sie sich bei unserer Carmen unter carmen@wolken-hunde.de


Agnes, was gibt es für Menschen...

Unsere Kollegen wurde informiert das auf dem Gehweg ein Hund sitzen würde mit einem sehr stark verletzten Auge und Schürfwunden im Gesicht.

Unsere Kollegen machten sich sofort auf den Weg um das verletzte Tier zu suchen. Sie fanden es und Agnes saß an einem Hauseingang und wimmerte vor sich hin.

Die Nachbarn erklärten unseren Tierschützern, dass dieser Hund in dieses Haus zu dem Besitzer gehört. Die Kollegen klingelten und sprachen mit dem Herrn. Dieser sagte das er auf keinen Fall der Besitzer des Hundes sei und es ihm auch völlig egal wäre wem dieses Tier gehöre.

Obwohl offensichtlich war, dass er das Herrchen von Agnes war stritt der Mann alles ab und unsere Kollegen nahmen das verletzte Tier mit und brachten es umgehend in eine Tierklinik.

Das Auge war sehr schwer verletzt, es wurde alles versucht aber letztendlich musste es leider entfernt werden.

Agnes hat sich von all den Schmerzen und Strapazen erholt und ist nun bereit in eine liebevolle Familie zu reisen.

Agnes ist ca. 4 Jahre jung, 63 cm groß und wiegt 22 kg.

Agnes ist eine sehr liebevolle, verschmuste und treue Seele. Sie liebt das Spiel mit ihren Hundekumpels und die zärtlichen Streicheleinheiten Ihrer Betreuer. Sie ist einfach eine sehr soziale und freundliche Hündin.

Bei der Einreise nach Deutschland ist Agnes geimpft, gechipt, kastriert und entwurmt.

Einen aktuellen Mittelmeertest und einen EU Ausweis hat Agnes ebenfalls im Gepäck.

e-Mails für Agnes werden gerne unter der e-Mails Adresse Carmen@wolken-hunde.de beantwortet.


Cubana - Aktiv und lebensfroh

Cubana könnte ein Labbimixmädchen sein. Ihr Aussehen und ihr Wesen sprechen zumindest sehr dafür.

Cubana ist rund 1 Jahr alt, gute 45 cm hoch und wiegt zur Zeit 17 kg.

Man fand Cubana in einem Gebiet am Rand einer spanischen Stadt. Als sie von unseren Tierschutzkollegen
aufgenommen wurde, war ihr Fell am Kopf voll mit Kleber. Cubana zeigte sich zu diesem Zeitpunkt auch
etwas schüchtern.

Die Tierschützer vor Ort haben den Kleber nach und nach entfernen können und auch Cubana ist zwischenzeitlich
aufgetaut. Mittlerweile spielt sie sehr gern mit ihren Artgenossen und geht offen und fröhlich auf Menschen zu.

Cubana ist eine junge, aktive und lebensfrohe Hündin, die noch einiges lernen und erleben will.

Daher suchen wir auch nach einer aktiven Familie, die Cubana die schönen Seiten des Lebens zeigt.

Bei ihrer Einreise ist sie gechipt, geimpft und entwurmt sowie kastriert und auf Mittelmeerkrankheiten getestet.

Unsere Carmen beantwortet Cubanas Post gern unter carmen@wolken-hunde.de


Julia - Die Bezaubernde

Julia ist eine Mischlingshündin, die ca. im Januar 2015 geboren sein dürfte. Julia wiegt 25 kg bei einer Größe von 52 cm.

Julia wartet in einem spanischen Tierheim.

Vor Ort zeigt sie sich als äußerst freundliche und aufgeschlossene Hündin.

Sie kommt sehr gut mit ihren Artgenossen klar und mag es, wenn die Tierschützer einen Moment
Zeit zum Graulen finden.

Zu Julia kann man überhaupt nichts negatives schreiben. Sie ist einfach eine bezaubernde Hündin,
die sehnlichst auf ein Zuhause wartet.

Bei ihrer Einreise ist sie gechipt, geimpft und entwurmt sowie kastriert und auf Mittelmeerkrankheiten getestet.

Haben Sie Ihr Herz an die bezaubernde Julia verloren? Dann melden Sie sich bei unserer Carmen unter
carmen@wolken-hunde.de


Kayla wartet sehnsüchtig im Tierheim Malagon

Kayla ist eine ca. im März 2013 geborene Schäferhundmixhündin.
Sie hat eine Schulterhöhe von ca. 66 cm und ein Gewicht von rund 30 kg.

Kayla wurde bereits als Welpe ausgesetzt und wartet seit nunmehr 3 Jahren im Tierheim von Malagon auf eine Familie,
die mit ihr die Welt entdecken möchte.

Obwohl Kayla ein superlieber Hund ist, der sich bestens mit Menschen und Artgenossen versteht, hat sich bisher noch
niemand für diese liebe Fellnase interessiert.

Nur zu gern würde Kayla den engen Zwinger verlassen und gegen ein kuscheliges Körbchen mit ganz viel Streicheleinheiten
eintauschen. Und das hätte sie nach 3 Jahren im Tierheim mehr als verdient.

Bei ihrer Einreise ist Kayla gechipt, geimpft und entwurmt sowie kastriert und auf Mittelmeerkrankheiten getestet.

Wer lässt Kayla nicht länger warten und erfüllt ihren sehnlichsten Wunsch auf ein Zuhause ?!

Bitte unter carmen@wolken-hunde.de melden.