Ladies suchen ein Zuhause!


Nova - Sportliche Diva

Nova ist eine ca. 2 jährige, ca. 40 cm hohe und 17 kg leichte Mischlingshündin.

Nova wartet in einer spanischen Pflegefamilie auf ein schönes aktives Zuhause in Deutschland.

Mit ihren Pflegeeltern ist Nova sehr sportlich unterwegs. Sie gehen mehrmals am Tag mit ihr in den Park und joggen auch regelmäßig mit ihr.
Da sie noch ein Pferd haben, darf Nova auch dort immer mit hin.
Nova liebt die Bewegung und sucht daher auch ein aktives Zuhause.

Ist die junge Hündin ausgelastet, kuschelt sie gern auf der Couch mit Pflegeherrchen und -frauchen oder macht es sich in ihrem Körbchen gemütlich.

In der Pflegefamilie lebt noch eine weitere Hündin. In der Regel verstehen sich die beiden gut, aber es gab auch schon Streitigkeiten. Das wollen wir
auf gar keinen Fall verschweigen. Diese Streitigkeiten gingen von Nova aus. Nova neigt zur Eifersucht wenn es um ihre Menschen geht.

Beim Gassi wirkt Nova schnell gestresst wenn sie auf zu viele Hunde trifft. Sie bellt dann und schnappt Artgenossen weg wenn diese ihr zu nahe kommen.

Ihr Verhalten hat sich schon gebessert und die Pflegeeltern sind sich sicher, dass Nova den richtigen Umgang mit Artgenossen draußen noch erlernen kann.

Nova ist eine tolle aktive Hündin, die Menschen sucht, die sie auslasten und weiterhin erziehen. Die neuen Menschen sollten auf alle Fälle Erfahrung im
Umgang mit Hunden wie Nova haben. Der Besuch einer versierten Hundeschule wäre auch anzuraten.

Auf Grund ihrer gezeigten Eifersucht würden wir Nova gern als Einzelhund vermitteln. Nicht weil sie grundlegend unverträglich ist, sondern um sie nicht
zu stressen.

Zum Verhalten Kindern gegenüber können wir leider nichts sagen, da in ihrem Pflegezuhause keine Kinder leben.

Nova ist bei ihrer Einreise gechipt, geimpft und entwurmt sowie kastriert und auf Mittelmeerkrankheiten getestet.

Möchten Sie sich das Training mit Nova zur Aufgabe machen? Dann melden Sie sich bei uns unter carmen@wolken-hunde.de


Alhambra - Wer hat Dir das angetan?

Alhambra ist eine ca. 1jährige, 35 kg leichte und 60 cm hohe Mastinmixhündin.

Als Alhambra in die Obhut unserer spanischen Tierschutzkollegen kam, war sie am Hals schwer verletzt.
Es bleibt leider zu vermuten, dass ihr Vorbesitzer ihr den Chip auf brutale Art und Weise herausgeschnitten hat,
um nicht gefunden zu werden wenn man sich der lieben Hündin entledigt hat.

Alhambra wurde umgehend tierärztlich versorgt und die Wunde heilt bestens ab.

Alhambra ist eine wunderbare Hündin.
Sie konnte auf einer privaten spanischen Pflegestelle Einzug halten.
Auf Grund dessen kann man genaue Aussagen zu ihr machen. Dies ist gerade im Falle einer solchen Rasse bzw. deren Mixe sehr wichtig.

Alhambra zeigt sich in ihrer jetzigen Pflegestelle als sehr liebe und freundliche Hündin.
Sie kuschelt gern mit ihren Pflegeeltern und bringt trotz ihrer sehr schlechten Erlebnisse nur Liebe und Freundlichkeit entgegen.
Mastintypisch zeigt sie sich stets besonnen und ruhig. Einen Schutz- oder Wachtrieb zeigt sie bislang noch nicht.
Sie hat den Alltag ihrer Pflegeeltern sehr schnell angenommen und macht jeden Tag weitere Fortschritte.

Mit Artgenossen hat Alhambra ebenfalls keine Probleme.

Das einzige was Alhambra in Todesangst versetzt, ist das Anleinen um Gassi zu gehen.
Die Pflegefamilie besitzt einen Garten, den Alhambra liebt.
Beim Anleinen erstarrt sie förmlich. Die Schmerzen und die Angst der Vergangenheit sitzen noch zu tief.
Die Familie hat sich aber bereits die Hilfe eines Trainers geholt und übt jeden Tag mit ihr. Die ersten Verbesserungen zeigen sich schon,
aber Alhambra braucht noch Zeit.
Anfassen kann man Alhambra an dieser Stelle aber ohne Weiteres. Sie verbindet ihr Trauma mit der Leine.

Auf Grund dessen vermitteln wir Alhambra auch nur an Menschen mit Haus und Garten in ländlicher Umgebung.
Sowie an Menschen mit Erfahrung im Umgang mit dieser Rasse und dem Trauma das Alhambra besitzt.
Diese Hündin ist in den richtigen Händen ein Geschenk.

Anfragen zur Zwinger- oder Außenhaltung sowie Anfragen zum Wach- oder Schutzdienst werden wir nicht beantworten und umgehend löschen.
Alhambra wird nur als Familienmitglied an Menschen mit Haus und Garten vermittelt. Menschen, die ihr ein Paradies bieten. Die Hölle auf Erden hatte sie schon.

Ernst gemeinte Anfragen von Menschen mit Erfahrung beantwortet unsere Carmen gern unter carmen@wolken-hunde.de


Shanghai, Jagdsaison vorbei

Shanghai teilt das Schicksal vieler Galgos. Bringen sie nicht die erwünschte Jagdleistung, isst ihr Leben in Gefahr. So retteten unsere spanischen Tierschutzkollegen die hübsche Galga vor ihrem sicheren Schicksal. Shanghai ist ca. 1,5-2 Jahre alt, über 60 cm groß und wiegt leichte 18 kg.

Anfangs war sie sehr scheu und erlaubte den Tierschützern nicht, sie zu berühren. Nach ihrem Umzug auf eine spanische Pflegestelle besserte sich die Situation enorm und Shanghai hat sich komplett verändert. Nun ist sie ein fröhlicher, überschwänglicher, aktiver und liebevoller Hund, der sich leicht an neue Umgebungen anpassen kann.

Mit anderen Hunden versteht sie sich perfekt. Sie spielen zusammen und können ihre Energie gemeinsam ausleben. Zu Hause schläft Shanghai viel, verhält sich ruhig und ist sauber. Die vorhandenen Hunde in der Pflegefamilie sind souverän, was Shanghai sichtlich guttut. Sie können sie aus ihrer Reserve locken.

Shanghai geht gut an der Leine und im Auto mitzufahren bereitet ihr keine Probleme. Die Pflegefamilie lebt im ländlichen Raum, Großstadttrubel ist nicht so ein passendes Umfeld für unsere scheue Schönheit. Zudem ist Shanghai sehr clever und lernt schnell, besonders unter Verwendung von Bestechungen (Wurst-Leckerli)

Shanghai ist entwurmt, gechipt, geimpft, kastriert und wurde auf Mittelmeererkrankungen getestet. Zu ihrem Glück fehlt ihr nur noch eine tolle Familie auf Lebenszeit, die sich unter carmen@wolken-hunde.de meldet


Shannon - eine wahre Schönheit

Shannon ist ein Sharpei - Mix - Mädel. Sie ist ca. 2 Jahre jung, rund 50 - 55 cm hoch und wiegt gute 25 kg.

Unsere spanische Tierschutzkollegin fand Shannon in der Tötung vor und konnte sie von dort übernehmen.
Shannon zog auf eine spanische Pflegestelle und zeigte sich vom ersten Moment an als wahrer Glücksgriff.

Sie ist absolut freundlich zu Menschen. Macht keinerlei Unterschied zwischen Männern oder Frauen. Jeder der Hände zum Schmusen hat, ist herzlich willkommen.

Anderen Hunden zeigt sie sich ebenfalls freundlich gegenüber. Sie ist aufgeschlossen, freundlich und verspielt.

In ihrer spanischen Pflegestelle war sie sehr schnell stubenrein, bleibt auch mal einen Moment allein und hat sich dem neuen Alltag sehr schnell angepaßt.
Das Mitfahren im Auto ist dort für sie auch gar kein Problem.

Zu Shannon kann die jetzige Pflegefamilie aus Spanien überhaupt nichts Schlechtes berichten. Sie hat lediglich einen kleinen optischen Schönheitsfehler.
Sie hat an einem Hinterbein eine Verdickung. Diese wurde geröngt, aber es ist keine Ursache feststellbar. Auch die Gabe von Antibiotika brachte keine Veränderung.
Shannon hat überhaupt keine Beeinträchtigung durch diesen kleinen Schönheitsmakel. Sie rennt, spielt und hüpft total vergnügt durchs Leben und stört sich nicht daran.

Bei ihrer Einreise ist Shannon gechipt, geimpft und entwurmt sowie kastriert und auf Mittelmeerkrankheiten getestet.

Möchten Sie dieser bezaubernden Hündin gern ein Zuhause geben? Dann melden Sie sich bei unserer Carmen unter carmen@wolken-hunde.de


Tana, Herzblatt sucht Herzmenschen

Tana ist eine sehr liebevolle, mir allen verträgliche und soziale Hündin.
Sie kommt niemals in Konflikte mit Ihren Artgenossen.
Zu Menschen pflegt Tana einen sehr liebevollen und zärtlichen Umgang.

Tana ist ca. November 2018 geboren und ist 47 cm hoch.

Sie ist bereits geimpft, gechipt, kastriert und entwurmt.
Leider hat der aktuelle Mittelmeertest ergeben das Tana an Leihsmaniose erkrankt ist.
Hunde mit dieser Erkrankung haben genauso eine Lebensqualität wie Ihre Artgenossen auch.
Sie bekommt ein Medikament namens Allopurinol 300 mg, alle 12 Stunden eine halbe Tabletten.

Allerdings muss in regelmässigen Abständen der Titer bestimmt werden und Nierenschonendes
Futter gefüttert werden.

Tana ist eine Hündin die ein schönes Leben mehr als verdient hätte.

Geben sie der Maus eine Chance und schreiben Sie an Carmen@wolken-hunde.de


Flaca, liebevoll bis in die Haarspitzen...

aber keiner möchte dieser tollen Hündin in liebevolles und warmes Zuhause schenken.
Flaca wartet schon so lange.
Ihre Freunde ziehen aus dem Tierheim in Ihre neuen Familien und Flaca schaut mit traurigen Augen nach.
Wie gerne würde sie auch mal den Weg durch das Tor gehen um in eine Familie zu reisen.
Wir hoffen für Flaca das sich Ihr Traum bald erfüllen wird.
Sie ist eine sehr liebevolle und soziale Hündin.
Verträglich mit allen Artgenossen.
Sie rennt und spielt gerne mit Ihren Freunden, oder rennt mit Ihnen um die Wette.

Flaca macht keinen Unterschied zwischen Erwachsenen und Kindern.
Alle stehen gleich hoch im Kurs.

Flaca ist ca. 4,5 Jahre jung, 57 cm groß, sie ist geimpft, gechipt, kastriert und entwurmt.

Flaca wurde psotiv auf Leihsmaniose getestet. Entsprechend bekommt sie alle 12 Stunden
300 mg Allopurinol. Hunde mit einem positiven Titer können genau so alt werden wie Ihre Kollegen auch.
Wichtig ist, eine Blutkontrolle ca. alle 6 Monate um den Titer zu überprüfen-
Flaca erfreut sich bester Gesundheit.

Wir würden uns freuen wenn Flaca eine Chance bekommen könnte um zu zeigen welch tolle Hündin sie ist.

Bei Fragen gerne eine e-Mail an Carmen@wolken-hunde.de senden.


Oceania, etwas ängstlich

Oceanía wurde im April 2019 geboren und kam aus unbekannten Gründen ins Tierheim in Jaen. Allerdings suchte sie eines Tages das Weite und als unsere Kollegen sie wiederfanden, war sie völlig verängstigt und erkannte sie wohl auch nicht wieder. Die Tage allein unterwegs waren anscheinend sehr einschüchternd und unschön für die Maus.

Seitdem hat sie große Scheu vor Fremden und muss unbedingt doppelt gesichert sein bei Gassigängen. Bei der Begegnung mit unbekannten Menschen bleibt Oceanía manchmal stehen. Dann helfen Zuwendung und Streicheleinheiten, um sie zu entspannen und den Spaziergang fortsetzen zu können. Obwohl die Menschen wohl eher beeindruckt von ihren 58 cm und 23 kg sein sollten, ist die hübsche Hündin die unsichere. Ihre Pflegemama arbeitet fleißig an der Nervosität und Scheu, aber auch zukünftige Herrchen oder Frauchen sollten hier genügend Geduld und Einfühlungsvermögen mitbringen.

Vor allem aber Verantwortungsbewusstsein in Bezug auf Sicherung außerhalb des häuslichen Terrains. Ein Haus oder eine Wohnung in ländlicher Gegend mit entsprechender Umzäunung wären das Ideale zu Hause für Oceanía. Denn daheim ist sie absolut entzückend, ruhig, sauber und schmusig. Oceanía macht das Mitfahren im Auto nichts aus und kennt den menschlichen Alltag inzwischen sehr gut.

Im Januar und Juni 2020 wurde sie jeweils an den Hinterbeinen operiert, die Tibia (Schienbeine) wurden neu ausgerichtet und alles ist super verheilt.

Damit hat Oceanía keine Probleme mehr. Unser (Angst-) Häschen ist eine liebevolle und gesellige Hündin und kommt bestens mit allen männlichen und weiblichen Hunden aus. Nur eben NOCH nicht mit Fremden.

Gerne senden wir bei festem Interesse Videos zu.
Gechipt, geimpft, entwurmt, kastriert und auf Mittelmeererkrankungen getestet, kann die kleine Lady alsbald zu verantwortungsvollen und geduldigen Zweibeinern ziehen, die sich bitte bei carmen@wolken-hunde.de melden.


Daniela, am Auto angebunden

Es ist kaum zu glauben, aber diese hübsche Fellnase wurde mit einem Seil um den hals aufgefunden. Das Seil war um das Rad eines parkenden Autos gewickelt. Wozu? Das ist eine gute Frage. Aber die Antwort wollen wir lieber nicht wissen.

Das wichtigste ist, dass die im September 2019 geborene Hündin gerettet werden konnte und sich nun in Sicherheit befindet. Mit 48 cm Größe und 16 kg ist sie eindeutig untergewichtig und wird nun in unserem Tierheim in Spanien aufgepäppelt.
Auch die Verletzungen, die sie mitbrachte, werden hier behandelt und Daniela befindet sich auf dem Weg der Besserung.

Daniela ist ein absoluter Schatz und versteht sich problemlos mit den anderen Hunden im Heim. Den Tierpflegern gegenüber zeigt sie sich liebevoll und zugänglich. Das Vertrauen hat sie nicht verloren und sieht, dass man ihr nur Gutes tun und helfen möchte.
Wenn sie ihre Topform wieder erreicht hat, ist Daniela ein aktiver Hund, der altersgerecht verspielt ist und ausreichend Bewegung benötigt.

Daher würden wir eine ländliche Umgebung bevorzugen und ebenso aktive Adoptanten. Für unsere Tierfreunde in der Schweiz: Daniela ist nicht im Besitz einer vollständigen Rute, aus diesem Grunde besteht absolutes Vermittlungsverbot.

Daniela reist gechipt, geimpft, entwurmt, kastriert, auf Mittelmeererkrankungen und aufgepäppelt in ihr neues zu Hause.
Wenn Sie diesem liebevollen Wesen ein geborgenes Heim für immer schenken möchten, dann schreiben Sie bitte an carmen@wolken-hunde.de


Nilsa - Hasenfuss sucht Zuversicht

Das ist Nilsa. Eine rund 2 jährige Galga mit einer Schulterhöhe von ca. 60 cm.

Vor einigen Monaten erhielten unsere spanischen Tierschutzkollegen einen Anruf. Man bat um Rettung einer einsamen Galga, die völlig verängstigt auf einem Feld herum lief.
Unsere Tierschutzkollegen setzten sich sofort ins Auto und fuhren die 2 Stunden zum besagten Ort. Dort angekommen, fanden sie Nilsa vor. Nilsa zu sichern, war gar nicht so einfach, aber es gelang ihnen.

Da Nilsa sich sehr unsicher zeigte, organisierten sie auf dem Rückweg noch schnell eine Pflegestelle. Hier lebt Nilsa nun seit einigen Monaten mit anderen Hunden und Familienanschluss zusammen.

Nilsa hat zwar schon einiges an Unsicherheit abgelegt, aber sie ist auch noch weit entfernt von einem Galgo, der Menschen sein Vertrauen schenkt.

Nilsa hält sich ganz gern in der Nähe der Menschen auf, aber sie kann sich nicht immer überwinden zu ihnen zu gehen. Selbst, wenn die Menschen ihr vertraut sind.
Wenn die Tür offen steht und sie entscheiden kann wo sie sich gern aufhalten möchte, dann wählt sie an guten Tagen das Sofa als Ruheplätzchen aus. An anderen Tagen bleibt sie lieber draußen.

Die Unsicherheit, die sie Menschen oder auch neuen Situationen gegenüber an den Tag legt, zeigt sie bei Artgenossen Gott sei Dank nicht. Und das ist wahrscheinlich auch
der Schlüssel zum Erfolg. Nilsa orientiert sich sehr stark an anderen Hunden. Noch dazu ist sie extrem sozialverträglich und liebt das gemeinsame Spiel mit ihnen.
Aus diesem Grund sollte in der neuen Familie, neben viel Galgoerfahrung, auch ein selbstsicherer Ersthund vorhanden. Dies muss nicht unbedingt ein Galgo sein. Nilsa orientiert sich auch an jedem anderen Artgenossen.

In ihrer jetzigen spanischen Pflegefamilie konnte man sich ihr über die bereits vorhandenen Hunde sehr gut nähern und diese Hunde haben ihr auch in neuen Situationen
sehr geholfen. Durch die bereits vorhandenen Hunde kam sie in neuen Situationen schneller zurecht.

Im Haus fällt Nilsa überhaupt nicht auf. Sie ist in ihrer jetzigen Pflegestelle auch stubenrein und hat sich dem Alltag der Familie angenommen.
Sie fährt brav im Auto mit. Ist aber anfänglich ängstlich, da sie noch nicht so oft mitgefahren ist. Mit etwas Übung kann sie dabei aber sehr schnell völlig locker werden.
Sie kennt Leine und Halsband bzw. Geschirr. Die Pflegefamilie übt es mit ihr, aber bisher hat sie es noch nicht geschafft, freudig oder locker daran mitzulaufen.
Auch hier benötigt sie noch Übung.

Für Nilsa suchen wir Menschen mit einem absolut sicher eingezäunten Garten, denn Nilsa ist definitiv im Freien nicht ableinbar. Noch dazu ist ein sicherer Ersthund absolute
Voraussetzung und die Erfahrung mit ängstlichen Galgos muss vorhanden sein.

Nilsa ist bei ihrer Einreise gechipt, geimpft und entwurmt sowie kastriert und auf Mittelmeerkrankheiten getestet.

Wenn Sie die oben genannten Voraussetzungen erfüllen und dem Hansfüßchen Nilsa gern ein Zuhause geben möchten, dann melden Sie sich bei unserer Carmen unter
carmen@wolken-hunde.de


Batueca - Bildhübsch, aber...

definitiv nur etwas für Menschen mit viel Hundeerfahrung.

Batueca könnte ein Beaglemixmädchen sein. Ist ist ca. Anfang 2018 geboren, ist 50 cm hoch und wiegt 25 kg.

Batueca stammt aus einer Rettungsaktion unserer spanischen Tierschutzkollegen. Fast 30 Hunde lebten völlig verwahrlost auf viel zu engem Raum zusammen
und mittendrin wurden ständig Welpen geboren bzw. nachproduziert. Ob Batueca dort geboren wurde, wissen wir nicht. Aber ihrem Verhalten nach zu urteilen,
könnte dies fast so sein. Denn die hübsche Mischlingshündin kennt weder menschliche Zuwendung noch andere alltägliche Dinge.

Man muss absolut ehrlich sein. Batueca fällt momentan unter die Kategorie "Panikhund". Sie geht weder auf Menschen zu noch sucht sie aktiv deren Nähe.
Sie hat sich einer Hündin angeschlossen, die ihr Halt zu geben scheint und das tut ihr auch gut.
Aber die Nähe zum Menschen meidet sie lieber.

Muss Batueca zum Tierarzt und hat sie Leine und Halsband an, was sie sich auch anlegen läßt, dann erstarrt sie förmlich und läßt alles einfach über sich ergehen.
Gutes Zureden oder Leckerlie verschaffen ihr keine Entspannung.

Batueca ist ein Hund, der sehr gut lesbar ist. Ihre Mimik und Körperhaltung spricht Bände und zur Zeit würde sich Batueca lieber verkriechen oder sich in Luft
auflösen, statt auf Menschen zuzugehen oder sich neuer Situationen anzunehmen.

In welcher Zeit sich Batueca wie entwickeln wird, kann keiner sagen. Alle hoffen, dass es eines Tages klick macht und sie über ihren Schatten springen kann.

Batueca wird definitiv nur an Menschen mit sehr sehr viel Erfahrung im Bereich der Panikhunde vermittelt. Noch dazu müssen die neuen Menschen sehr ländlich
leben und einen absolut sicher eingezäunten Garten aufweisen. Ein selbstsicherer Ersthund muss ebenfalls bereits vorhanden sein. Es mag nach einer langen
Latte an Voraussetzungen klingen, aber bevor diesem Hund in Deutschland etwas passiert weil sich die neuen Menschen mehr zugetraut haben als sie in der Lage
sind umzusetzen, bleibt Batueca lieber in ihrer jetzigen gesicherten Stelle in Spanien. Experimente kann man sich mit ihr nicht erlauben. Bitte nicht falsch verstehen.

Bei ihrer Einreise ist sie gechipt, geimpft und entwurmt sowie kastriert und auf Mittelmeerkrankheiten getestet.

Sollten Sie wirklich ernsthaftes Interesse an dieser Hündin haben, dann melden Sie sich bei unserer Carmen unter carmen@wolken-hunde.de