Marvel - Bittet um etwas Zeit

Marvel ist ein ca. 1-jähriger Galgobub. Er ist ca. 60 - 65 cm hoch und wiegt um die 20 - 25 kg.

Marvel kam mit Ken (wird gesondert vorgestellt) zusammen in die Obhut unserer spanischen Tierschutzkollegen.

Marvel brauchte anfänglich etwas Zeit um ihnen zu vertrauen und es muss weiterhin Vertrauen aufgebaut werden.

Was Marvel und Ken in ihrem vorherigen Leben erlebt haben, wissen wir nicht. Man kann es nur an ihrem Verhalten erahnen.

Für beide suchen wir ein erfahrenes Galgo-Zuhause mit sicher eingezäuntem Garten. Ein sicherer Ersthund sollte definitiv schon vorhanden sein.
Momentan sind sie auf gar keinen Fall ableinbar und beide brauchen noch Vertrauensaufbau in ihrer neuen Familie.

Galgos sind wunderbare Wesen. Wer sie einmal kennengelernt hat, wird wissen was wir meinen.
Hunde wie Marvel werden allerdings einen Moment brauchen um sich voll und ganz auf den Menschen einzulassen und ihr wahres Ich zu zeigen.
Gerade Hunde wie Marvel haben eine Chance verdient endlich glücklich und sicher zu sein. Einfach ankommen zu dürfen.

Bei ihrer Einreise sind sie selbstverständlich gechipt, geimpft und entwurmt sowie kastriert und auf Mittelmeerkrankheiten getestet.

Sind Sie das passende Zuhause für Marvel? Dann melden Sie sich bei unserer Carmen unter carmen@wolken-hunde.de


Ken - Bittet um etwas Zeit

Ken ist ein ca. 1-jähriger Galgobub. Er ist ca. 65 cm hoch und wiegt um die 25 kg.

Ken kam mit Marvel (wird gesondert vorgestellt) zusammen in die Obhut unserer spanischen Tierschutzkollegen.

Ken brauchte anfänglich etwas Zeit um ihnen zu vertrauen und es muss weiterhin Vertrauen aufgebaut werden.

Was Ken und Marvel in ihrem vorherigen Leben erlebt haben, wissen wir nicht. Man kann es nur an ihrem Verhalten erahnen.

Für beide suchen wir ein erfahrenes Galgo-Zuhause mit sicher eingezäuntem Garten. Ein sicherer Ersthund sollte definitiv schon vorhanden sein.
Momentan sind sie auf gar keinen Fall ableinbar und beide brauchen noch Vertrauensaufbau in ihrer neuen Familie.

Galgos sind wunderbare Wesen. Wer sie einmal kennengelernt hat, wird wissen was wir meinen.
Hunde wie Ken und Marvel werden allerdings einen Moment brauchen um sich voll und ganz auf den Menschen einzulassen und ihr wahres Ich zu zeigen.

Gerade Hunde wie Ken und Marvel haben eine Chance verdient endlich glücklich und sicher zu sein. Einfach ankommen zu dürfen.

Bei ihrer Einreise sind sie selbstverständlich gechipt, geimpft und entwurmt sowie kastriert und auf Mittelmeerkrankheiten getestet.

Sind Sie das passende Zuhause? Dann melden Sie sich bei unserer Carmen unter carmen@wolken-hunde.de


KALY und MOCHO, zwei Opis in der Tötung entsorgt (Reserviert)

Die beiden Oldies verbrachten ihr bisheriges Leben immer zusammen in einer Familie. Zumindest, bis diese sich dazu entschied, die beiden in der Tötung zu entsorgen. Wie Menschen sowas übers Herz bringen, ist uns unbegreiflich. Die spanischen Kollegen haben sie umgehend dort rausgeholt und wollen ihnen damit ermöglichen, noch ein paar schöne Jährchen inmitten einer neuen Familie verbringen zu können. Sie haben eine sehr enge Verbindung, sind immer zusammen und aus diesem Grund suchen wir für beide ein Zuhause, wir wollen die Opis keinesfalls trennen.

KALY ist der kleinere von den beiden und hat ein Fliegengewicht von nur 1,5 - 2 Kilo. 15 cm misst der Schatz und ist ca. 12 Jahre alt. Kein einziges Zähnchen ist nach der Behandlung übriggeblieben und es wurde eine kleine Mundfistel entdeckt. Nach Abwägung aller Vor- und Nachteile nehmen wir zunächst Abstand von einer operativen Behandlung, da Kaly sehr gut damit zurechtkommt und es ihn nicht beeinträchtigt. Natürlich benötigt er ausschließlich weiches Futter.

MOCHO ist ebenfalls 15 cm groß, aber mit 2,5 - 3 kg etwas schwerer. Er wird auf 10 Jahre geschätzt. Sein Gebiss weist noch ein paar Zähnchen auf nach der Sanierung, dennoch wäre weiches Futter für ihn auch gut.

Er macht einige Geräusche beim Atmen aufgrund einer Trachealstenose, die für sein Alter normal ist. Dies beeinträchtigt ihn keineswegs, er kann ein altersentsprechendes Leben führen.

Beide lieben Menschen sehr. Sie gehen gerne spazieren und lieben es, es zu Hause warm und bequem zu haben. Wann immer sie die Chance haben, schlafen sie auf deinem Schoß ein und greifen Kuscheleinheiten ab. Die beiden sind sehr süße und zarte Kreaturen, altersentsprechend agil und können ohne Probleme auf das Sofa hopsen.

Sie wurden negativ auf alle mediterranen Erkrankungen getestet, sind bereits kastriert und haben jeweils die Zähne saniert bekommen. Mit Chip und Impfpass im Gepäck sind sie bereit für ihre neue Seniorenresidenz.

Aufgrund der verkürzten Rute können wir die Herzchen leider nicht in die Schweiz vermitteln.

Wenn Sie ein Herz für 2 rüstige Rentnerchen haben, dann melden Sie sich bitte schleunigst bei carmen@wolken-hunde.de


Vermittlungshilfe

Mickey, Rettung in letzter Minute

Mickey und die kleine Pipoca (unter unseren Ladies) mussten vor 2 Jahren nicht nur den Tod ihres geliebten Frauchens verkraften, sondern auch mit der Situation klarkommen, dass ihnen nun ein Leben auf der Strasse blühte. Keiner konnte die Hundis aufnehmen, die Anwohner kümmerten sich jedoch so gut es ihnen möglich war um die Fellnasen und versorgten sie mit Nahrung.
Dank einer Sammelaktion war sogar ab und an eine Schur des Haares möglich, denn das Fell verknotet und verfilzt schnell auf der Strasse.
Auch wichtige Nährstoffe fehlen und eine kontinuierliche Pflege, was zur Folge hat, dass Mickey momentan diverse kahle Stellen und ein recht dünnes, flaumiges Haarkleid trägt.
Das wird sich mit der Zeit und der Gabe mit gutem Futter sicherlich regulieren.
Momentan trägt der Kleine auf jedenfall ein schönes Pulloverchen oder Mäntelchen beim Gassi gehen.

Umso mehr freuen wir uns, dass er vor erneuten Reisebeschränkungen kurzfristig dank einer beherzten Tierfreundin nach Deutschland einreisen konnte.

Dort erhält er hochwertiges Futter und entsprechende Versorgung von Haut und Haar, sodass er schon bald in neuem Glanz erstrahlen wird. Mickey ist schätzungsweise 2009 geboren, 30 cm hoch und wiegt knapp 5 kg.
Er ist altersentsprechend vital, läuft gut an der Leine und versteht sich sehr gut mit Artgenossen.

Anfangs ist Mickey etwas scheu, aber ist das ein Wunder bei allem was er erlebt haben muss?!
Hier vermuten wir schlechte Erfahrungen während des Lebens als Strassenhund als Begründung. Er braucht einen Ort, an den er sich zurück ziehen kann, wenn er seine Ruhe braucht.
So wir es bei älteren Herrschaften einfach so ist.

Das sollten die zukünftigen Bezugspersonen akzeptieren und ihm ermöglichen.

Mit etwas Geduld und Einfühlungsvermögen taut er sicherlich schnell auf und lässt mehr Nähe zu.

Altersbedingt fehlen ein paar Zähnchen und die Sehkraft lässt ein wenig nach, was Mickey aber keine merklichen Probleme macht.

Er nascht gerne ein paar Minikroketten, bevorzugt aber weiches Futter.

Mickey braucht Zeit zum Ankommen und Menschen, die seine Sprache beziehungsweise Signale verstehen und darauf Rücksicht nehmen können. Wenn ihm danach ist, kommt er von ganz allein auf seine Menschen zu, man muss ihm nur die Möglichkeiten dazu einräumen.
Ein hektischer Haushalt mit kleinen Kindern könnte ihn überfordern, Mickey fühlt sich bei älteren Personen und in einem ruhigen Umfeld vermutlich wohler.

Mickey ist kastriert, gechipt, geimpft und negativ auf Mittelmeererkrankungen getestet.

Er kann nach Absprache gerne auf seiner Pflegestelle besucht werden.

Einfühlsame Interessenten mit einer Vorliebe für süsse Oldies melden sich bitte bei carmen@wolken-hunde.de


GIRO, neugierig und aufgeweckt (Reserviert)

Der ca. 3 Jahre alte, 40 cm große und 15 kg leichte Giro wartet bei seiner Pflegefamilie in Madrid auf seine neue Familie.

Er ist ein geselliger Hund, hat kein Problem damit, neue Menschen zu treffen und zeigt sich vom ersten Moment an selbstbewusst und liebevoll ihnen gegenüber.
Zu Hündinnen ist Giro sehr freundlich. Bei Rüden ist er manchmal etwas aufgeregt, woran die Pflegeeltern aber erfolgreich arbeiten.

Bei Spaziergängen ist er spielerisch unterwegs und geht gut an der Leine.
Der süße Bub ist sehr gehorsam und lernt sich sehr schnell an neue Routinen und Umgebungen anzupassen. Im Haus ist er sauber und kann für einige Zeit ohne Probleme alleine bleiben.
Dann nutzt er die Zeit zum Ruhen und Entspannen. Giro liebt es, spazieren zu gehen und liest dabei neugierig und interessiert die Hundezeitung. Er ist eine treue Seele, ein Freund auf Lebenszeit.

Giro wurde negativ auf alle Mittelmeererkrankungen getestet und bereits kastriert.

Die Impfungen sind aktualisiert, er wurde gechipt und entwurmt.
Giro freut sich auf Post seiner zukünftigen Rudelmitglieder unter carmen@wolken-hunde.de


Rudi, süßer Opi (Reserviert)

Es ist unglaublich, aber Rudi wurde eines nachts über den hohen Zaun des Tierheims geworfen. Zum Glück ist dem 21 cm kleinen und 2 kg leichten Winzling nichts Schlimmeres dabei passiert.
Rudi wurde im Oktober 2009 geboren und ist altersentsprechend agil.

Gemütliche Gassigänge und danach Kuscheln auf der Couch, so könnte Rudis neuer Alltag aussehen. Mit seinen Artgenossen fühlt er sich wohl, besonders mit denen in seiner Gewichtsklasse.

Leider sind seine Zähnchen bisher nicht gut gepflegt worden und so steht vor der Adoption eine Zahnsanierung an. Dementsprechend kann der Knirps nur weiche Lebensmittel zu sich nehmen, also Nassfutter oder eingeweichte Kroketten. Auch ein wärmendes Mäntelchen im Winter ist von Nöten.

Der kleine Schmusehannes hat ein liebevolles zu Hause verdient, in dem man sich verantwortungsvoll um ihn kümmert, wo er endlich ankommen darf auf Lebenszeit.

Aufgrund der verkürzten Rute können wir Opi Rudi nicht in die Schweiz vermitteln und bitten hierfür um Verständnis!
Rudi zieht kastriert, zahnsaniert, geimpft, gechipt, entwurmt und mit einem Mittelmeertest ausgestattet zu seinen neuen Dosenöffnern.

Seniorenliebhaber melden sich bitte carmen@wolken-hunde.de


Felipe, ein Männlein zum Verlieben

Der 30 cm kleine und 3,5 kg leichte Felipe wurde im Oktober 2015 geboren.

Der Chihuahua Bub ist ein geselliger und liebevoller kleiner Mann, er liebt andere Hunde und Menschen gleichermaßen.
Als er im armen Tierheim in Jaen ankam, war er völlig ausgehungert und man bangte um sein Leben. Seine Haut war stark von MIlben befallen und er war sehr sehr schwach.
Der Bube wurde natürlich umgehend einem Tierarzt vorgestellt und hat selbstverständlich seine Medikamente bekommen. Jetzt geht es dem kleinen Mann schon
viel besser und er hat wieder angefangen Spaß am Leben zu haben.

Update 22.10.2020:

Leider hat der Bluttest bei Felipe einen erhöhten Leihsmaniose Titer ergeben. Der kleine Mann wird derzeit mit Allopurinol behandelt.
Hunde mit dieser Krankheit können genauso alt werden wie ihre gesunden Artgenossen. Allerdings sollten die zukünftigen Menschen von Felipe wissen, entsprechende 1/2 jährliche Titer bestimmungen ist ein absolutes muss. Auch die Gabe von Allopurinol (welches ein sehr Preisgünstiges Medikament ist) wird auf jedenfall erstmal tgl. gegeben werden müssen.

Inzwischen hat das Pfötchen gut an Gewicht zugelegt, sodass man ihm die Strapazen, die er vermutlich erleiden musste, bald nicht mehr ansieht. Wir sind alle sehr froh, dass er sich so schnell erholt und mit der neu gewonnen Energie wird er sich bald in bester Chihuahua-Manier zeigen können.
Aktiv, verspielt, ein wenig frech, temepramentvoll und unermüdbar. Chihuahua-Kenner wissen, was gemeint ist.

Felipe reist kastriert, gechipt, geimpft, entwurmt und auf Mittelmeererkrankungen getestet in sein neues zu Hause.
Unter carmen@wolken-hunde.de freuen wir uns auf Post von ernsthaften Interessenten für unser wunderschönes Schwänchen in spe.


Toni, kleiner Schnuckel (Reserviert)

Der 2-jährige Toni ist eine besondere, 30 cm kleine und 5 kg leichte Mischung zum Dahinschmelzen.

Wieso so eine Süßigkeit in einem Tierheim landet, können wir nicht beantworten. Mit seinen Hundekumpels versteht er sich prima und den Menschen ist er auch sehr angetan.

Ein kleiner Trost für ihn ist sicherlich, dass wir aktuell einige Spielkameraden auf Augenhöhe beherbergen, die mit ihm zusammen auf ein tolles zu Hause warten.

Denn in seinem Alter ist Toni natürlich noch sehr aktiv und agil, braucht Bewegung in der selben Dosis wie Kuscheleinheiten. Ein lustiger Bub, unkompliziert und treu. Nein, es gibt wirklich keinen Haken.

Toni ist kastriert, gechipt, geimpft, entwurmt sowie auf Mittelmeererkrankungen getestet. Sie mögen kleine Schnuckelchen? Dann melden Sie sich fix bei carmen@wolken-hunde.de


Trunik, unentdeckter Juwel

Der noch so junge Trunik (geboren April 2019) ist Sashas Bruder (unter unseren Ladys zu finden). Es macht unsere spanischen Tierpfleger vor Ort sehr traurig, dass die beiden Schätze noch kein zu Hause haben und in dem armen Tierheim in Jaen aufwachsen müssen.

Sie können sich einfach nicht erklären, dass so schöne Hunde noch keine Familie gefunden haben, die auf sie achtet und ihnen Geborgenheit schenkt.

Trunik ist 40 cm hoch, 13 kg leicht und eine besonders hübsche Mischung. Sein Gemüt ist ruhig und er ist sowohl Artgenossen wie auch den Menschen gegenüber aufgeschlossen und kontaktfreudig. Sicherlich muss er noch lernen, sich in den Alltag der Zweibeiner zu integrieren und der häuslichen Situation anzupassen, Leine laufen, im Auto mitzufahren, Grenzen zu erfahren.

Aber woher soll er das auch können, er kennt ja nichts anderes als das Tierheim. Trunik ist im besten Alter und lernbereit. Daher wäre es toll, diese Zeit nicht verstreichen zu lassen und dem Süßen endlich zu zeigen, wie Familie funktioniert und welch tolles Gefühl es ist, eine zu haben, die ihn liebt, pflegt und hegt.

Trunik ist kastriert, gechipt, geimpft, entwurmt und wurde auf Mittelmeererkrankungen getestet.

Aufgrund der fehlenden Rute ist eine Vermittlung in die Schweiz leider nicht möglich, wir bitten hier um Verständnis!
Familien, die den Teenie gerne bei sich aufnehmen möchten, melden sich bitte bei carmen@wolken-hunde.de


Dumbo vor dem Tierheim angebunden (Reserviert)

Eines Morgens fanden die Helfer von unserem armen Tierheim in Jaen den im September 2019 geboren Jungrüden Dumbo an einer Laterne festgebunden vor dem Tierheim. Selbstverständlich nahmen sie ihn in ihre Obhut und gaben ihm seinen Namen aufgrund seiner entzückenden Lauscherchen.

Dumbo ist 76 cm groß und wiegt schlanke 38 kg. Der Bub ist ein sehr liebevoller und geselliger Vierbeiner. Er möchte nur spielen!! Aufgrund seiner Größe wirkt er dabei manchmal etwas grob und tollpatschig. Mit seinen Hundekumpels versteht er sich prima und kann sogar schon gut an der Leine laufen.

Dumbo braucht in jedem Fall aktive und bewegungsfreudige Herrchen oder Frauchen und die Kinder, sofern vorhanden, sollten definitiv etwas älter und standfest sein.

Denn Dumbo ist ein Energiebündel, der entsprechend Auslauf, Beschäftigung und Erziehung benötigt.
Bei festem Interesse senden wir auch gerne ein kleines Video zu.

Der Schnucki ist kastriert, gechipt, geimpft, entwurmt und auf Mittelmeererkrankungen getestet.
Sie mögen großohrige und sportliche Fellnasen?
Dann schreiben Sie doch bitte an carmen@wolken-hunde.de


Collie – Ein ganz besonderer Heartbreaker

Heute möchten wir Euch den jungen Mischlingsrüden Collie vorstellen. Collie ist ein ganz besonderer Hunde, der ganz besondere Herzensmenschen sucht um sein Leben leben zu können.

Bitte lest nicht einfach weiter. Collie hat es verdient, dass man seine Beschreibung liest.
Collie könnte ein Bordercollie sein. Er ist ca. 1 Jahr alt und wiegt bei einer Größe von rund 50 cm nur leichte 12 kg. Noch viel zu wenig für einen jungen Rüden seiner Größe aber für Collie schon viel.

Unsere spanischen Tierschutzkollegen wurden gerufen um einen herrenlosen Hund aufzusammeln. An diesem Ort angekommen, trafen sie auf Collie. Collie war im wahrsten Sinne des Wortes mehr tot als lebendig. Sie brachten ihn umgehend in eine Tierklinik. Zuerst vermutete man eine Vergiftung. Seine Leber- und Nierenwerte waren miserabel, er war nur noch Haut und Knochen und völlig dehydriert. Jeglicher Glanz war aus seinen Augen gewichen. Ein wunderschönes Tier, das zwar noch atmete aber sonst nichts mehr.
Ein Ultraschall ergab einen zusätzliche Form des Darmverschlusses. Man stabilisierte Collie und operierte ihn dann. Seine Chancen, dies zu überleben waren sehr gering, aber unsere Kollegen in Spanien hatten Hoffnung und die hat sich ausgezahlt. Collie überstand den Eingriff. Seine Leber- und Nierenwerte besserten sich langsam. Allerdings musste er eine Zeit lang über eine Sonde ernährt werden, da er von sich aus nicht fressen wollte. Er war zu schwach und wäre ohne diese Möglichkeit gestorben.

Collie verbrachte viele Tage in der Tierklinik. Die Ärzte vor Ort gaben alles um ihn zu retten und wieder auf die Beine zu bringen. Collie erholte sich, wenn auch langsam, aber er kam wieder auf die Beine und konnte auf eine liebevolle spanische Pflegestelle wechseln.
Collie ist noch lange nicht wieder vollständig genesen. Auch wenn sich seine Werte erholt haben und er von selbst frisst. Sein Körper und auch seine Seele brauchen noch einen Moment um wieder voll angekommen zu sein. Aber das wird, denn Collie spürt all die Liebe und Hoffnung, die ihm entgegen gebracht wird und kämpft sich jeden Tag ein Stück zurück ins Leben.
In seiner jetzigen Pflegestelle leben weitere Hunde, die ihn jeden Tag zum spielen animieren und ihn auf Trab halten. Mittlerweile hat sich Collie so weit erholt, dass er mit den anderen anfängt zu spielen.

Seine Pflegemama ist sein Augenstern. Er hat sich sehr stark an sie gebunden und folgt ihr am liebsten überall hin. Bei fremden Menschen ist er erst einmal skeptisch. Aber wer kann ihm das verdenken. Keiner weiß was er vor seinem Auffinden erlebt hat und dann musste er von vielen fremden Menschen behandelt werden.

Da Collie aber für super gute Leckerchen alles tun würde, kann man ihn sehr schnell überzeugen, dass man es gut mit ihm meint.
So ist es auch in neuen Situationen. Collie muss noch viel kennen lernen. Mit Leckerchen lässt er sich in neuen Situationen aber sehr gut bestechen und nimmt dann alles sehr schnell an.
Tja, wen suchen wir für diesen ganz besonderen Heartbreaker?

Wir suchen zunächst Menschen, die diesem Hund Zeit geben anzukommen und die definitiv ländlich wohnen. Da Collie noch nicht so viel kennt, wäre er in einer turbulenten Großfamilie in der Stadt leider fehl am Platz. Noch dazu sollten seine neuen Menschen versiert genug sein um Collie weiterhin aufzupäppeln und ihn adäquat zu ernähren. Collies Gesundheit ist und bleibt das A und O damit er weiterhin auf die Beine kommt.
Collie hat Angst/Respekt vor Kindern.Er knurrt sie an, aus Unsicherheit oder Angst. Den Grund dafür kennen wir leider nicht. Aus diesem Grunde suchen wir auf jedenfall eine Familie ohne kleine Kinder.
Bei seiner Einreise ist er gechipt, geimpft und entwurmt sowie auf Mittelmeerkrankheiten getestet. Kastriert ist Collie bislang noch nicht, da man ihm eine weitere OP in Vollnarkose zur Zeit noch nicht zumuten will.
Wer Collie den Hundehimmel auf Erden bieten kann, der meldet sich bitte bei uns unter carmen@wolken-hunde.de

Noch ein paar Worte im Sinne unserer spanischen Kollegen: Um Collies leben zu retten, haben sie 2.400 Euro an Tierarztkosten zu stemmen. Natürlich greifen wir unseren Kollegen wo es nur geht unter die Arme, aber auch wir sind daher auf Spenden angewiesen. Wir würden uns freuen, wenn ein paar Euro zusammen kämen, die wir für Collie aufwenden können.

Tausend Dank!


Marcus, lieber Schnuckel

Unsere spanischen Tierschutzkollegen fanden den süssen Marcus allein und verlassen in einem Olivenhain. Wie er dorthin kam, wissen wir nicht. Niemand meldete ihn vermisst oder suchte nach ihm.
Marcus wurde im Juni 2015 geboren und wiegt ca. 13 kg bei einer Größe von 48 cm.

Er befindet sich also im besten Hundealter.

Das Zusammenleben mit den anderen Hunden im armen Tierheim von Jaen klappt problemlos. Menschen gegenüber ist Marcus kontaktfreudig, aber auch sehr unterwürfig. Nicht auf die schüchterne Art, er möchte ihnen wohl einfach nur gefallen und nichts falsch machen.
Das zeigt uns, dass er dringend feste Bezugspersonen braucht, die ihm Beständigkeit, Liebe und Geborgenheit zugleich entgegenbringen.

Zudem wird die Unterwürfig das Erlernen von Grundkommandos erleichtern, ebenso sich an neue Situationen und Umgebungen anzupassen.

Marcus ist kastriert, gechipt, geimpft, entwurmt und auf Mittelmeererkrankungen getestet.
Aufgrund der nicht vollständigen Rute darf Marcus nicht in die Schweiz einreisen. Wir bitten hierfür um Verständnis.

Sein Ticket in sein neues Leben kann er jederzeit einlösen und freut sich über Nachrichten unter carmen@wolken-hunde.de


Roky, hat Kinder zum Kuscheln gern

Der im April 2014 geborene Schäferhundmix Roky ist ein sehr ruhiger und geselliger Kerl.
Als unsere spanischen Tierschutzkollegen ihn auf der Straße fanden, war er total abgemagert, wog lediglich 20 kg und war dem Tod näher als dem Leben.

Inzwischen bringt der verschmuste Schatz gesunde 40 kg auf die Waage bei einer Größe von 68 cm.

Menschen gegenüber ist er äußerst liebevoll und auch mit den anderen Fellnasen im armen Tierheim von Jaen versteht er sich bestens, ganz egal welchen Geschlechts. Einen Jagdtrieb hat er so gar nicht, im Gegenteil,
Roky sucht die Nähe zu den Zweibeinern und ist besonders bei Kindern absolut auf Kuschelkurs. In Sachen gehorsam gibt es nichts zu bemängeln, sagen die Pfleger, auch läuft Roky gut an der Leine und hat keine Probleme im Auto mitzufahren.
Leider wurde Roky positiv auf Leishmaniose getestet, die aber mit 2 Tabletten am Tag so gut eingestellt ist, dass Roky selbst eigentlich nichts davon merkt. Auch mit 6 Jahren spielt er noch gerne und ist voller Lebensfreude.
Nachdem Roky sich so erfolgreich ins Leben zurück gekämpft hat, fehlt ihm als krönender Abschluss nun nur noch eine ebenso liebevolle Familie, wie er es ist.

Roky ist kastriert, gechipt, geimpft und entwurmt.
Fragen zu seiner Erkrankung beantwortet Carmen gerne.

Schmusebdürftige Zweibeiner mit ernsthaftem Interesse für Roky können sich gerne bei ihr unter carmen@wolken-hunde.de melden.


Lucas - Ein spezieller kleiner Mann

Lucas ist ein kleiner und noch sehr junger Pinschermixbub. Er ist ca. 1,5 Jahre jung, rund 30 cm hoch und wiegt gerade mal 3,5 kg.

Jetzt fragt man sich als Leser sicherlich warum er ein spezieller kleiner Mann ist.
Lucas ist an Megaösophagus erkrankt. Das bedeutet, dass seine Speiseröhre krankhaft erweitert ist.
Daher benötigt Lucas sein Leben lang besondere Pflege.
Durch die krankhaft erweiterte Speiseröhre muss Lucas zweimal am Tag sein Nassfutter in verdünntem /flüssigen Zustand in einer aufrechten Position zu sich nehmen. Und das immer, ein Leben lang.
Würde er fressen wie jeder andere Hund auch, würde das Futter fälschlicherweise in die Luftröhre gelangen und mit einer sehr hohen Wahrscheinlichkeit würde dies zu einer Lungenentzündung führen,
oder schlimmer noch, er würde daran ersticken.
Oder aber er würde sein Futter erbrechen, da dieses den Magen nicht erreichen kann und in der erweiterten ausgesackten Speiseröhre stecken bleibt.
Läßt man Lucas die entsprechende Pflege und Fürsorge zukommen, führt er ein gutes Hundeleben.

Lucas ist ansonsten ein Traumhund. Er wird seit einiger Zeit sehr liebevoll von einer erfahrenen Pflegemama betreut.
Bei ihr lebt er problemlos mit einer Katze zusammen und würde am liebsten den ganzen Tag kuscheln. Oder er legt sich sehr gern zu ihr unter die Decke um dort ein Schläfchen zu halten.
Im Haus selbst fällt Lucas überhaupt nicht auf. Er kennt das Leben im Haus bestens und hat kein Problem mit Alltagsabläufen oder -geräuschen.
Wenn er mit seiner Pflegemama im Park spazieren geht, dann liebt er es, wenn er mit anderen Hunde spielen kann und rennt gern mit ihnen ein Ründchen.

Bis auf seine Erkrankung, die mit viel Konsequenz bestens im Griff ist, ist Lucas ein kleiner Traumhund.

Bei seiner Einreise ist er gechipt, geimpft und entwurmt sowie kastriert und auf Mittelmeerkrankheiten getestet.
Sollten Sie Interesse an Lucas haben, beraten wir Sie gern zu seiner Krankheit. Der kleine Mann hat es mehr als verdient.
Gerne senden wir auch ein kleines Video zu, falls festes Interesse besteht.

Lucas erhält gern Post unter carmen@wolken-hunde.de


Katxu, im Tierheim vergessen...

traurig aber wahr. Wie wir alle Wissen haben es schwarze Hunde sehr schwer, warum auch immer, ein schönes Heim zu finden.
So auch unser toller Kerl namens Katxu.

Er wurde damals mit rund 3 Monaten von der Straße gerettet und lebt seitdem in unserem spanischen Tierheim und genießt
keinerlei Beachtung.

Katxu ist ca, 5 Jahre alt, 35 kg schwer und hat eine Größe von 70 cm. Er ist geimpft, gechipt, kastriert und entwurmt.

Katxu ist ein Hund der, obwohl er etwas schüchtern ist, sehr kontaktfreudig mit anderen Hunden und mit Menschen sehr liebevoll ist.

Er ist ein wunderbarer und ruhiger Hund, der mit knapp drei Monaten von der Straße gerettet wurde.

Obwohl er ein sehr nobler und geselliger Hund ist, braucht Katxu eine Familie mit etwas Geduld, um mit ihm zu arbeiten und ihm beizubringen, an der Leine zu gehen, in ein Auto zu steigen, eine Familie, die weiß, dass Katxu außer den Aufenthalt im Tierheim noch niemals eine eigene Familie hatte.

Wenn diese Menschen das mit den Burschen gemeinsam druchstehen haben sie einen tollen Freund für das ganze Leben.
Katxu ist einfach ein Schatz der etwas Zeit benötigt sich an neue Lebensumstände zu gewöhnen.

Wir würden uns freuen wenn es irgendwo auf dieser Welt Menschen gibt, die Katxu diesen Wunsch erfüllen könnten.
Einfach eine eigene Familie.

e-Mails von diesen tollen Kerl gerne an Carmen@wolken-hunde.de


Cosmos, toller Hund sucht tolle Menschen...

Cosmos ist ca. 2,5 Jahre jung und hat eine Größe von 54 cm bei einem Gewicht von 15 Kilo.

Cosmos ist verträglich mit allen und jedem.
Menschen ggü. verhält sich Cosmos überaus sozial.

Er liebt das rennen und spielen mit seinen Artgenossen.
Aufgrund des äußeren Erscheinungsbildes könnte ein Rauhaar-Podenco-Mischling in
Cosmos stecken. Genau wissen wir das natürlich nicht.

Für unsere Tierfreunde in der Schweiz:
Cosmos ist nicht im Besitz einer vollständigen Rute, aus diesem Grunde besteht absolutes
Einreiseverbot.

Bei der Einreise nach Deutschland ist Cosmos geimpt, gechipt, kastriert und entwurmt.
Einen aktuellen Mittelmeertest hat Cosmos ebenfalls im Köfferchen.

e-Mails für dieses tollen Kerl gerne an Carmen@wolken-hunde.de


Barro - Sanftmütig ohne Ende

Barro ist ca. im Juni 2015 geboren und rund 50 cm hoch. Barro ist ein Mischlingsrüde in dem mit Sicherheit ein Mastin mitgewirkt hat.

Als Barro im Alter von ein paar Monaten in seine spanische Pflegestelle kam, hatte er massive Hauptprobleme. Diese sind mittlerweile ausgeheilt.
Barro hat zusätzlich noch HD. Benötigt zur Zeit aber keine Medikamente. Da er sehr viel mit den anderen Hunden läuft und spielt, hat er einen
guten Muskelaufbau, der auch im neuen Zuhause unbedingt weiter betrieben werden muss. Auf den Bildern ist ja unschwer zu erkennen, dass
Barro etwas zu viel auf den Rippen hat. Im neuen Zuhause sollte er unbedingt abnehmen, da Übergewicht bei HD auch nicht gerade förderlich ist.

Barro wird von seiner Pflegemama als großer sanfmütiger Bub beschrieben. Er versteht sich gut mit den vorhandenen Hunden. Egal welchen
Alters oder Geschlechts. Barro war bislang zu allen stets freundlich.

Er freut sich auch über jeden Menschen, der sich mit ihm beschäftigt und auch Besucher werden immer freundlich empfangen.

Im Haus verhält er sich ziemlich ruhig. Er liebt es im Haus zu sein. Auf dem Sofa zu nächtigen und es sich drin gut gehen zu lassen.

Wenn er mit den anderen mal für eine Zeit im Garten bleiben soll, dann steht er nach kurzer Zeit an der Tür und möchte rein. Barro ist halt ein echter Genießer.
Auf Spaziergängen tobt er wie jeder andere Hund auch.

Barro lebt jetzt mit Familienanschluss und genau so soll es auch im neuen Zuhause wieder für ihn sein. Er wird auf keinen Fall in Zwinger- oder
Außenhaltung vermittelt und auch nicht in den Schutzdienst oder zur Bewachung eines Grundstücks.

Bei seiner Einreise ist Barro gechipt, geimpft und entwurmt sowie kastriert und auf Mittelmeerkrankheiten getestet.
Mehr zur dieser Sanftmut erfahren Sie unter carmen@wolken-hunde.de


Grami, Bodeguero-Bubchen...

sucht ein eigenes Zuhause.
Grami ist eine liebenswerte Fellnase. Verträglich, sozial, liebevoll, treu und verspielt.
Er mag einfach alles und jeden. Grami hat niemals Konflikte mit Artgenossen.

Der Bube ist ca. 2,5 Jahre jung und ist ca. 44 cm groß (Stand 07.03.2017).

Für unsere Tierfreunde in der Schweiz:
Grami hat keine vollständige Rute, daher besteht absolutes Einreiseverbot für dieses Land.

Grami wartet in dem armen Tierheim in Jaen auf Post von lieben Menschen.

Bei der Einreise nach Deutschland ist Grami geimpft, gechipt, kastriert und entwurmt.
Einen aktuellen Mittelmeertest hat Grami ebenfalls im Gepäck.

Möchten sie diesem tollen Kerl ein liebevolles Zuhause schenken dann bitte eine E-Mail
an Carmen@wolken-hunde.de