Gentlemen suchen ein Zuhause!


Cosmos, toller Hund sucht tolle Menschen...

Cosmos ist ca. 2 Jahre jung und hat eine Größe von 54 cm bei einem Gewicht von 15 Kilo.

Cosmos ist verträglich mit allen und jedem.
Menschen ggü. verhält sich Cosmos überaus sozial.

Er liebt das rennen und spielen mit seinen Artgenossen.
Aufgrund des äußeren Erscheinungsbildes könnte ein Rauhaar-Podenco-Mischling in
Cosmos stecken. Genau wissen wir das natürlich nicht.

Für unsere Tierfreunde in der Schweiz:
Cosmos ist nicht im Besitz einer vollständigen Rute, aus diesem Grunde besteht absolutes
Einreiseverbot.

Bei der Einreise nach Deutschland ist Cosmos geimpt, gechipt, kastriert und entwurmt.
Einen aktuellen Mittelmeertest hat Cosmos ebenfalls im Köfferchen.

e-Mails für dieses tollen Kerl gerne an Carmen@wolken-hunde.de


Mikel hat sein Herz zu verschenken

Eines Tages lief ein klapperdürrer Schäferhundmixrüde ständig in der Nähe des Tierheims von Malagon umher.
Unsere Tierschutzkollegen vor Ort haben ihm die Tür aufgemacht und er lief sofort hinein.

Schlug sich den Bauch voll trank so viel Wasser wie es nur ging.
Er bekam den Namen Mikel und seitdem wartet er vor Ort auf ein schönes Zuhause.Mikel ist eine Seele von Hund.

Er ist rund 66 cm hoch, wiegt dazu leichte 26 kg und ist ca. im Mai 2008 geboren.

Er liebt seine Artgenossen. Egal ob Rüde oder Hündin. Und Menschen werden von ihm vergöttert. Für Mikel
sind Menschen einfach nur klasse. Für seine Familie würde er alles tun.
Wenn Mikel seine Schmuseeinheiten hat, ein weiches Plätzchen zum Schlafen und Ausruhen und Futter dann
kann man ihn nur noch mit langen Gassigängen glücklicher machen. Denn diese liebt Mikel über alles.

Bei seiner Einreise ist Mikel gechipt, geimpft und entwurmt sowie kastriert und auf Mittelmeerkrankheiten getestet.
Jetzt fehlt dem netten Buben nur noch eine eigene Familie. Sind Sie das? Dann melden Sie sich unter
carmen@wolken-hunde.de


Andres, armer Bubi

Der 2 Jahre junge, 31 cm kleine und 5 kg leichte Andres auf der Suche nach einem liebevollen Zuhause.

Was wir wissen ist, dass dieser liebenswerte Bub dringend eine stabile Familie braucht, die ihm Geborgenheit schenkt und ein schönes Hundeleben ermöglicht.

Unsere spanischen Tierschutzkollegen wurden auf Andres aufmerksam gemacht und gebeten, ihn zu retten. Denn er befand sich quasi in der Hölle, die er ohne diese Rettung niemals überlebt hätte. Nachdem sein Herrchen inhaftiert wurde, landete Andres in einem "Heim", wo er 3 Tage komplett auf sich allein gestellt war. Herrchen weg, kein Futter, keine Fürsorge.........für Andres brach die Welt zusammen. Für ihn ist das arme Tierheim in Jaen eine behütete Zwischenstation, wo zumindest die Grundbedürfnisse erfüllt werden können. Hier zeigt sich Andres super sozial zu seinen Artgenossen und hat die Zweibeiner ebenfalls in sein Herzchen geschlossen. Es ist immer wieder erstaunlich, was die Fellnasen alles verzeihen können und wie schnell sie doch wieder Vertrauen fassen.

Andres möchte spielen, flitzen, kuscheln und Streicheleinheiten.

Er ist kastriert, gechipt, geimpft, entwurmt sowie auf Mittelmeererkrankungen getestet.

Möchten Sie dem Bub eine herzliche Familie sein? Dann melden Sie sich bitte bei Carmen@wolken-hunde.de


Amis - Der Super-Freundliche

Amis wurde über den Zaun des armen Tierheims von Jaen geworfen. Zu diesem Zeitpunkt war Amis in einem eher desolaten Zustand.
Sein Fell war total verdreckt und ungepflegt, er war zu dünn und völlig verwirrt, weil man ihn ausgesetzt und über den Zaun geworfen hatte.

Amis ist ein sehr hübscher Mischlingsrüde. Er dürfte Anfang 2017 geboren sein, hat eine Höhe von gerade mal 32 cm und wiegt jetzt 6 kg.

Im Tierheim von Jaen zeigt sich Amis als total freundlich und aufgeschlossen. Ist gern in der Nähe von Artgenossen und liebt auch den
Kontakt zu Menschen.

Bei seiner Einreise ist Amis gechipt, geimpft und entwurmt sowie kastriert und auf Mittelmeerkrankheiten getestet.

Wer Amis ein Zuhause geben möchte, der kann sich gern an unsere Carmen wenden unter carmen@wolken-hunde.de


Goofy, Yorkie Männchen auf Pflegestelle im Wetteraukreis

Goofy wurde im April 2010 geboren, ist fast 8 Jahre jung und damit im besten Herrenalter.
Unsere Kollegen in Jaen haben ihn auf der Strasse gefunden. Was ihn dorthin gebracht hat, wissen wir leider nicht.

Wahrscheinlich wurde er von seinen Besitzern entsorgt, so wie viele arme Nasen in Spanien.
Der 29 cm kleine Mann ist das Leben im Haus gewöhnt, er verhält sich ruhig und gelassen.
Zudem ist er sehr gesellig mit allem und jedem, Artgenossen sind willkommen, Kinder mag er und Katzen zählen auch zu seinen Freunden.
Hunde, die auf der Strasse geboren wurden, kennen es nicht anders.

Er kann alleine bleiben ohne etwas zu zerstören. Sein Pflegefrauchen in Deutschland kann nur das allerbeste über diesen kleinen Mann sagen.
Treu, liebenswert, verschmust und mit allen und jedem verträglich.
Er kann Auto fahren ohne zu erbrechen und Futterneid ist ihm völlig fremd. Also der perfekte Begleiter auf vier Pfoten.

Für unsere Tierfreunde in der Schweiz. Goofy ist nicht im Besitz einer vollständigen Rute und aus diesem Grunde besteht absolutes Einreiseverbot.
Dank für euer Verständnis.

Selbstverständlich ist Goofy geimpft, gechipt, kastriert und entwurmt. Einen aktuellen, negativen Mittelmeertest bringt Goofy ebenfalls mit in seine neue Familie.

Wer diesen tollen Kerl auf seiner Pflegestelle im Wetteraukreis kennenlernen möchte, gerne eine e-Mail an Carmen@wolken-hunde.de


Barman - Nach der Jagdsaison aussortiert

So wie Barman ergeht es vielen Galgos. Wenn in Spanien die Jagdsaison endet, landen hunderte Galgos im günstigsten Fall in Tierheimen und Auffangstationen. Viele von ihnen erleiden jedoch ein Schicksal, das für uns oft unvorstellbar ist.

Barman hatte Glück und konnte bei unseren spanischen Tierschutzkollegen aufgenommen werden. Sein Körper weist viele Wunden auf und als er zu ihnen kam, war er auch nicht gerade gut ernährt.

Mittlerweile hat sich Barman erholt. Der Tierarzt schätzt ihn auf rund 1 Jahr.

Barman braucht anfänglich eine Minute, wenn er neue Menschen kennenlernt. Er merkt aber super schnell, wenn man es gut mit ihm meint und dann weicht er einem nicht mehr von der Seite. Wenn es nach ihm ginge, könnte er den ganzen Tag schmusen oder in der Nähe seiner Menschen sein. Barman ist, trotz seiner miesen Vergangenheit, dem Menschen sehr zugetan.

Zur Zeit lebt er mit anderen Hunden beiderlei Geschlechts völlig problemlos zusammen. Barman geht Konflikten in der Gruppe lieber aus dem Weg.

Für Barman suchen wir Menschen, die sich mit der Rasse auskennen und die ein entsprechend hoch eingezäuntes Grundstück haben.
Bitte, laßt uns jetzt nicht darüber diskutieren, ob ein Galgo nicht auch in einer Wohnung glücklich ist.
Barman möchte rennen. Dafür ist er gezüchtet worden. Gern auch mit einem Artgenossen an seiner Seite.
In Sachen Galgo beraten wir Sie gern. Schreiben Sie uns einfach an, wenn Sie ernsthaftes Interesse an Barman haben.

Bei seiner Einreise ist er gechipt, geimpft und entwurmt sowie kastriert und auf Mittelmeerkrankheiten getestet.

Hat sich dieser hübsche Galgobub in Ihr Herz geschlichen? Dann melden Sie sich unter carmen@wolken-hunde.de


Pepe - Sein Besitzer verstarb

Pepe ist ein Mischlingsbub. Er ist im Oktober 2009 geboren, ca. 56 cm hoch und 14 kg leicht.

Pepe war einst ein geliebter Familienhund. Er wurde von seinem Besitzer sehr geliebt. Als dieser
verstarb, hatte der Rest der Familie kein Interesse mehr an ihm und er kam in die Obhut unserer
spanischen Tierschutzkollegen.

Pepe ist ein absolut freundlicher Hund. Über ihn kann man kein einziges negatives Wort schreiben.

Bei seiner Einreise ist er gechipt, geimpft und entwurmt sowie kastriert und auf Mittelmeerkrankheiten getestet.

Pepe ist so ein liebenswerter Bub. Er hätte ein schönes Zuhause mehr als verdient. Findet er es bei Ihnen?
Dann melden Sie sich unter carmen@wolken-hunde.de


AMOR – Ein ganz besonderer Schatz

+++ Vermittlungshilfe für das Tierheim Limburg +++

Amor, ca. 4 - 5 Jahre, 60 cm, 23 kg, kastriert, absolut verspielt und verträglich mit anderen
Hunden und Katzen, möchte so gerne endlich seine eigene Familie!

Amor liebt Spaziergänge über alles und ist in wildarmen Gebieten sogar
ableinbar. Draußen kann er eine richtige Sportskanone sein und liebt es
auch, "seinen Garten" zu bewachen, im Haus dagegen ist Amor absolut ruhig
und völlig unaufdringlich.

Er fährt problemlos im Auto und Wohnmobil mit und kann bedenkenlos
stundenweise alleine bleiben. Amor wird ausschließlich in eine Familie mit bereits vorhandenem lieben Hund gegeben.

Leider hat Amor in seinem früheren Leben mit Menschen keine guten
Erfahrungen gemacht und benötigt daher geduldige, einfühlsame und souveräne
Menschen, die ihn nicht bedrängen, ihm Zeit und den nötigen Raum geben. Wer
so sein Herz einmal erobert hat, erhält einen absolut treuen Freund und
Begleiter.

Weitere Informationen zu Amor erhalten Sie direkt von der Pflegestelle unter
06482-911350 oder 0178-4151450.


Roguer, gepunktetes Energiebündel

Unser ca. 1,5 Jahre junger Roguer (Stand: 10.04.18) erinnert äußerlich an einen Jaghundmix, zeigt aber keinerlei Verhalten in diese Richtung.
Welche Rassen sich tatsächlich in ihm vereint haben, können wir leider nicht sagen.

Der 55 cm hohe und ca. 20 kg starke Roguer ist ein sehr aktiver und energiegeladener Vierbeiner, der entsprechende Auslastung benötigt.

Ausgiebige Spaziergänge finden ihre Krönung in einem Wasserbad, das beudeted für Roguer den Hundehimmel auf Erden.
Artgenossen sind gar kein Problem, unser Pünktchen schließt schnell Freundschaften und ist äußerst sozial.

Menschen tritt der Teenie freundlich und liebevoll entgegen. Er genießt deren Aufmerksamkeit und überschüttet sie aus Dank mit all seiner Liebe.
Roguer ist der perfekte Begleiter für aktive Menschen, die ausgedehnte Spaziergänge sowie die Erziehung des noch jungen Hundes nicht scheuen.

Bei dem Sprung in sein neues Leben ist Roguer kastriert, geimpft, entwurmt, gechipt sowie negativ auf Mittelmeererkrankungen getestet.
Wenn Sie Roguer gerne als Begleitung bei Ihren Aktivitäten hätten, melden Sie sich bitte bei carmen@wolken-hunde.de


Kiko, endlich fängt sein neues Leben an...

wenn auch erstmal in unserem Tierheim in Jaen.
Über viele, viele Monate musste meine Kollegin zusehen das es Kiko immer schlechter ging.
Er wirkte verwahrlost und sein Besitzer kümmert sich nicht um Ihn.

Unendlich viele Male hat unsere Kollegin gebettelt das der Besitzer von Kiko diese arme
Fellnase abgibt um dem Buben die Chance auf ein schönes Leben zu ermöglichen.
Leider immer ohne Erfolg.
Aber, jetzt ist es geschafft. Kiko ist in unseren Händen und nun suchen wir für diesen tollen Kerl
ein liebevolles Heim, mit Menschen die einfach nur liebenswert zu diesem Hübschen sind.

Kiko ist ca. 7 Jahre, 36 cm und 8,5 kg leicht.

Sein Fell musste geschoren werden, es war leider nicht mehr zu retten.
Jetzt kann es wieder gesund nachwachsen.

Kiko ist verträglich mit allen Artgenossen und pflegt zu Menschen einen absolut sozialen
Umgang. Er liebt es gestreichelt und gekuschelt zu werden.
Hat sie dieser hübsche Kerl, der es mehr als verdient hat ein schönes Heim zu finden in
ihr Herz geschlichen?

Kiko ist geimpft, gechipt, kastriert und entwurmt.
Einen aktuellen Mittelmeertest bringt Kiko ebenfalls mit in seine neue Familie.

Dann gerne eine e-Mail an Carmen@wolken-hunde.de


Tuareg - Braucht ganz viel Liebe

Tuareg ist ein Labradorrüde. Ca. 3 Jahre alt, rund 50 cm hoch und wiegt ca. 25 kg.

Er wurde zusammen mit weiteren Hunden von einem "Züchter" gerettet. Die Umstände, in denen die Hunde ihr Dasein fristeten,
waren mehr als unwürdig. Wir wollen die Situation nicht näher beschreiben, den es läßt einen wirklich den Glauben verlieren.

Leider hat Tuareg in dieser Zeit kaum Umweltreize kennengelernt und auch sonst nicht viele positive Dinge erfahren dürfen.
In seiner spanischen Pflegestelle, die versiert im Umgang mit solchen Hunden ist, hat er schon viel dazu gelernt und entwickelt
sich von Tag zu Tag weiter.

Tuareg sollte unbedingt zu erfahrenen Menschen und ein Zweithund sollte ebenfalls vorhanden sein. Er orientiert sich sehr stark
an den anderen Hunden der Pflegefamilie und käme im Moment ohne Zweithund wohl nicht wirklich zurecht.

Hat Tuareg Vertrauen zu Menschen gefaßt oder einer neuen Situation, dann ist er eine wunderbare Seele von Hund und man
möchte am liebsten alle schlechten Zeiten aus ihm heraus kuscheln.

Beim Mittelmeertest hat sich herausgestellt, dass Tuareg einen leichten Leishmaniosetiter hat. Zur Zeit benötigt er keine Medikamente
und zeigt auch keine Anzeichen dieser Art der Erkrankhung. Lediglich sein Blut muss regelmäßig kontrolliert werden.

Bei seiner Einreise ist er zusätzlich gechipt, geimpft und entwurmt sowie kastriert.

Möchten Sie Tuareg zeigen, dass das Leben noch so schön sein kann? Dann melden Sie sich unter carmen@wolken-hunde.de


Tento, bunte Promenade

Der hübsche, 2 Jahre junge Rüde könnte Labrador-Gene haben.

Die äußere Statur lässt darauf schließen und auch sein geselliges Gemüt.

Tento ist gerne dabei: beim Kuscheln mit seinen Menschen, im Spiel mit Artgenossen, unabhängig welchen Geschlechts.

Der 65 cm große Schnuckel sucht Nähe und Anschluss. Ein unkomplizierter Vierbeiner, der gut an der Leine laufen kann und dem Auto fahren auch nichts ausmacht.

Warum sucht so ein Prachtexemplar überhaupt ein zu Hause? Das fragen wir uns bei allen unserer Schätze. Tentos "Schönheitsfehler" ist eventuell, dass er leider positiv auf Leishmaniose getestet wurde. Unter der Behandlung mit Allopurinol 2 x tgl. 300 mg geht es ihm aber bestens und man merkt ihm die Erkrankung keineswegs an.

Auf unserer Homepage finden Sie im Register "Mittelmeererkrankungen" bereits einige Informationen über Leishmaniose.

Für weitere Fragen steht Ihnen unsere Carmen aber auch gerne zur Verfügung.

Tento ist kastriert, gechipt, entwurmt und geimpft.

Bitte wenden Sie sich an Carmen@wolken-hunde.de , falls Sie sich Tento als neues Familienmitglied vorstellen können.


Barro - Sanftmütig ohne Ende

Barro ist ca. im Juni 2015 geboren und rund 50 cm hoch. Barro ist ein Mischlingsrüde in dem mit Sicherheit ein Mastin mitgewirkt hat.

Als Barro im Alter von ein paar Monaten in seine spanische Pflegestelle kam, hatte er massive Hauptprobleme. Diese sind mittlerweile ausgeheilt.
Barro hat zusätzlich noch HD. Benötigt zur Zeit aber keine Medikamente. Da er sehr viel mit den anderen Hunden läuft und spielt, hat er einen
guten Muskelaufbau, der auch im neuen Zuhause unbedingt weiter betrieben werden muss. Auf den Bildern ist ja unschwer zu erkennen, dass
Barro etwas zu viel auf den Rippen hat. Im neuen Zuhause sollte er unbedingt abnehmen, da Übergewicht bei HD auch nicht gerade förderlich ist.

Barro wird von seiner Pflegemama als großer sanfmütiger Bub beschrieben. Er versteht sich gut mit den vorhandenen Hunden. Egal welchen
Alters oder Geschlechts. Barro war bislang zu allen stets freundlich.

Er freut sich auch über jeden Menschen, der sich mit ihm beschäftigt und auch Besucher werden immer freundlich empfangen.

Im Haus verhält er sich ziemlich ruhig. Er liebt es im Haus zu sein. Auf dem Sofa zu nächtigen und es sich drin gut gehen zu lassen.

Wenn er mit den anderen mal für eine Zeit im Garten bleiben soll, dann steht er nach kurzer Zeit an der Tür und möchte rein. Barro ist halt ein echter Genießer.
Auf Spaziergängen tobt er wie jeder andere Hund auch.

Barro lebt jetzt mit Familienanschluss und genau so soll es auch im neuen Zuhause wieder für ihn sein. Er wird auf keinen Fall in Zwinger- oder
Außenhaltung vermittelt und auch nicht in den Schutzdienst oder zur Bewachung eines Grundstücks.

Bei seiner Einreise ist Barro gechipt, geimpft und entwurmt sowie kastriert und auf Mittelmeerkrankheiten getestet.
Mehr zur dieser Sanftmut erfahren Sie unter carmen@wolken-hunde.de


Forrest - Ein besonderer Hund



Lauf, Forrest, lauf! So und nicht anders haben wir vor über einem halben Jahr ganz laut von Deutschland bis nach Spanien rufen.



Forrest ist ein Mastinmischling. Rund 1,5 Jahre alt und ca. 71 cm hoch.



Als man Forrest in einem Olivenhain fand, war er bereits in einem körperlich schrecklichen Zustand. Er war körperlich total verformt.
Konnte kaum laufen. Zog sich mehr recht als schlecht vorwärts.

Unsere Tierschutzkollegen vom armen Tierheim in Jaen nahmen ihn mit und stellten ihn den Ärzten vor. Die Röntgenbilder sendete
man uns nach Deutschland und wir berieten uns hier mit vertrauten Tierärzten und suchten nach weiteren Alternativen für Forrest.

Laut den Tierärzten hätte man Forrest im Welpenalter an der Patella beidseitig operieren müssen, damit er ein normales Leben führen
könnte. Die meisten Tierärzte waren sich einig, dass heute, im Alter von mehr als 1 Jahr, eine OP keine Besserung mehr bringen würde.
Forrest würde Zeit seines Lebens ein Handicaphund bleiben. Evtl. hätte er mit einem Rolli eine verbesserte Lebensqualität.

Unsere spanischen Tierschutzkollegen haben gekämpft und niemals aufgegeben. Irgendwann fanden Sie einen Tierarzt der Hoffnung
machte und Forrest mehrmals operierte. In der Zwischenzeit hat sich Forrest sehr gut erholt. Sein Gangbild hat sich deutlich verbessert
und seine Lebensqualität hat sich enorm gesteigert. Natürlich wird Forrest niemals völlig normal laufen können, dazu ist sein Skelett zu
sehr verändert, aber mit dem jetzigen Stand der Dinge geht es ihm sehr gut.
Gerne senden wir bei festem Interesse ein kleines Video von Forrest zu.

Forrest benötigt aktuell keine Medikamente. Er scheint mit dem Rest seiner Behinderung soweit gut klar zu kommen. Forrest wird niemals groß
Gassi gehen können. Und ja, er wird ein Hund sein, der immer Fürsorge benötigt. Das ist uns vollkommen klar. Aber Forrest ist so lebensfroh.

Er liebt einfach wirklich alles und jeden. Andere Hunde und Katzen sind überhaupt kein Problem für ihn. Menschen, egal ob Männer oder Frauen
oder Kinder, Forrest liebt alle. Selten haben wir einen so aufgeschlossenen und liebenswerten Hund erlebt wie Forrest.

Sicherlich hören wir bereits die ersten Skeptiker rufen: Erlöst dieses Tier! Unsere Antwort: Definitiv nicht! Forrest ist völlig klar im Kopf, körperlich
aber eben gehandicapt. Dieser Hund hat keine einzige schlechte Eigenschaft...

Für Forrest suchen wir Menschen, die ihm nicht aus Mitleid ein Zuhause geben. Forrest braucht kein Mitleid. Er möchte Leben in mitten von Leben
sein. Für ihn wünschen wir uns ein Zuhause mit einem weiteren verspielten Artgenossen. Wenn möglich sollte es ebenerdig sein und natürlich einen
Garten haben. Alles andere wäre auf Dauer für Forrest zu anstrengend und nicht machbar.

Wollen wir ehrlich sein. Ein Zuhause für einen großen Hund zu finden, ist schon nicht immer einfach. Aber für einen großen Handicaphund ist noch
schwieriger. Dabei bräuchte Forrest so schnell wie möglich ein neues Heim. Im Tierheim von Jaen gibt es nur Steinböden in den Zwingern und Ausläufen.

Bevor wir ihm laut zugerufen haben: Lauf, Forrest, lauf! haben wir uns geschworen: Lebe, Forrest, lebe! Wir wissen, dass es irgendwo Menschen gibt,
bei denen Forrest eine schöne Zeit haben kann. Mit Liebe und Fürsorge.

Bei seiner Einreise ist er gechipt, kastriert, geimpft und entwurmt und hat einen gültigen Mittelmeertest in seinem Reisegepäck. Achso, wir sollten vielleicht noch
erwähnen, dass Forrest komplett dicht ist. Sprich Kot und Urin trotz Behinderung halten kann.

Menschen, die ein ernsthaftes Interesse an der Adoption von Forrest haben, melden sich bitte direkt bei unserer Carmen unter carmen@wolken-hunde.de


Keko - Wenn Du doch nur sprechen könntest

... dann wüßten wir was Dir im Leben schon alles widerfahren ist.

Als unsere spanische Tierschutzkollegen eines Tages mal wieder Hunde aus der Tötung retten konnte,
fand sie dort unter anderem den kleinen Keko vor.

Keko, der kleine Mischlingsrüde von rund 3,5 Jahren, 35 cm und leichten 7 kg hatten kaum noch Fell an
den Ohren, den Augen und dem Maul. Und somit stand fest: Keko muss gerettet werden.

Keko kam nach seiner Rettung in die Obhut einer lieben Pflegefamilie. Er wurde tierärztlich durchgecheckt
und man diagnostizierte bei Keko eine Vaskulitis. Eine weitere Biopsie erbrachte keine Ergebnisse. Der
Tierarzt meinte, dass er evtl. sehr starker Kälte ausgesetzt war und er quasi Erfrierungen an diesen Stellen
hatte. Wir wissen es nicht. Keko selbst kann es uns ja nicht erzählen. Ein Großteil des Fells ist wieder
nachgewachsen. Ob die Stellen wieder vollständig abheilen, kann man nicht sagen. Aber Kekos tollem
Charakter tut das auch keinen Abbruch.

Keko ist ein Hund mit feinstem Charakter. In seiner spanischen Pflegestelle lebt er mit zwei weiteren Hunden
und zwei kleinen Kindern zusammen.

Auch Katzen dürfen in dem neuen Zuhause der lieben Fellnase vorhanden sein, Keko liebt alle und jeden.

Mit den vorhandenen Hunden kommt er bestens aus. Am liebsten schläft er auf dem größeren Rüden.

Menschen gegenüber ist er sehr aufgeschlossen. Insbesondere die Kinder der Familie hat er sehr ins
Herz geschlossen.

Er kennt die Routine des täglichen Lebens, verhält sich vorbildlich in der Wohnung, läuft gut an der Leine
und bleibt auch mal mit den anderen Hunden allein ohne dann zu bellen oder etwas kaputt zu machen.

Was will man mehr?

Bei seiner Einreise ist er gechipt, geimpft und entwurmt sowie kastriert und auf Mittelmeerkrankheiten
getestet. Sein Mittelmeertest fiel negativ aus.

Keko hätte eine liebe eigene Familie sehr verdient. Sind Sie das? Dann melden Sie sich unter
carmen@wolken-hunde.de


Pipo - Der Gesellige

Pipo könnte ein Schäferhund-Labbi-Mix sein. Er ist ca. im Juni 2016 geboren und ist rund 65 cm hoch.

Pipo wartet im armen Tierheim von Jaen auf ein schönes neues Zuhause.

Vor Ort ist er absolut verträglich mit Artgenossen. Streit in der Hundegruppe ist für ihn ein Fremdwort.

Zu unseren Tierschutzkollegen vor Ort ist er ebenfalls stets freundlich und aufgeschlossen.

Bei seiner Einreise ist er gechipt, geimpft und entwurmt sowie kastriert und auf Mittelmeerkrankheiten getestet.

Möchten Sie die neue Familie von Pipo werden? Dann melden Sie sich unter carmen@wolken-hunde.de


Gatsby - Am liebsten mittendrin

Gatsby ist ein junger Mischlingsbub von rund 1 Jahr und 45 cm Schulterhöhe.

Gatsby wartet in einer spanischen Pflegestelle auf ein tolles Zuhause bei aktiven Menschen.

Der junge Bub ist am liebsten immer und überall mit dabei. Er findet es einfach klasse mit seinen Menschen on Tour zu sein
und sehr viel zu erleben. Er ist ein richtiges Energiebündel und findet Langeweile einfach nur schrecklich.

Da Gatsby einfach offen für alles ist, steht ihm hoffentlich Tür und Tor bei aktiven Menschen offen.

Mit seinen Artgenossen versteht er sich bislang ebenfalls prima. Er liebt es mit ihnen zu toben und zu rennen. Gegen einen
netten verspielten Hundekumpel im neuen Zuhause hätte er definitiv nichts einzuwenden.

Bei seiner Einreise ist er gechipt, geimpft und entwurmt sowie kastriert und auf Mittelmeerkrankheiten getestet.

Na, haben Sie sich beim lesen dieser Zeilen schon überlegt was Sie alles mit Gatsby unternehmen möchten? Dann melden
Sie sich bei unserer Carmen unter carmen@wolken-hunde.de und geben dem Buben ein Zuhause.


Braun - Der Schokobär

Braun ist ein ca. einjähriger Labradorbub. Rund 50 cm hoch und 18 kg leicht.

Braun saß zusammen mit weiteren Labbis bei einem "Züchter". Dieser war nur auf den Profit aus.
Alle Hunde lebten zusammengequetscht in einem viel zu kleinen Zwinger. Überall war Dreck, sie
wurden nur schlecht gefüttert und an eine tierärztliche Versorgung war ebenfalls so gut wie nicht
zu denken.

Zum Glück konnte unsere spanische Tierschutzkollegin einige Hunde von dort übernehmen.
Unter anderem diesen netten Schokobären hier.

Braun kannte bei seiner Übernahme nichts. Aber wirklich rein gar nichts. In den letzten Wochen, die
er bei unserer spanischen Kollegin verbracht hat, hat Braun sehr viel gelernt. Mittlerweile geht er
fröhlich Gassi und ist allem Neuen gegenüber sehr aufgeschlossen. Auch dem täglichen Ablauf hat
er sich gut angepaßt und zeigt hier wenig Ängstlichkeiten.

Na klar muss Braun noch sehr viel kennen lernen, aber er hat jetzt so richtig Spaß am Leben und
will alles entdecken und erkunden.

Zur Zeit zeigt ihm unsere spanische Pflegestelle wie man gut an der Leine läuft. Natürlich braucht
er noch Übung, da ja noch alles total interessant ist, aber er ist wirklich sehr lernwillig.

Mit seinen Artgenossen hat er überhaupt keine Probleme. Er könnte gut als Zweithund adoptiert
werden. Und in seiner jetzigen Stelle hat er gezeigt, dass er Kinder super findet. Natürlich sollten
die schon standhaft sein, denn wenn Braun sich freut, dann gibt es kein Halten mehr.

Beim tierärtzlichen Check hat sich herausgestellt, dass Braun einen leichten Leishmaniosetitter von
1/200 hat. Dieser Titter ist sehr gering und wird in einiger Zeit erneut kontrolliert. Bitte lassen Sie sich
davon nicht abschrecken. Wir beraten Sie sehr gern zu diesem Thema.

Bei seiner Einreise ist Braun gechipt, geimpft und entwurmt sowie kastriert. Auf die restlichen
Mittelmeerkrankheiten wurde Braun negativ getestet.

Braun ist ein ganz toller Schokobär, dem wir nach seinem schlechten Start ins Leben nichts sehnlicher
wünschen als eine tolle Familie. Na, haben Sie sich verliebt? Dann melden Sie sich bei unserer Carmen
unter carmen@wolken-hunde.de


Caramelo - Seine Augen sprechen Bände (Reserviert)

Caramelo ist ein Mischlingsbub von rund 2,5 Jahren. Er hat eine momentane Schulterhöhe von rund 74 cm (Stand 28.07.2017).
Wenn man ihn so betrachtet, dann kann man davon ausgehen,
dass er noch einige Zentimeter wachsen wird. Auch, wenn seine Eltern nicht bekannt sind.

Man fand den freundlichen Hundebub an einem sehr heißen Tag. Er lag völlig erschöpft dar
und konnte sich allein nicht mehr auf den Beinen halten.

Caramelo wartet im Tierheim von Jaen auf ein schönes Zuhause, das weiß welche Arbeit ein
Junghund mit sich bringt und das sich auch mit groß werdenden Hunden auskennt.

Bei seiner Einreise ist er gechipt, geimpft und entwurmt.
Einen Mittelmeertest hat er im Gepäck und kastriert ist er natürlich auch.

Caramelo kommt auch mit Katzen zurecht.

Mehr zu diesem tollen Hundebub erfahren Sie unter carmen@wolken-hunde.de


Globo - Braucht etwas Pflege

Globo ist ein Yorkimännlein. Er ist ca. 8 Jahre alt, ist rund 30 cm groß und 6 kg leicht.

Als Globo von unserer spanischen Tierschutzkollegin in der Tötung entdeckt wurde,
war er nicht in der Lage selbstständig Kot und Urin abzusetzen, da er, wie eine spätere
Untersuchung zeigte, an einer inneren Hernie litt, die Harnleiter und Blase komprimierte.

Globo wurde nach seiner Befreiung sofort operiert. Nachdem er sich davon erholt hatte,
wurde er noch ein weiteres Mal operiert. Die Tierärzte haben wirklich ihr Bestes gegeben.
Seit der zweiten OP sind Monate vergangen und Globo erholte sich sehr gut. Er kann
wieder problemlos Kot und Urin absetzen und hat dabei keine Schmerzen. Leider ist es
aber so, dass seine Blase nicht mehr so gut funktioniert wie in der Vergangenheit und er
verliert manchmal unkontrolliert etwas Urin.

In seiner jetzigen spanischen Pflegestelle trägt er Windeln. Globo hat damit kein Problem.
Er läßt sich diese ohne Probleme anziehen und versucht auch nicht diese wieder selbstständig auszuziehen.
Zusätzlich zu dieser Geschichte muss der kleine Mann auch künstliche Augentropfen zwischen 3-5 mal am Tag haben, da er nicht genug Tränenflüssigkeit hat. Aber auch das läßt er sich gut gefallen.

Ja, der kleine Globo braucht leider etwas Pflege, aber dafür kann er ja leider nichts. Hätte man ihn früher operativ versorgt, wäre es vielleicht nie so gekommen. Aber die Zeit kann
man leider nicht zurückdrehen und nun müssen wir sehen wie es für Globo weitergeht.

Globo ist ein sehr menschenbezogener und herzlicher kleiner Hundemann. Er liebt es auf dem Arm getragen zu werden und zu kuscheln.

Er ist stets freundlich zu allen Artgenossen und Menschen und hat auch kein Problem mit Katzen.
Er fährt sehr gern im Auto mit, bleibt auch mal allein ohne etwas anzustellen und läuft gut an der Leine.

Uns ist bewußt, dass Globo ohne seine kleinen Makel sehr wahrscheinlich schnell vermittelt wäre.
Allerdings geben wir die Hoffnung niemals auf, denn Wunder gibt es immer wieder ...
Bei seiner Einreise ist Globo gechipt, geimpft und entwurmt sowie kastriert und auf Mittelmeerkrankheiten getestet.

Da Globo keine vollständige Rute hat, darf er leider nicht in die Schweiz umziehen. Das schreibt das Gesetz so vor.

Haben Sie mit Globos Problemchen keine Probleme? Dann melden Sie sich unter carmen@wolken-hunde.de


Mou - Herzblatt sucht eigene Familie

Mou ist ein 1jähriger Mischlingsrüde. Rund 50 cm hoch und 15 kg leicht.

Mou kam als Welpe in eine Familie. Dort lebte er bis sich die Umstände der Familie änderten.
Um Mou vor dem Tierheim zu retten, nahm sich unsere spanische Tierschutzkollegin seiner an.

Mou ist ein Traumhund. In seiner alten Familie lebte er zusammen mit 3 kleinen Kindern.
Mou war dort der perfekte Kinderhund. Und er hätte sicherlich auch nichts gegen nette und
hundeerfahrene Kinder in der neuen Familie einzuwenden.

Mou ist Menschen gegenüber sehr aufgeschlossen und freundlich. Egal ob groß oder klein. Mou liebt Menschen.

Artgenossen gegenüber verhält er sich ebenfalls sehr sozial. Seine alte Familie hat ihn
bestens sozialisiert und Mou kommt in seiner jetzigen Pflegestelle auch sehr gut mit allen aus.

Seine alte Familie hat Mou auch bestens auf den zweibeinigen Alltag geprägt. Mou lebte mit
ihnen in der Stadt und hat sich dort super verhalten. Man kann ihn überall mit hinnehmen und
er fährt auch gut und gern im Auto mit.

Bei seiner Einreise ist Mou gechipt, geimpft und entwurmt sowie kastriert und auf Mittelmeer-
krankheiten getestet.

Möchten Sie dieses Schätzchen adoptieren? Dann melden Sie sich bei uns unter carmen@wolken-hunde.de


Miky - Der Lustige, der Katzen mag

Miky ist ein Mischlingsrüde. Rund 3 Jahre alt, 50 cm hoch und 25 kg schwer.

Miky wartet im armen Tierheim von Jaen auf ein schönes neues Zuhause.

Im Tierheim von Jaen zeigt er sich stets als aufgeschlossener und freundlicher
Hundebub, der sehr offen gegenüber Menschen ist und weder mit Artgenossen
noch Katzen Probleme hat.

Miky ist so ein rumdum freundlicher Hund, der eine eigene Familie mehr als
verdient hat.

Wir hoffen, dass er nicht so lange warten, denn größere und vor allem schwarze
Hunde haben oftmals keine Lobby.

Bei seiner Einreise ist er gechipt, geimpft und entwurmt sowie kastriert und auf
Mittelmeerkrankheiten getestet.

Na, schlägt Ihr Herz für die Schwarzen? Dann melden Sie sich bei uns unter
carmen@wolken-hunde.de


Armer Milo,

heute möchten wir allen Tierfreunden nochmal unseren tollen Milo in Gewissen rufen.
Milo ist ein Herzhund auf vier Pfoten.
Milo kennt leider seit seiner Geburt nur das arme Tierheim in Jaen.
Wir haben damals seine Mama hochträchtig und ausgehungert von der Straße geholt.
Nach kurzer Zeit in Sicherheit kam unser Milo auf die Welt, und das wahr 2009.
Seitdem lebt er im Tierheim.

Wir denken das es an seinem positiven Leihsmaniose Titer liegt. Er hat so tolle Blutwerte,
es geht ihm bestens. Er bekommt alle 12 Stunden 1/2 Tablette 150 mg Alopurinol, welches wirklich
nicht teuer ist. Alle 6 Monate einen Bluttest, und das wars. Milo steht mitten im eben, ist dankbar für alles
was ihm gutes getan wird.
Es fehlt ihm einfach ein liebevolles, warmes und behütetes Heim. Mit ausreichend Futter und Schmuseeinheiten
bis zum Umfallen.

Wir möchten nicht das Milo irgendwann im Tierheim sterben wird und niemals erfahren hat wie es ist auch ein
eigenes Zuhause gehabt zu haben.
Und noch einen kalten Winter mit Nässe und Kälte verbringen muss.

Milo ist ca. 8 jahre alt, 48 cm hoch.

Milo ist verträglich mit allen und jedem, dankbar ohne Ende und sehnt sich so sehr auch eine eigene Familie zu haben.

Milo ist geimpft, gechipt, kastriert und entwurmt. Die anderen Mittelmeererkrankungen sind durchweg negativ.

Für unsere Tierfreunde in der Schweiz:
Milo ist nicht im Besitz einer vollständigen Rute, aus diesem Grunde kann er sein restliches Leben leider nicht in
der Schweiz verbringen, wir bitten dahingehend um Verständnis.

e-Mails für Milo werden gerne unter der e-Mail Adresse Carmen@wolken-hunde.de beantwortet.

Milo sitzt auf seinem gepackten Köfferchen und wartet wie schon so oft,

wenn seine befellten Freunde nach Deutschland ausreisen und er muss Tränen erfüllt zurück bleiben.


Bogart - Hallo, hörst Du mich?

Bogart ist ein Gos D'atura Mix, rund 4 Jahre alt, gute 45 cm hoch und 15 kg leicht.

Bogart ist taub. Sehr wahrscheinlich von Geburt an.

Bogart ist extrem menschenbezogen. Er achtet immer auf seine Menschen. Und reagiert perfekt
auf die Zeichen seiner Menschen. Wenn man es nicht weiß, dann meint man nicht, dass Bogart
taub ist.

Bogart wurde vom Vorbesitzer in der Tötung entsorgt. Man hatte kein Interesse mehr an ihm.
Völlig unverständlich, denn Bogart ist trotz Taubheit einfach nur ein klasse Hund.

Zu seinem Glück braucht Bogart keine anderen Hunde in seiner neuen Familie. Bogarts Glück
befindet sich auf zwei Beinen. Er hat kein Problem mit anderen Hunden. Läuft in der Hundegruppe
Gassi und lebt vor Ort mit anderen Hunden auch friedlich zusammen. Aber im neuen Zuhause
wäre er wohl lieber allein. Natürlich mit Kontakt zu Artgenossen während der Gassigänge etc.

Bogart läuft bereits super an der Leine und hat sich sofort in den Alltag seiner Pflegefamilie
integriert.

Wir können von diesem Hund nur schwärmen und wünschen ihm nichts sehnlicher als ein
schönes neues Zuhause.

Bei seiner Einreise ist er gechipt, geimpft und entwurmt sowie kastriert und auf Mittelmeerkrankheiten
getestet.

Mehr zu Bogart erfahren Sie bei unserer Carmen unter carmen@wolken-hunde.de


Deivid, lieber Hundemann...

wurde zusammen mit Hundekumpel Bowie gerettet.

Bowie ist schon in Deutschland in einem schönen zu Hause.

Beiden wurden die Ohren und die Rute amputiert, dies ist anscheinend das normale Vorgehen bei Hunden, die in Spanien auf Nutzvieh aufpassen.
Daher kann Deivid aufgrund gesetzlicher Regelungen leider nicht in die Schweiz vermittelt werden. Wir bitten unsere Schweizer Tierfreunde hierfür um Verständnis.
Deivid ist ca. 2 Jahre alt, mittelgroß (45cm) und wiegt leichte 15 kg.
Der Bub ist ziemlich schüchtern gegenüber Menschen und neuer Umgebung. Im Tierheim bei Madrid teilt er sich nicht nur den Platz sondern auch das Schicksal, keine Familie zu haben. Souveräne Artgenossen helfen ihm, seine Schüchternheit etwas abzulegen.
Es würde ihm helfen, einen charakterstarken Hundekumpel im neuen zu Hause zu haben.

Deivid ist verträglich mit allem und jedem, mit Menschen, die er kennt geht er liebevoll um und ist dankbar für jede Streicheleinheit.
Er braucht nur ein wenig Zeit, um sich an neue Situationen anzupassen, hatte er doch kein einfaches Leben in der Vergangenheit. Vorläufig kann er keinesfalls! frei im Gelände laufen. An der Leine aber ist er gut zu führen und gelehrig. wer Deivid Zeit und Geduld und vor allem viel Liebe entgegenbringt, bekommt einen treuen und entzückenden Gefährten auf 4 Pfoten.

Deivid ist kastriert, geimpft, gechipt sowie auf Mittelmeererkrankungen getestet. Einfühlsame und geduldige Interessenten melden sich bitte bei Carmen@wolken-Hunde.de


Drom, Mr. Charming

Der ca. 1 Jahr alte, 38 cm kleine und 8 kg leichte Drom ist auf der Suche nach einem liebevollen Zuhause.

Das klappt aber in bester Harmonie. Drom schließt fix Freundschaften mit Zwei- und Vierbeinern und ist immer offen für Neues.

Drom lebt auf einer spanischen Pflegestelle und sein bester Freund ist ein 3 jähriges Kind.

Streicheleinheiten kann er gar nicht genug haben und bedankt sich auf seine charmante Art dafür. Drom ist aber nicht nur charmant, sondern auch recht clever. An der Leine läuft er prima und kann sich auf neue Situationen gut einstellen. Konflikten geht er erfolgreich aus dem Weg. Altersentsprechend ist Drom verspielt und agil.

Wer auf der suche nach einem mittelgroßen Gute-Laune-Wuschel ist, ist bei Drom genau richtig.

Bei Einreise ist er kastriert, gechipt, geimpft sowie auf Mittelmeererkrankungen getestet.
Haben Sie ein Plätzchen für den charmanten Schmusebär, melden Sie sich bitte bei Carmen@wolken-hunde.de


Armer, kleiner Caribe...

Auf Pflegestelle in Wülfrath

wir dachten es wäre deine letzte Reise ins Glück, aber leider Nein.

Wir stellen Caribe erneut vor, nicht, weil mit dem kleinen Mann irgendetwas nicht stimmen würde,
leider haben sich die Menschen wohl die Anschaffung eines Lebewesens nicht wirklich gut überlegt.

Unser Caribe ist ca. 1 Jahr jung, 28 cm hoch und wiegt leichte 6 Kilo.

Caribe ist ein sehr liebenswerter, kleiner Mann. Er geht gut an der Leine, ist verschmust und treu.
Er liebt seine Menschen über alles und liebt gekuschelt zu werden.

Auch hört Caribe nach 5 Tagen in Deutschland bereits auf seinen Namen und hat schon Sitz gelernt.
Er ist einfach ein toller Kerl der in tolles Zuhause mehr als verdient hat.

Caribe ist geimpft, gechipt, kastriert und entwurmt.
Einen negativen Mittelmeertest hat Caribe ebenfalls in seinem Köfferchen.

e-Mails für diesen tollen Hund bitte an Carmen@wolken-hunde.de


Obelix oh Obelix

Obelix ist einer junger Bodegueromix von rund 2 Jahren, ca. 40 cm Schulterhöhe und 10 kg Gewicht.

Obelix ist charakterlich ein ganz toller Hund. Er ist super verträglich mit seinen Artgenossen und schließt
Menschen sofort tief in sein kleines Hundeherz.

Leider ist Obelix hochgradig allergisch. Man kann es auf den Fotos bereits an seiner Haut erkennen.
Unsere spanischen Kollegen haben hier keine Kosten und Mühen gescheut und haben für ihn einen
Allergietest machen lassen.

Obelix reagiert leider auf etliche Umwelteinflüsse wie z. b. auf verschiedene Pflanzen aber auch auf
Futtermittel.

Bei ernsthaftem Interesse würden wir Ihnen hier mit Rat und Tat zur Seite stehen. Man kann bereits
über die richtige Fütterung eine starke Verbesserung erreichen. Um nur ein Beispiel zu nennen.

Bei seiner Einreise ist der junge hübsche Hundemann gechipt, geimpft und entwurmt sowie kastriert
und auf Mittelmeerkrankheiten getestet.
Nur in die Schweiz darf Obelix auf Grund seiner verkürzten Rute nicht ausreisen. Gesetzliche Vorschrift.

Na, ist Obelix nicht IHR Hund? Dann melden Sie sich unter carmen@wolken-hunde.de


Katxu - Das schwarze Prinzenbubchen

Der hübsche Kerl ist ca. 2 Jahr jung, ca, 70 cm hoch, geimpft, gechipt, kastriert und entwurmt.

Einen aktuellen negativen Mittelmeertest hat Katxu ebenfalls.

Der junge Mischlingsbub wartet im armen Tierheim von Jaen auf ein neues Zuhause.

Vor Ort zeigt er sich sehr aufgeschlossen und genießt jede Art der Zuwendung.

Was ihm jetzt fehlt, ist eine eigene Familie, die ihm die große weite Hundewelt zeigt.
Katxu ist verträglich mit allen und jeden.

Möchten Sie dem schwarzen Prinzenbubchen eine neue Welt zeigen?
Dann mailen Sie ihm an carmen@wolken-hunde.de


Buster, der Wandersmann...

wurde gefunden in der Nähe von Malagon.
Vermutlich wie viele Hunde, einfach ausgesetzt.

Buster könnte ein Mastin-Mix sein.

Er ist ca. 1,5 Jahre jung, hat eine Größe von 50 cm und wiegt ca. 29 Kilo.

Er wurde ohne Schwanz geboren. Buster ist ein vorbildlicher Kerl
gegenüber allen Artgenossen.
Er ist einfach nur liebevoll, zärtlich und lieb.

Buster sucht ein warmes Bett, regelmäßiges Futter, Spielzeug und lange Spaziergänge.

Möchten Sie Buster diesen Wunsch erfüllen?

Bei der Einreise nach Deutschland ist Buster geimpft, gechipt, kastriert und entwurmt.
Einen aktuellen Mittelmeertest hat Buster ebenfalls im Köfferchen.

e-Mails für Buster bitte an Carmen@wolken-hunde.de


Bambu, Schmusekerl sucht Gleichgesinnte...

Bambu ist eine absolute Schmusekugel.
Er liebt es gestreichelt und bekuschelt zu werden.

Bambu ist sehr anhäglich und immer auf der Suche nach streichelnden Händen.
Bambu ist verträglich mit allen und jedem, eine absolut sozialer Rüde.

Er spielt gerne mit seinen Menschen und Artgenossen, da ist der hübsche Kerl
einfach nur glücklich.

Bambu ist ca. 3 - 4 Jahre jung und hat eine Höhe von 67 cm (Stand 28.06.2017).

Bei der Einreise nach Deutschland ist Bambu geimpft, gechipt, kastriert und entwurmt.
Einen aktuellen Mittelmeertest hat Bambu ebenfalls im Gepäck.

Für unsere Tierfreunde in der Schweiz:

Da Bambu keine vollständige Rute hat, besteht für ihn leider absolutes Einreiseverbot.
Wir danken für euer Verständnis.

Möchten sie diesem tollen Familienhund eine Chance auf ein neues Leben schenken?

Dann bitte eine e-Mail an Carmen@wolken-hunde.de


Sambo - Der nette Hasenfuß

Sambo ist ein rund 3 Jahre alter und ca. 59 cm hoher Podencomixbube (Stand 04.05.2017).

Sambo wartet im armen Tierheim von Jaen auf ein schönes Zuhause bei netten Menschen, die ihm etwas Zeit zum Ankommen geben.
Sambo ist anfänglich etwas schüchtern und muss seine neuen Menschen erstmal kennen lernen. Ist er aufgetaut, dann ist er ein Schmuser vor dem Herrn und absolut freundlich.

Mit anderen Hunden kommt Sambo sehr gut aus. Egal ob Rüde oder Hündin.
Groß oder klein. Ein netter Ersthund darf bei den neuen Menschen bereits gern vorhanden sein.

Bei seiner Einreise ist Sambo gechipt, geimpft und entwurmt sowie kastriert und auf Mittelmeerkrankheiten getestet.

Wenn Sie etwas Zeit für Sambo haben und ihm ein schönes Leben bieten möchten, dann melden Sie sich unter carmen@wolken-hunde.de


Grami, Bodeguero-Bubchen...

sucht ein eigenes Zuhause.
Grami ist eine liebenswerte Fellnase. Verträglich, sozial, liebevoll, treu und verspielt.
Er mag einfach alles und jeden. Grami hat niemals Konflikte mit Artgenossen.

Der Bube ist ca. 2,5 Jahre jung und ist ca. 44 cm groß (Stand 07.03.2017).

Für unsere Tierfreunde in der Schweiz:
Grami hat keine vollständige Rute, daher besteht absolutes Einreiseverbot für dieses Land.

Grami wartet in dem armen Tierheim in Jaen auf Post von lieben Menschen.

Bei der Einreise nach Deutschland ist Grami geimpft, gechipt, kastriert und entwurmt.
Einen aktuellen Mittelmeertest hat Grami ebenfalls im Gepäck.

Möchten sie diesem tollen Kerl ein liebevolles Zuhause schenken dann bitte eine E-Mail
an Carmen@wolken-hunde.de


Pelayo hübscher Bube...

sucht liebevolle Familie zu schmusen und einfach nur Spaß haben.

Der Bube wurde aus einer spanischen Tötungsanlage gerettet. Er ist ein liebevoller, mit allen und jedem verträglicher kleiner Mann.
Er liebt das spielen und rennen in der Gruppe und freut sich immer über streichelnden Händen seiner Menschen.
Pelayo ist ein sehr zärtlicher und liebevoller kleiner Hundemann.

Pelayo ist ca. 2 Jahre jung, wiegt ca. 8-10 Kilo und hat eine Größe von ca. 35 cm.

Pelayo ist bereits geimpft, gechipt, kastriert und entwurmt. Einen aktuellen negativen Mittelmeertest bringt der Bube ebenfalls
mit nach Deutschland.

Pelayo sitzt auf gepackten Koffern und wartet dringend auf seine Familie.

e-Mails für Pelayo werden gerne unter der e-Mail Adresse Carmen@wolken-hunde.de beantwortet.


Kenzo - Der Chameur

Kenzo ist ein Bretonenmixbub. Er kam fast verhungert ins arme Tierheim von Jaen.

Unsere Tierschutzkollegen vor Ort haben den rund 2,5 Jahre alten und 54 cm hohen Hundebub wieder aufgepäppelt (30.06.2017).

Heute geht es dem aufgeschlossenen und äußerst liebevollen Kerl schon viel besser.

Er versteht sich wunderbar mit seinen Artgenossen und wünscht sich jetzt nichts sehnlicher als eine eigene Familie.
Kenzo ist gechipt, geimpft und entwurmt sowie kastriert.

Beim Mittelmeertest kam heraus, dass Kenzo an Leishmaniose erkrankt ist.
Er wird bereits behandelt und kann mit dieser Erkrankung ganz normal alt werden. Hierzu beraten wir Sie gern.
Möchten Sie diesem Herz auf 4 Pfoten ein Zuhause geben?

Dann melden Sie sich unter carmen@wolken-hunde.de


Blacky - Kommt mit einem Koffer voll Liebe zu Ihnen

Blacky ist ca. im Januar 2013 geboren und wiegt bei einer Schulterhöhe von rund 42 cm ca. 20 kg.

Für Blacky war der Weg ins Tierheim wohl Rettung in letzter Sekunde. Er war ziemlich ausgehungert
und hatte schrecklichen Durst. Da er weder gechipt war und ihn auch keiner vermißte, blieb er im Tierheim.

Blacky zeigt sich hier als loyaler Vertreter gegenüber seiner Hundekumpels. Streit braucht er nicht.
Und gegen ein Spielchen mit seinen Artgenossen hat er auch nichts einzuwenden. Nur Katzen braucht
Blacky gar nicht.

Als Blacky ankam, war er ziemlich unterwürfig. Schnelle Bewegungen machten ihm Angst. Und man
hatte sofort die Vermutung, dass er früher geschlagen wurde. Daher möchte Blacky zu verständnis-
vollen Menschen, die ihm zeigen, dass er nie wieder geschlagen wird.

Bei seiner Einreise ist er gechipt, geimpft und entwurmt sowie kastriert und auf Mittelmeerkrank-
heiten getestet.

Darf Blacky die Liebe und Geborgenheit bei Ihnen finden, die er so sehr verdient hat? Dann melden
Sie sich unter carmen@wolken-hunde.de


Pancho - Hundeherz sucht Menschenherz



Pancho ist ein Mischlingsrüde, der ca. im Juni 2012 geboren wurde, rund 61 cm Schulterhöhe hat und
so um die 21 kg wiegt.
Pancho wartet im Tierheim von Malagon auf ein neues Zuhause. Alle hoffen, dass er
nochmal irgendwo glücklich sein darf und geliebt wird.



Als man Pancho fand, war er super super dünn und irrte völlig orientierungslos auf einem Feld umher.
Seine Rute war so kaputt, dass sie amputiert werden musste.
Pancho zeigt sich vor Ort als absolut liebevoller uns sozialer Bursche.



Er liebt die Menschen vor Ort sehr. Inklusive der Kinder, die regelmäßig ins Tierheim kommen.
Seine Artgenossen findet er ebenfalls absolut ok.



Bei seiner Einreise ist Pancho gechipt, geimpft und entwurmt sowie kastriert und auf
Mittelmeerkrankheiten getestet.

Für unsere Freunde aus der Schweiz:
Aufrgund der verkürzten Rute besteht für Pancho absolutes Eínreiseverbot.
Wir danken für euer Verständnis.

Wir hoffen für diesen liebevollen Kerl, dass er das Tierheim von Malagon bald verlassen kann
und noch einmal eine liebevolle Familie findet.
Wenn Pancho seine neue Familie bei Ihnen finden kann, dann melden Sie sich unter carmen@wolken-hunde.de